Warum kann der Winter die Corona-Pandemie verschlimmern?

Pünktlich zu Beginn der kalten Jahreszeit war sie da – die gefürchtete zweite Corona-Welle. Epidemiologen und Virologen warnen seit Beginn der Pandemie vor dem Winter-Effekt, bei dem die Kälte draußen die Menschen in ihren Wohnungen hält – und sich drinnen in den geschlossenen Räumen das Virus immer weiter verbreitet. So fand eine Studie japanischer Forscher nach Auswertung von Kontaktverfolgungen heraus, dass für Menschen die Wahrscheinlichkeit, sich in Innenräumen anzustecken, 19 Mal höher ist als an der frischen Luft.

Tatsächlich verbreiten die meisten Viren sich vor allem in Innenräumen. Eine Datenbank, die von der London School of Hygiene and Tropical Medicine stammt, enthält etwa 1500 sogenannte Superspreader-Events – also Ereignisse, bei denen eine einzelne infizierte Person mehrere Menschen zur gleichen Zeit und am gleichen Ort ansteckt. Nur drei davon sollen im Freien stattgefunden haben. Schuld daran ist wahrscheinlich ein starker Rückgang der relativen Luftfeuchtigkeit, wenn bereits trockene kalte Außenluft in ein Haus eindringt und dort erwärmt wird. Auch die epidemiologische Forschung von der MIT, Harvard, Virginia Tech und University of Connecticut legt nahe, dass das Coronavirus bei geringerer relativer Luftfeuchtigkeit hochinfektiös ist – alles unter 40 Prozent Luftfeuchte hilft dem Virus, sich zu verbreiten.

Das Problem sind die lang schwebenden Tröpfchen: die Aerosole

„All die Faktoren, die wir mit kaltem Wetter assoziieren, scheinen die Virusverbreitung möglicherweise zu beschleunigen“, sagt Richard Neher, Bioinformatiker an der Universität Basel, der derzeit an Simulationen arbeitet, die zeigen, wie das Coronavirus sich in einem Raum verteilt. Eine geringe Luftfeuchtigkeit verschlimmert das Risiko, sagt Neher: „Einer der Hauptgründe, warum ich glaube, dass wir einen saisonalen Anstieg dieses Virus haben werden, ist, dass das Wasser in den Tröpfchen in Innenräumen schnell verdampfen wird, sodass das Virus in einem winzigen Nukleus enthalten bleibt, in dem es länger schweben kann.“

Diese Erkenntnisse sind besonders für die jetzige Wintersaison von Bedeutung, wenn sich auf der Nordhalbkugel Millionen Menschen in beheizten Räumen aufhalten werden. Dabei sorgt das Erwärmen der Frischluft dafür, dass diese trocknet. Zugleich trocknen jedoch auch die infektiösen Aerosole, die die mit dem Corona-Virus infizierten Personen ausatmen. ‚Austrocknende Viren‘ hört sich jedoch viel positiver an, als der Vorgang tatsächlich für uns ist: Denn der feine, virushaltige Tröpfchen-Nebel verliert durch den Trocknungsprozess einiges an Wasser, wirft damit also gleichsam Ballast ab und kann dadurch noch eine ganze Zeit länger durch den Raum schweben. Erst eine relative Feuchte von 40 bis 60 Prozent reduziert die Ausbreitung der Viren und die Aufnahme über die Nasenschleimhaut. Weil bei dieser Luftfeuchte die Aerosole weniger schnell schrumpfen, können sie nicht so lange in der Luft schweben, sondern sinken als schwere Tropfen schneller zu Boden.

Professionelle Luftbefeuchtung reduziert Infektions- und Ansteckungsrisiko

Fachmediziner betonen immer wieder, dass wir das Infektionsrisiko über die Anhebung der Luftfeuchtigkeit in den Innenräumen mindern können. So führt die Steigerung der Luftfeuchte durch Befeuchtung zu einer Reduktion des Übertragungsrisikos – und genau deshalb sind Luftbefeuchter, Luftwäscher sowie Luftkühler an dieser Stelle so wichtig. Denn moderne hygrostatgesteuerte Luftbefeuchter, etwa die B-E- und B-Serie, sorgen ebenso wie die Luftwäscher der Aw-S-Serie von Trotec für eine optimal regulierte Luftfeuchte und gereinigte Raumluft. Und die Luftkühler der PAE-Serie von Trotec befeuchten die Luft nicht nur, sondern bringen im nächsten Sommer erfrischende Verdunstungskühle ins Haus.

Ultraschall-Luftbefeuchter der B-E-Serie

Wenn Sie auf echte Qualität, funktionale Vielfalt und Individualität setzen möchten, stellt die Trotec B-E-Serie eine erstklassige Lösung dar. Sie können zwischen den drei verschiedenen Modellvarianten B 1 E, B 5 E, B 6 E wählen, die unterschiedliche Vernebelungsleistungen bieten. Die Bandbreite reicht hier von 4,8 bis 7,2 Litern pro Tag. Ideal eingesetzt werden können die Ultraschall-Luftbefeuchter – je nach Modell – in Räumen von bis zu 20 oder auch 30 m². Alle drei Geräte der Serie zeichnen sich durch ein modernes Design aus, das Sie mit jedem Interieur kombinieren können. Zudem können Sie zwischen unterschiedlichen Modi wählen. Ob ein herausnehmbarer Duftöl-Diffusor, ein integrierter Baby-Modus, ein moderner Touch-Panel oder zum Beispiel eine frei programmierbare Timer-Funktion – die Ultraschall-Luftbefeuchter der Trotec B-E-Serie lassen keine Wünsche offen.

Verdunstungs-Luftbefeuchter der B-Serie

Die Modelle dieser Serie bescheren Ihnen zahlreiche Vorteile rund um ein angenehmes Raumklima und ein freies Durchatmen. Mit ihrem optimalen Preis-Leistungsverhältnis, dem schicken Design und der Funktionsvielfalt stellen die einzelnen Varianten quasi einen Wertschutz für Gesundheit und Interieur durch Feuchteoptimierung dar. Sämtliche Modelle dieser Serie wie etwa der B 24 E / B 25 E oder der B 400 sind zudem hygrostatgesteuert. Das Leistungsvermögen reicht – je nach Modell – von 0,6 Litern bis zu 60 Litern in der Stunde. Die Luftbefeuchter können teilweise in Räumen bis zu 420 m² eingesetzt werden. Flexibilität ist hier Trumpf. Neben vielen individuellen Features bzw. Funktionen verfügt etwa das Modell B 500 über eine spezielle Funksteuerung. Mehr Komfort geht kaum noch.

Luftbefeuchtung im Winter, Luftkühlung im nächsten Sommer – Luftkühler der PAE-Serie

Luftkühlung via Verdunstungstechnik ist eine vollkommen natürliche und obendrein kostengünstige Kühlmethode ohne externen Energiebedarf für den Kühlprozess. Mit den mobilen Luftkühlern der PAE-Serie bietet Trotec eine ganz besonders smarte und energieeffiziente Lösung zur angenehmen Temperierung von kleineren bis mittelgroßen Räumen. In der Regel als 3-in-1-Geräte ausgelegt, sorgen unsere Aircooler der PAE-Serie rundum mit Luftkühlung, Ventilation und Luftbefeuchtung für ein ausgezeichnetes Wohlfühlklima. Mit ihrem modernen Gehäusedesign setzen die Multitalente gekonnt optische Highlights und machen sowohl in modernen wie auch klassisch eingerichteten Wohn- und Arbeitsräumen eine gute Figur. Durch die verschiedenen Ausstattungsvarianten und eine großartige Funktionsvielfalt bietet Trotec für nahezu jeden Kühlungsbedarf das optimale Gerät.

Luftwäscher AW 10 S und Luftwäscher AW 20 S

Die pflegeleichten 3-in-1-Komfortgeräte reinigen und befeuchten als sogenannte ‚Luftwäscher‘ die Raumluft ohne Filtermatten. Zudem binden die Airwasher u.a. Pollen, Tierhaare, Hausstaub und zusätzlich unangenehme Gerüche dank integrierter Plasmafunktion und eigen sich ideal für Allergiker. Darüber hinaus ist der Luftwäscher AW 20 S mit Kombisensor und HEPA-Filter ausgestattet und bietet somit jederzeit die optimale feuchte Raumluftqualität. Dank des aktivierbaren HEPA-Filters wird die Luft selbst von kleinsten Schmutzpartikeln aus Feinstaub, Allergenen oder Schimmelpilzsporen befreit. Die wartungsarmen Geräte lassen sich zur Befüllung und Reinigung ganz leicht öffnen.

Professionelle Luftbefeuchtung – mit Markenqualität von Trotec

Bei uns finden Sie für jede Ihrer Anforderungen die passgenauen Luftbefeuchter, Luftkühler. Und Luftwäscher. Überzeugen Sie sich selbst und profitieren Sie zudem von dem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis eines führenden Markenanbieters bei unseren:

– jetzt im Trotec-Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*