Ende der Maskenpflicht – Sorge vor Ansteckung bleibt TAC. Hochleistungsluftreiniger schützen vor Ansteckungen und Krankentagen

In nahezu allen Bundesländern ist die Maskenpflicht gefallen. Aufgrund weiter hoher Infektionszahlen wird der Wegfall der Maskenpflicht jedoch nicht ausnahmslos befürwortet. Laut einer Umfrage von ARD-DeutschlandTREND finden 61 Prozent der Befragen den Wegfall der Maskenpflicht falsch. Insbesondere vulnerable Personengruppen und Beschäftigte, die tagtäglich mit vielen Personen in unmittelbaren Kontakt kommen, beispielsweise in Großraumbüros oder im Einzelhandel, befürchten nun noch mehr, sich während der Arbeit mit dem Coronavirus zu infizieren.

Quelle: Statista 2022, Erhebungszeitraum: 15.-16.03.2022

Die Sorge ist berechtigt: Eine zum Selbstschutz getragene Mund-Nasen-Maske verhindert zwar zu einem gewissen Teil, dass infektiöse Virenpartikel eingeatmet werden. Allerdings nicht zu 100 Prozent. Selbst wenn alle Personen im Raum eine Maske tragen, bleibt stets ein Restrisiko, dass SARS-CoV-2-Viren mit der Atmung in die Raumluft gelangen und selbst mehrere Meter entfernt von einer anderen Person wieder eingeatmet werden.

Der Wissenschaftler Prof. Dr. Martin Kriegel vom Hermann-Rietschel-Institut der TU Berlin empfiehlt daher verstärkt Augenmerk auf eine wirksame Lufthygiene zu legen. Je weniger Personen in geschlossenen Räumen eine Maske tragen, desto höher ist die Gefahr einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Gleichzeitig weist Kriegel auf ein weiteres Problem hin: Die Luft in Innenräumen ist in den seltensten Fällen „sauber“. Vielmehr ist sie in Büroumgebungen nicht selten mit Tonerstaub und anderen Schwebstoffen belastet. In Gebieten mit hohem Verkehrsaufkommen droht zudem die Gefahr hoher Feinstaubkonzentrationen, die von außen in die Raumluft gelangen. Durch den Wegfall der Maskenpflicht geraten nun auch diese luftgetragenen Risiken am Arbeitsplatz wieder stärker in den Fokus.

Wie gelangen Coronaviren in die Innenraumluft?

Hauptüberträger des SARS-CoV-2-Virus ist die Luft. Von dort gelangt es als sogenanntes Aerosol in die Atemwege. Ein Aerosol ist ein gasförmiges Gemisch, das bei erkrankten Personen virenbehaftete Partikel enthält. Diese winzig kleinen Schwebeteilchen werden in der Lunge produziert und vorwiegend beim Atmen, Sprechen und noch mehr bei körperlicher Anstrengung (z.B. körperlicher Arbeit, Sport usw.) in den Raum freigesetzt. Während größere Tröpfchen aufgrund ihres Gewichts bereits nach ca. 1,5 Metern zu Boden sinken (daher die Abstandsregel von 1,5 m), schweben die leichteren und unsichtbaren Aerosolteilchen aufgrund ihrer geringen Größe (ca. 0,1-0,3 µm) bis zu mehrere Stunden in der Raumluft und werden selbst viele Meter entfernt unbemerkt eingeatmet.

Wie können die Beschäftigten trotz Wegfall der Maskenpflicht vor einer Ansteckung geschützt werden?

Wer die Sorgen seiner Mitarbeiter ernst nimmt und diese aber auch sich selbst und den Betrieb vor krankheitsbedingten Ausfällen schützen möchte, findet in TAC Hochleistungsluftreinigern von Trotec einen flexibel einsatzbaren Infektionsschutz für Innenräume – mit wissenschaftlich attestierter Wirksamkeit. Ausgestattet mit einem HEPA-Filter der Filterklasse H14 (zertifiziert nach EN 1822), sorgt ein TAC Hochleistungsluftreiniger 24 Stunden am Tag für virengefilterte Luft. SARS-CoV-2-Viren, Grippeviren aber ebenso weitere Krankheitserreger, Pollen, Allergene wie auch krankmachende Feinstaubpartikel werden zu 99,995 % aus der Raumluft gefiltert – bevor sie eingeatmet werden.

Wie sicher ist die Schutzwirkung der TAC Hochleistungsluftreiniger?

Forschungsgesellschaften, Universitäten wie die Goethe-Universität in Frankfurt und allen voran die Universität der Bundeswehr München haben bereits sehr früh in der Corona-Pandemie die Wirksamkeit mobiler TAC Hochleistungsluftreiniger getestet und deren Wirksamkeit zum Schutz vor einer Corona-Infektion wissenschaftlich fundiert belegt.

Virenbehaftete Aerosole, die ohne technische Luftreinigung und bei nur unzureichender Lüftung stundenlang in Innenräumen umherschweben würden, entfernen Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie zu 99,995 % aus der Raumluft. Im Gegensatz zu herkömmlichen Luftreinigern werden die Krankheitserreger aber nicht nur aus der Luft gefiltert, sondern zusätzlich mittels thermischer Dekontamination im hitzeresistenten Spezialfilter abgetötet. Was sich kompliziert anhört, geschieht vollautomisch in den Abendstunden bzw. nach Dienstschluss. Dann erhitzt der mobil einsetzbare Luftfilter den Spezialfilter kurzzeitig auf 100° C, um die im Filter abgeschiedenen Viren und Bakterien zuverlässig abzutöten. Ein zusätzliches Plus an Sicherheit, das den TAC V+ Hochleistungsluftreiniger so einzigartig macht. Lediglich 6 bis 15 Minuten benötigt ein TAC V+, um die Virenlast in einem 80 qm großen Bereich zu halbieren. In kleineren Räumen erfolgt die Halbierung sogar schon nach 3 Minuten!

Eine Übersicht aller aktuellen Studien zur Wirksamkeit von mobilen Luftreinigern erhalten Sie hier:

Sind Luftreiniger aufgrund der hohen Nachfrage derzeit überhaupt lieferbar?

Richtig ist, dass die Nachfrage nach mobilen Luftreinigern in der Pandemie sehr stark zugenommen hat und viele Hersteller mit der Beschaffung nicht nachkommen. Falsch ist hingegen die pauschale Aussage, dass wirksame Luftreiniger derzeit nicht verfügbar seien. Von Lieferengpässen betroffen sind zumeist Lieferanten, die ihre Geräte beispielsweise aus China beziehen. Viele Frachtschiffe im internationalen Warenverkehr stehen sprichwörtlich im Stau – eine Seefrachtladung von Asien nach Europa dauert aktuell fast doppelt so lange wie vor der Pandemie.

Wer jedoch wie Trotec mit eigener Fertigung in Deutschland produziert, kann auch bei gestiegener Nachfrage kurzfristig liefern. Nahezu alle Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie sind derzeit entweder verfügbar oder innerhalb kürzester Zeit lieferfähig. Bestellt werden können die förderfähigen Hochleistungsluftreiniger bequem im Trotec-Online-Shop, im stationären Trotec-Store in Heinsberg oder telefonisch beim Trotec-Expertenteam für Luftreinigung.

Die TAC-Serie: Fünf Modelle, zwei Varianten – hochwirksamer Schutz vor Gefahren durch Viren und Feinstaub

Fünf Modelle in zwei Gerätevarianten – jeweils mit nachgewiesener Filterwirksamkeit zum Schutz vor luftgetragenen Krankheitserregern und Schadstoffen machen die TAC-Serie zur flexiblen und skalierbaren Luftreinigungslösung für Innenräume aller Art.

  • Extrem robuste Konstruktion für den professionellen Einsatz
  • Hohe Einsatzflexibilität durch Mobilität; einfach dort aufstellen, wo ein hoher Schutz vor luftgetragenen Risiken erforderlich ist
  • Luftvolumen bis zu 2.100 m³
  • H14 Hochleistungs-HEPA-Filter nach EN 1822
  • Konstanter Luftvolumenstrom, auch bei zunehmender Filterverschmutzung
  • Vollautomatischer Betrieb durch Flexible Programmierung
  • Sensorgesteuerte Filterwechselanzeige (Vor- und Hauptfilter) für längere Filterstandzeiten
  • Geringe Geräuschentwicklung
  • Made in Germany

Mit den Hochleistungsluftreinigern der TAC-Serie bietet Trotec professionelle Lösungen für Reinluftqualität in Innenräumen. Durch die Bereitstellung hygienisch einwandfreier Luft gewährleisten TAC Luftreiniger einen hohen Gesundheitsschutz. Alles Wissenswerte, technische Daten und wissenschaftliche Studien zur hohen Wirksamkeit unserer TAC Hochleistungsluftreiniger enthält der 20-seitige Ratgeber „Reine, gesündere Raumluft für wirksamen Gesundheitsschutz“.

Gerne beraten Sie unsere Luftreinigungs-Experten persönlich zu den Infektionsschutz-Lösungen von Trotec:

Telefon: +49 2452 962-730, vertrieb@trotec.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*