Luftreiniger oder Lüften: Was schützt besser vor Corona?

Eine gute Luftqualität mit möglichst geringer Aerosolkonzentration schützt uns in geschlossenen Räumen vor einer Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Virus. Darin sind sich führende Virologen, Epidemiologen, Hygieniker und Wissenschaftler mittlerweile einig. Uneinigkeit herrscht hingegen bei der Frage, wie sich eine mitunter infektiöse Aerosollast in der Raumluft bestmöglich reduzieren lässt. Während nun doch immer mehr Bundesländer die Klassenräume mit Blick auf den Winter mit geeigneten Hochleistungsluftreinigern ausstatten, weil die Neuinfektionszahlen an den Schulen nun doch stetig steigen, behaart das Umweltbundesamt auf seinem bisherigen Standpunkt, dass Luftreiniger die freie Lüftung keinesfalls ersetzen könnten.

Weiterlesen

Warum kann der Winter die Corona-Pandemie verschlimmern?

Pünktlich zu Beginn der kalten Jahreszeit war sie da – die gefürchtete zweite Corona-Welle. Epidemiologen und Virologen warnen seit Beginn der Pandemie vor dem Winter-Effekt, bei dem die Kälte draußen die Menschen in ihren Wohnungen hält – und sich drinnen in den geschlossenen Räumen das Virus immer weiter verbreitet. So fand eine Studie japanischer Forscher nach Auswertung von Kontaktverfolgungen heraus, dass für Menschen die Wahrscheinlichkeit, sich in Innenräumen anzustecken, 19 Mal höher ist als an der frischen Luft.

Weiterlesen

Corona-Ansteckung über die Raumluft: Neue Studie simuliert Aerosolausbreitung in Innenräumen und liefert neue Erkenntnisse

Hochleistungsluftreiniger und Luftbefeuchter von Trotec senken das Ansteckungsrisiko in geschlossenen Räumen

Aerosole stehen seit Monaten im Fokus der Corona-Forschung. Nachdem lange Zeit die großen Tröpfchen, die beispielsweise bei einer feuchten Aussprache ausgeworfen werden, als Hauptüberträger des Covid-19-Erregers galten, ist sich die Wissenschaft mittlerweile einig, dass nahezu 80 Prozent aller Corona-Infektionen durch virenbehaftete Aerosole erfolgen. Diese Auffassung teilt auch Dr. Thomas Voshaar, Lungenarzt und wissenschaftlicher Berater von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Weiterlesen

Umfrage: Deutsche haben im Herbst Angst vor einer Corona-Infektion in geschlossenen Räumen

Der Sommer geht, die Sorge vor einer Ansteckung in geschlossenen Räumen bleibt. Und wird mit Blick auf den nahenden Herbst größer. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey zum Thema „Corona-Schutz im Herbst“ im Auftrag von Trotec: Die Mehrheit der Deutschen hat Angst, sich in geschlossenen Räumen mit dem SARS-CoV-2-Virus zu infizieren. Besonders hoch schätzen die meisten der 5.000 Befragten das Risiko in Bars und Restaurants (63,4 Prozent) ein, gefolgt von Fitnessstudios, Sporthallen und Yoga-Studios (50 Prozent).

Weiterlesen

Markus Lanz (ZDF): Tim Mälzer setzt zum Schutz vor Corona in seinen Restaurants auf Luftreiniger von Trotec (Sendung vom 09. Juli 2020)

Landrat Stephan Pusch gibt Hintergrundinformationen zu neuartiger Luftreinigungstechnik aus seinem Landkreis Heinsberg

Obwohl das Coronavirus und dessen Ansteckungsgefahr im sommerlichen Alltag nur wenig zu spüren ist, wird uns das Virus noch eine lange Zeit begleiten. In dieser Einschätzung waren sich Bundesminister Hubertus Heil, der Heinsberger Landrat Stephan Pusch, TV-Koch Tim Mälzer sowie die weiteren Gäste in der ZDF-Sendung „Markus Lanz“ vom 09. Juli 2020 einig. Tim Mälzer ist das wohl bekannteste Gesicht und zugleich Wortführer der deutschen Gastronomiebranche. Auch wenn ca. 50 Prozent seiner Branche aktuell wieder gute Umsätze durch die sommerliche Außengastronomie verzeichnen, gibt es auch die anderen 50 Prozent, bei denen die Tische im Restaurant mangels Außenterrasse leer bleiben, so Mälzer. Und selbst der schönste Sommer ist irgendwann einmal vorbei.

Weiterlesen