Schützen Klimaanlagen und Ventilatoren vor Corona? Das sollten Sie jetzt wissen und beachten!

In Zeiten von Corona verbreiten sich gefährliches Halbwissen, Unwahrheiten und Empfehlungen wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien. Da wird vor Klimaanlangen als Virenschleudern gewarnt. Ventilatoren werden zum Schutz vor infektiösen Aerosolen in der Luft angepriesen. Ganz egal, ob das Fenster geöffnet oder geschlossen ist. Was davon ist wahr? Was muss man zu Klimageräten und Ventilatoren im Zusammenhang mit dem Coronavirus wissen? Wir klären auf!

Weiterlesen

Corona-Gefahr: Ist Fliegen sicherer als ein Zahnarztbesuch? Wir sind der Meinung eine Lösung zu dieser Frage zu haben: Maximaler Gesundheitsschutz für Zahnärzte und Patienten

Virologen und Zahnärztekammern sind sich einig: Sehr kleine infektiöse Partikel (sogenannte Aerosole mit einer Größe von ca. 0,3 – 0,4 μm) in der Raumluft sind eine der Hauptursachen für die schnelle Verbreitung des Coronavirus. In den Empfehlungen zum Umgang mit der Coronapandemie in den Schulen oder vergleichbaren Einrichtungen schreibt Prof. Dr. med. Dieter Köhler: „Die Coronaviren übertragen sich vorwiegend über die Atmung; Husten und Niesen ist im Gegensatz zu bakteriellen Infekten weniger bedeutend“. Weiterlesen

Corona-Viren ‚schweben‘ in der Luft: So reduzieren Sie in Ihrem Massage-Salon das Infektionsrisiko – dank professioneller Luftbefeuchtung

Mit den Wiedereröffnungen lösen sich hoffentlich auch für Massage-Salons die in der jüngsten Corona-Zeit aufgebauten Stress-Spannungs-Störungen. Doch neben den neuen strengen Hygieneregeln sollten Sie als verantwortlicher Betreiber eine besondere Gefahr des Corona-Virus im Blick behalten: Auch in Ihrem Salon lauert jenseits der bekannten Tröpfchen-Infektion ein weiteres besonders hohes Infektions-Risiko – das sogenannte ‚Aerosol‘. Professor Dr. Roland Netz vom Institut für Theoretische Physik der Uni Berlin hat die Erklärung für dieses Phänomen – und auch für die Lösung …

Weiterlesen

Es hat sich herumgesprochen! Die Corona-Ansteckungsgefahr liegt „auch“ in der Luft, Abhilfe kommt aus Heinsberg! NTV berichtet über Aerosol-Luftreiniger TAC V+ von Trotec

 Mittlerweile ist es kein offenes Geheimnis mehr. Das Coronavirus verbreitet sich neben der Tröpfchen- und Schmierinfektion auch über sogenannte Aerosole in der Raum- und Atemluft. Worüber bis vor wenigen Wochen zumeist nur ausländische Behörden wie das CDC (Centers for Disease Control and Prevention) oder zahlreiche wissenschaftliche Studien warnten, findet nun auch zunehmend Einzug in die deutsche Medienlandschaft.

Weiterlesen

Lockdown-Ende in Thüringen: Jetzt sind Unternehmen beim Infektionsschutz auf sich gestellt! Trotec liefert den gebotenen Corona-Schutz vor Viren in der Raumluft

Ministerpräsident Bodo Ramelow plant das Ende aller Corona-Beschränkungen in Thüringen. „Von Ver- zu Geboten, von staatlichem Zwang hin zu selbstverantwortetem Maßhalten.“, schrieb Ramelow auf seiner Internetseite. Bereits ab dem 06. Juni soll demnach auf allgemeine, landesweit gültige Corona-Schutzvorschriften verzichtet werden. Keine Maskenpflicht mehr, keine behördlich vorgeschriebenen Mindestabstände und ein Ende von „Social Distancing“. „Ein notwendiger und angemessener Schritt“, loben die Befürworter.

Weiterlesen

Aerosole, die wahrscheinlich größte aller Infektionsgefahren: 3 Bausteine eines ganzheitlichen Hygienekonzepts und wie sich Unternehmen vor den Gefahren eines Corona-Ausbruchs rundum schützen können

Aerosole und Tröpfchen gelten neben der Schmierinfektion als Hauptübertragungsquelle für das Coronavirus, bestätigen Wissenschaftler und Virologen. Jeder spricht über Desinfektion, Abstandsregeln, Maskenpflicht oder Plexiglas-Trennwände. Aber bisher wird in der öffentlichen Wahrnehmung so gut wie nichts über Schutzlösungen für die Größte aller Ansteckungsgefahren geredet, der Infektion mittels Aerosole durch die Luft. Denn jede zweite Infektion geschieht über diesen Übertragungsweg. Trotec schließt ab sofort genau diese Lücke im Schutzkonzept: Durch den Hochfrequenz-Luftreiniger TAC V+ mit innovativer Filtertechnik werden Hygienekonzepte um den Schutz vor luftgetragenen Aerosolen ergänzt.

Weiterlesen

Es lag in der Luft: Zahlreiche Gläubige infizieren sich beim Gottesdienst mit dem Coronavirus. Masseninfektion fördert Ruf nach Luftreinigung in öffentlichen Bereichen

Wie wichtig eine Luftreinigung auch in Gottes- und Gebetshäusern ist, zeigt ein neuer Infektionsfall aus Frankfurt am Main. Trotz Erfüllung aller Auflagen kam es zu einer Masseninfektion nach einem Gottesdienst. Experten fordern daher zunehmend: Nur eine permanente Viren-Luftreinigung schützt vor der Einatmung virenbehafteter Aerosole, die insbesondere beim lauten Beten und Singen in den Raum ausgestoßen werden und bis zu Stunden in der Luft verbleiben. Der neuartige Hochfrequenz-Luftreiniger TAC V+ von Trotec komplettiert offensichtlich lückenhafte Hygienekonzepte um einen wirksamen Schutz vor der Ansteckungsgefahr über die Raumluft. Der Luftreiniger filtert infektiöse Aerosole schnell und effektiv aus der Raumluft – bevor diese über die Atemwege in den Körper gelangen.

Weiterlesen

Corona-Ausbruch nach Restaurantbesuch: Trotec erklärt, warum die derzeitigen Hygienekonzepte wahrscheinlich nicht ausreichend sind – und liefert neuartigen Infektionsschutz

Wie wichtig eine dauerhafte Luftreinigung in Restaurants ist, zeigt der erste Corona-Ausbruch bereits kurz nach der Wiedereröffnung vieler Restaurants. Nur eine permanente Viren-Luftreinigung schützt vor der Einatmung virenbehafteter Aerosole, die beim Sprechen in den Raum ausgestoßen werden und bis zu Stunden in der Luft verbleiben. Der neuartige Hochfrequenz-Luftreiniger TAC V+ von Trotec komplettiert lückenhafte Hygienekonzepte um einen wirksamen Schutz vor der Ansteckungsgefahr über die Raumluft. Der Luftreiniger filtert infektiöse Aerosole schnell und effektiv aus der Raumluft – bevor diese von Mitarbeitern oder Kunden eingeatmet werden.

Weiterlesen

Corona-Gefahr: Ist Fliegen sicherer als ein Restaurantbesuch? Wir sind der Meinung eine Lösung zu dieser Frage zu haben: Die Tische müssen nicht leer bleiben!

Virologen und Wissenschaftler sind sich einig: Sogenannte Aerosole (winzig kleine Speicheltröpfchen) in der Raumluft sind eine der Hauptursachen für die schnelle Verbreitung des Coronavirus. Nur rund 10 Prozent der Corona-Infektionen erfolgen über den direkten Kontakt¹ oder über eine Schmierinfektion, sagt Deutschlands führender Virologe Christian Drosten, Institutsdirektor der Berliner Charité. Die Hälfte aller Infektionen ist auf die Einatmung infektiöser Aerosole zurückzuführen, die in geschlossenen Räumen unsichtbar in der Raumluft schweben. Aus diesem Grund werden Restaurants auch häufig als potentielle Hot-Spots verschrien, weil sich hier viele Menschen auf engstem Raum aufhalten. Vor einer Ansteckung schützen sollen Mindestabstände von bis zu 2 Metern oder leere Tische.

Weiterlesen

Allergiker leiden unter erhöhtem Infektionsrisiko durch Corona-Virus – Luftreiniger und Luftbefeuchter von Trotec helfen

Wieso unterliegen ausgerechnet die im Sommer ohnehin leidgeprüften Allergiker auch noch einem erhöhten Ansteckungsrisiko durch das Corona-Virus? Die Erklärung ist, dass die Schleimhäute im oberen Atemwegssystem von Allergikern aufgrund einer Reizung mit Allergenen anschwellen. So werden diese durchlässiger für Viren, also auch für das Corona-Virus. Wer jetzt schlussfolgert, dass es also gilt diese Reizung zu vermeiden, liegt richtig – und sollte sich unseren Luftreiniger AirgoClean 10 E mit HEPA-Filter sowie unsere Luftbefeuchter der B- und der B-E-Serie genauer anschauen.

Weiterlesen