503 mobile Trotec-Hochleistungsluftreiniger für Schulen und Kitas im Odenwaldkreis

Mehr als 500 mobile TAC Hochleistungsluftreiniger und AirgoClean ONE Hochleistungsluftreiniger von Trotec tragen im Odenwaldkreis dazu bei, die indirekte Corona-Infektionsgefahr in den Unterrichtsräumen der 35 Grundschulen und 23 Kindertagesstätten zu reduzieren. Zug um Zug wurde insgesamt 503 zur Aerosolfilterung entwickelte Raumluftreiniger in den vergangenen Wochen geliefert, in den Räumen aufgestellt und programmiert. Rund 1,15 Millionen hat sich die Gemeinde diesen zusätzlichen von der Wissenschaft empfohlenen Gesundheitsschutz der Kinder kosten lassen. Ein Großteil der Kosten wird durch Förderprogramme von Bund und Land übernommen, lediglich 25 Prozent der Gesamtsumme muss die Gemeinde als Schulsachaufwandsträger selber schultern.

Weiterlesen

Luftverschmutzung in Iran. TAC V+ Hochleistungsluftreiniger machen Deutsche Botschaftsschule Teheran trotz Smog und Corona zum sicheren Lernort

Die Schülerinnen und Schüler der Deutschen Botschaftsschule Teheran sind schlechte Luft gewohnt. In Iran werden immer wieder Schulen aufgrund zu hoher Smogwerte geschlossen und Kinder dringend aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Ausgerechnet in der Corona-Pandemie hat die Deutsche Botschaftsschule in Teheran nun einen Weg gefunden, den Schulbetrieb trotz massiver Luftverschmutzung und zusätzlicher Corona-Ansteckungsgefahren sicher aufrechtzuhalten. TAC Hochleistungsluftreiniger von Trotec sorgen für saubere und virenfreie Luft in allen Bereichen der Botschaftsschule.

Weiterlesen

Corona-Situation an Schulen spitzt sich zu. Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft: „Warum sind nicht längst flächendeckend Luftfilteranlagen in den Schulen installiert?“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) kritisiert angesichts stetig steigender Corona-Infektionszahlen an Schulen die Schulpolitik der Kultusministerinnen und Minister. Derzeit werde der Omikron-Welle zu wenig entgegengesetzt. Nicht alle möglichen Corona-Schutzmaßnahmen würden umgesetzt, die Test-Strategie sei nicht ausreichend und immer noch würden mobile Luftreiniger in den Schulen fehlen.

Weiterlesen

Gemeinde Neufahrn stattet Kinderbetreuungseinrichtungen und Grundschulen mit 144 TAC Hochleistungsluftreinigern von Trotec aus

In der Gemeinde Neufahrn freut man sich, dass Trotec sein abgegebenes Lieferversprechen eingehalten hat und alle Kinderbetreuungseinrichtungen und Grundschulen in Neufahrn zum vereinbarten Lieferdatum mit insgesamt 144 TAC Hochleistungsluftreinigern ausgestattet wurden. Das dies in der aktuellen Pandemie nicht selbstverständlich ist, zeigen Beispiele aus anderen Städten. Im September 2021 bestellte die Stadt Oldenburg bei einem Dienstleister für Gebäudetechnik insgesamt 307 mobile Luftfiltergeräte. Lediglich 134 konnten bisher ausgeliefert werden. Auf die fehlenden 173 Luftfilter warten die Oldenburger Grundschulen weiter. Ein Mitarbeiter des beauftragten Unternehmens für Gebäudetechnik erklärte, dass massive Lieferengpässe bei einem zentralen Bauteil der Geräte, ausgerechnet der Filter, die Produktion stocken lasse, berichtet die Nordwest Zeitung. Die Filter kommen aus China. Zu den Lieferproblemen bei den Bauteilen komme zudem eine hohe Nachfrage nach den Geräten, was die Problematik noch verschärfe. Ein Ende der Lieferschwierigkeiten ist derzeit nicht absehbar.

Weiterlesen

Unterricht in der Pandemie: Schulen berichten von guten Erfahrungen mit mobilen Luftreinigern

Ein Blick auf die steigenden Infektionszahlen in Schulen und Kitas macht deutlich: wir befinden uns inmitten der Omikron-Welle. Während die Politik weiterhin zur Impfung mahnt, die Schulen aber nach wie vor offen halten möchte, werden die Rufe nach einer flächendeckenden Anschaffung von mobilen Luftreinigern für „alle“ Unterrichtsräume staatlicher Schulen immer lauter. Eltern, Lehrer aber auch Schulvertreter organisieren sich, starten Online-Petition und gehen im benachbarten Ausland bereits auf die Straße, um ihrer Forderung nach Luftreinigern in allen Unterrichtsräumen Nachdruck zu verschaffen.

Weiterlesen

Neue Studie aus Großbritannien. Trotec Hochleistungsluftreiniger mit HEPA-Filter können die Ausbreitung von Omikron an Schulen stoppen

Während in Deutschland viele Eltern und Lehrer in Sorge sind, dass die Schulen aufgrund der hochansteckenden Omikron-Variante des Coronavirus erneut geschlossen werden könnten, macht eine neue Studie aus Großbritannien Hoffnung. Die britische Zeitung Metro berichtete zuerst über die neue Studie. Untersuchungen des angesehenen Forschungsinstituts Wellcome Trust Centre am University College London, unterstützt vom Forschungsrat The Engineering and Physical Sciences Research Council, belegen, dass mit geeigneten Luftreinigern Tausende Schülerinnen und Schüler vor einer indirekten Ansteckung mit dem Coronavirus geschützt werden könnten. Die Daten zeigen, dass mobile Luftreiniger mit hocheffizienten HEPA-Filtern (nach DIN EN 1822) in der Lage sind, infektiöse Aerosoltröpfchen um bis zu 90 Prozent aus der Raumluft entfernen. „Das ist ermutigend für den Präsenzunterricht und bestätigt die wissenschaftlichen Erkenntnisse deutscher Aerosolforscher. Bereits 2020 hat Professor Dr. Christian Kähler von der Universität der Bundeswehr München in seinen Studien nachgewiesen, dass sich die Virenlast in einem 80 qm großen Raum durch den Einsatz eines TAC V+ Hochleistungsluftreingers binnen kürzester Zeit halbieren und dauerhaft auf einem niedrigen Niveau halten lässt.“, kommentiert Jochem Weingartz, Trotec-Experte für technische Luftreinigung, die jüngst veröffentlichten Studienergebnisse.

Weiterlesen

TAC BASIC Modelljahr 2021. Die wirtschaftlich attraktive Basis für virenfreie Raumluft in mittleren und großen Räumen

Seit Beginn der Corona-Pandemie gelten unsere mobilen TAC Hochleistungsluftreiniger als neuer Maßstab in der mobilen Luftreinigung. Ausgestattet mit einem eigens entwickelten H14-Hochtemperatur-HEPA-Filtersystem (zertifiziert nach EN 1822), um virenbehaftete Aerosole mit einer Wirksamkeit von 99,995 Prozent aus der Raumluft zu filtern und thermisch abzutöten, eröffnet der Luftreiniger TAC V+ als Speerspitze der TAC-Serie ein zuvor unerreichtes Schutzniveau vor virenbehafteten Aerosolen in der Raumluft.

Weiterlesen

Die neuen TAC-Hochleistungsluftreiniger Modelljahr 2021. Modulare Luftreinigungstechnik für alle Anforderungen und Raumgrößen

Seit Beginn der Corona-Pandemie gilt unser mobiler Hochleistungsluftreiniger TAC V+ in seinen verschiedenen Gerätevarianten als Maßstab in der mobilen Luftreinigung. Ausgestattet mit einem eigens entwickelten H14-Hochtemperatur-HEPA-Filtersystem (zertifiziert nach EN 1822), um virenbehaftete Aerosole mit einer Wirksamkeit von 99,995 Prozent aus der Raumluft zu filtern und thermisch abzutöten, ermöglicht der TAC V+ Luftreiniger ein zuvor unerreichtes Schutzniveau vor der indirekten Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2.

Weiterlesen

Sie benötigen ein mobiles Klimagerät für große Räume? Unser leistungsstärkstes Multifunktions-Klimagerät PAC 3900 X sorgt im heimischen Wohnzimmer für radikale Abkühlung

Wer in puncto Klimatisierung gegen die Hitze halten will und das auch noch in großen Räumen bis 52 m², braucht ein starkes Kaliber – wie etwa unser leistungsstärkstes Klimagerät im HomeComfort-Bereich: das PAC 3900 X! Dieses ultrakompakte Multifunktions-Klimagerät sorgt selbst an extrem heißen Tagen für ebenso zuverlässige wie radikale Abkühlung. Das Beste: Dank Dreifach-Power kühlt das Gerät nicht nur, sondern filtert und entfeuchtet zudem auch noch die Raumluft und sorgt obendrein für frischen Wind. Dadurch das es extrem leise ist, ist es das ideale Gerät sowohl für Gewerbe als auch für den privaten Gebrauch.

Weiterlesen

Public Health England: Schulen und Gastronomie durch Delta-Variante des Coronavirus besonders betroffen. Droht uns im Herbst der nächste Lockdown?

Mit einer rasanten Impfkampagne und einem konsequenten Lockdown zeigte Großbritannien dem Rest Europas, wie sich die Ursprungsvariante des Coronavirus wirksam eindämmen lässt. Das war vor der sogenannten Delta-Variante des SARS-CoV-2-Virus. Mittlerweile ist in Großbritannien die Delta-Variante zur dominierenden Corona-Variante im Infektionsgeschehen geworden und die Infektionszahlen steigen erneut unaufhaltsam in die Höhe. Rund 110.000 Briten haben sich bereits mit der gefährlicheren Corona-Mutation angesteckt, obgleich rund 60 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft ist und 83 Prozent Briten die erste Impfung erhalten haben. Besorgniserregend: Die britische Gesundheitsbehörde vermeldete, dass die Hälfte der an der Delta-Variante verstorbenen Patienten bereits geimpft gewesen seien. Wie das sein kann, erklärt Mediziner Dr. Christoph Specht gegenüber dem Nachrichtensender RTL: „Der Impfstoff ist ja auf den Urtypus gebaut worden. Da passt er super, da kann er in vielen Fällen sogar die Infektion verhindern. Aber jetzt mit den Varianten, da passt der Impfstoff nicht mehr ganz exakt“. Hinzu kommt, dass die Delta-Variante im Vergleich zu den vorherigen Varianten eine höhere Infektiosität aufweist. Es reichen also weniger eingeatmete Viruspartikel aus, um eine Infektion im Körper hervorzurufen.

Weiterlesen