NEU CO₂-Luftqualitätsmonitor BZ26: zuverlässige Überwachung der Luftqualität durch ‚CO₂-Ampel‘ und akustisches Warnsignal – einsetzbar als Corona-Schutzmaßnahme

Im Hinblick auf die luftübertragene Ansteckung mit Coronaviren gehört das rechtzeitige Lüften in Schulräumen und Kindergärten ebenso wie in Büro- und Produktionsumgebungen zu einem funktionierenden Hygienekonzept. Doch wann muss gelüftet werden? Und wie lange sollten die Fenster geöffnet bleiben? Weil ein unkontrolliertes Lüften zu Energieverschwendung führt, und ganz schön teuer werden kann, empfiehlt es sich, die wichtigsten Luftqualitätsparameter für unser Wohlbefinden wie die CO₂-Konzentration, die Innenraum-Temperatur und die relative Luftfeuchte mit dem CO₂-Luftqualitätsmonitor BZ26 im Blick zu behalten.

Weiterlesen

Mit der CO2-Ampel BQ30 Heizenergie beim Lüften sparen

Regelmäßiges Stoß- und Querlüften kann das Risiko einer Corona-Infektion in Innenräumen deutlich reduzieren. Aber was im Sommer angesichts der warmen Außentemperaturen noch leicht umsetzbar und unproblematisch ist, kann im Winter mit Minusgraden schnell zur Kostenfalle werden.

Weiterlesen

Geschützt leben und arbeiten in der Corona-Pandemie „Die Qualität der Raumluft ist entscheidend“. Neue Studie: Saubere Luft senkt das Ansteckungsrisiko in Schulen um 82 Prozent

Die Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen ist eine Schlüsselkomponente für die Aufrechterhaltung einer gesunden Lern- und Arbeitsumgebung. Eine italienische Studie zeigt, dass leistungsstarke Lüftungs- und Luftreinigungssysteme wie die TAC Hochleistungsluftreiniger von Trotec Corona-Infektionen in Schulen um mehr als 80 Prozent reduzieren können.

Weiterlesen

NEU Ultraschall-Luftbefeuchter B 3 E / B 4 E spendet wohltuende Feuchtigkeit für ein gesundes Raumklima und reduziert Infektionsrisiken – endlich lieferbar

Auch wenn das Ende des Winters absehbar ist, die Öfen werden trotzdem noch eine ganze Weile weiter bollern müssen. Doch je länger die Heizperiode dauert, desto unangenehmer wirkt sich die trockene Heizungsluft auf unser Wohlbefinden aus. Gereizte Augen, trockene Haut, Atemwegsinfekte oder unruhiger Schlaf sind die Folgen einer zu geringen Raum-Luftfeuchtigkeit. Und wussten Sie, dass trockene Luft auch die Überlebenszeit von Corona- und Grippe-Viren verlängert? Gut, dass die 3-in-1-Ultraschall-Luftbefeuchter B 3 E und B 4 E die Raumluft mit Carbon-Luftfilter, UV-Lampe und Aroma-Diffusor wohltuend befeuchten und Infektionsrisiken reduzieren! Noch besser, dass sie endlich lieferbar sind!

Weiterlesen

NEU Ultraschall-Luftbefeuchter B 3 E / B 4 E: 3-in-1-Luftbefeuchter mit Carbon-Luftfilter verbessert die Luftqualität und reduziert Infektionsrisiken

Wer aktuell über gereizte Augen, trockene Haut, Atemwegsinfekte oder auch unruhigen Schlaf klagt, könnte an den Folgen einer zu geringen Raum-Luftfeuchtigkeit leiden. Gerade in den Wintermonaten wirkt sich die trockene Heizungsluft besonders unangenehm auf unser Wohlbefinden aus. Die zu trockene Luft verlängert übrigens auch die Überlebenszeit von Corona- und Grippe-Viren, denn denen geht’s nur bis zu einer Luftfeuchte von 40 % bestens. Mit den 3-in-1-Ultraschall-Luftbefeuchtern B 3 E und B 4 E lassen sich diese Auswirkungen von zu trockener Luft schnell und dauerhaft lösen – die Raumluft wird wohltuend befeuchtet, aromatisiert und zusätzlich gereinigt.

Weiterlesen

307.000 Todesfälle durch Feinstaub in Europa. Erfahren Sie hier, wie Sie die Luftqualität in Ihrer Umgebung kontrollieren und verbessern können

Wie gesundheitsschädlich „vermeintlich saubere Frischluft“ vor der Haustüre auch in Deutschland ist, zeigen jüngst veröffentlichte Daten der Europäischen Umweltagentur (EEA). Laut einer aktuellen Erhebung starben alleine 2019 schätzungsweise 307.000 Menschen in der Europäischen Union vorzeitig an den Folgen einer zu hohen Feinstaubbelastung (PM2.5) in der Umgebungsluft – davon mehr als 53.000 alleine in Deutschland.

Weiterlesen

CO²-Luftqualitätsmonitor und Partikelmessgerät BQ 30 – jetzt zum Super Schnäppchen Preis nur noch bis Sonntag

Mehr als 90 % unserer Lebenszeit verbringen wir in Innenräumen, zusätzlich erschweren immer dichtere Gebäudekonstruktionen ein Ablüften von Schadstoffen mit spürbaren Auswirkungen auf die Luftqualität. Erhöhte Kohlendioxidkonzentrationen – selbst wenn sie innerhalb der zulässigen Grenzwerte liegen – können nicht nur zu Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Leistungsverlust führen, sondern darüber hinaus besonders bei Kindern oder geschwächten Personen ernste gesundheitliche Probleme verursachen.

Weiterlesen