San Francisco: Hinweisschilder in den Geschäften weisen auf mobile Luftreiniger zum Schutz vor Covid-19 hin

Hat das Coronavirus unsere Innenstädte zerstört? Pauschal lässt sich diese Frage nicht mit einem ja oder nein beantworten. Schaut man sich jedoch die Fußgängerzonen nach dem Lockdown an, fallen einem vielerorts leerstehende Geschäfte und Zu-vermieten-Schilder auf. Die Corona-Pandemie hat nicht wenige Unternehmen, Gastronomiebetriebe und inhabergeführte Einzelhandelsgeschäfte aus den Innenstädten vertrieben – manche gar in die Insolvenz geschickt. Wer es durch die Pandemie geschafft hat, steht nun vor einer neuen Mammutaufgabe. In der aktuellen Talsohle der Pandemie müssen insbesondere Restaurants, Einzelhändler, Cafés und Bars mit einem guten Hygienekonzept punkten, um die im Lockdown verlorenen Gäste wiederzugewinnen.

Weiterlesen

Public Health England: Schulen und Gastronomie durch Delta-Variante des Coronavirus besonders betroffen. Droht uns im Herbst der nächste Lockdown?

Mit einer rasanten Impfkampagne und einem konsequenten Lockdown zeigte Großbritannien dem Rest Europas, wie sich die Ursprungsvariante des Coronavirus wirksam eindämmen lässt. Das war vor der sogenannten Delta-Variante des SARS-CoV-2-Virus. Mittlerweile ist in Großbritannien die Delta-Variante zur dominierenden Corona-Variante im Infektionsgeschehen geworden und die Infektionszahlen steigen erneut unaufhaltsam in die Höhe. Rund 110.000 Briten haben sich bereits mit der gefährlicheren Corona-Mutation angesteckt, obgleich rund 60 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft ist und 83 Prozent Briten die erste Impfung erhalten haben. Besorgniserregend: Die britische Gesundheitsbehörde vermeldete, dass die Hälfte der an der Delta-Variante verstorbenen Patienten bereits geimpft gewesen seien. Wie das sein kann, erklärt Mediziner Dr. Christoph Specht gegenüber dem Nachrichtensender RTL: „Der Impfstoff ist ja auf den Urtypus gebaut worden. Da passt er super, da kann er in vielen Fällen sogar die Infektion verhindern. Aber jetzt mit den Varianten, da passt der Impfstoff nicht mehr ganz exakt“. Hinzu kommt, dass die Delta-Variante im Vergleich zu den vorherigen Varianten eine höhere Infektiosität aufweist. Es reichen also weniger eingeatmete Viruspartikel aus, um eine Infektion im Körper hervorzurufen.

Weiterlesen

Unser Beitrag für ein sicheres Osterfest mit der Familie: Virenfreie, saubere Luft – AirgoClean®-Luftreiniger für Zuhause und zum Mitnehmen

Ostern in Zeiten der Coronapandemie bleibt ungewohnt. Bereits im zweiten Jahr vermiest uns das Coronavirus SARS-CoV-2 unser Osterfest mit Kontaktverboten und Ausgangsbeschränkungen. Über die Feiertage im großen Kreis der Familie mit Oma und Opa, Nichten und Neffen feiern? Daraus wird auch im Jahr zwei der Pandemie nichts. Bund und Länder haben sich auf einen noch härteren Lockdown über die Feiertage geeinigt.

Weiterlesen

TAC V+ Hochleistungsluftreiniger in Schulkantine der Gemeinde Illkirch bei Straßburg

Gut versorgte Schülerinnen und Schüler sind im Unterricht ausgeglichener und belastbarer. Daher organisiert die südlich von Straßburg gelegene Gemeinde Illkirch-Graffenstaden ein zentrales Schulcatering für alle Grundschul- und Kita-Kinder von 3 bis 6 Jahren. Verpflegt werden die Kinder in ihren Mittagspausen in der modernen Kantine des Gemeindehauses. In dieser Zeit tragen die Kinder keine Masken. In den Schulen herrscht Maskenpflicht in den Klassenräumen.

Weiterlesen

Kreiselternrat fordert pandemiegerechten Infektionsschutz für Schulen im Emsland

Der Kreiselternrat Emsland fordert mit Blick auf den nun teilweise wieder beschlossenen Präsenzunterricht in den Schulen einen pandemiegerechten Ansteckungsschutz in den Klassenräumen. Dass oberste Ziel müsse sein, auch in der aktuellen Situation einen sicheren Präsenzunterricht zu ermöglichen. Nach 12 Monaten Pandemie sei von den Kommunen, dem Bund sowie den Ministerien im Land Niedersachsen augenscheinlich keine Lösung gesucht oder den Schulen angeboten worden, kritisiert der Kreiselternrat die Öffnungsstrategie des Landkreises Emsland in seiner Pressemitteilung vom 05. März 2021.

Weiterlesen

Wie Handel und Gastronomie mit Frischluft-Konzepten und mobilen TAC V+ Hochleistungsluftreinigern die Krise überstehen

Die Beschlüsse der gestrigen Ministerpräsidentenkonferenz stoßen auf ein geteiltes Echo. Die wichtigste Entscheidung der stundenlangen Beratungen: Der Lockdown wird bis zum 28. März verlängert. Allerdings treten bereits ab kommenden Montag Lockerungen in Kraft. Neben den Friseuren dürfen dann Fahr- und Flugschulen, körpernahe Dienstleistungen, Gartenmärkte, Blumengeschäfte und Buchhandlungen wieder öffnen.

Weiterlesen

Gemeinde Kulmain bereitet sich mit TAC ECO Hochleistungsluftreinigern auf eine Wiedereröffnung der Grundschule vor

Nach sechs Wochen Distanzunterricht kehren in Bayern die ersten Klassen zurück in die Schulgebäude. Dabei handelt es sich in erster Linie um Abschlussklassen. Für den Rest der Schülerinnen und Schüler heißt es vorerst weiter im Distanzunterricht vor dem PC zu lernen. Auch die Kinder der Musikalischen Grundschule Kulmain lernen derzeit noch im Homeschooling. „Alle arbeiten fleißig und selbstständig an ihren Lernplänen und sind von Montag bis Freitag bei der Videokonferenz online“, freut sich Rektorin Christiane Böhm. Wann auch die Schülerinnen und Schüler der Grundschule wieder in den Präsenzunterricht wechseln können, steht derzeit noch nicht fest. Vorerst müssen die Inzidenzzahlen im Landkreis Tirschenreuth weiter sinken.

Weiterlesen

Förderprogramme für Luftreiniger: Alzeyer Förderschule erhält 11 TAC V+ Luftreiniger für einen sicheren Schulstart

Kinder mit Förderbedarf im Fernunterricht individuell zu betreuen ist kaum möglich. Hinzu kommt, dass vor allem Mütter und Väter von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Falle von Schulschließungen oftmals damit überfordert sind, ihr Kind beim Lernen adäquat zu unterstützen. Regelmäßiger Präsenzunterricht ist daher auch in Zeiten von Corona für die Entwicklung der Kinder unverzichtbar. Vielen Kindern mit Handicap fällt es jedoch schwer, eine medizinische Mund-Nasen-Masken zu tragen und sich an Abstandsregeln oder Hygienemaßnahmen zu halten. Die Schülerinnen und Schüler brauchen den körperlichen Kontakt zu Lehrern und Betreuern. Eine immense Herausforderung auch für die Löwenschule in Alzey.

Weiterlesen