Corona-Regeln für Gastronomie und Veranstaltungsbranche. Wie Sie sich vor ausbleibenden Gästen und einem erneuten Umsatzeinbruch schützen können

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt weiter an. Die bundesweite Sieben-Tages-Inzidenz beträgt aktuell 30,1 (Stand 13.08.2021) und liegt damit nahe der 35er-Inzidenz, ab der laut Beschluss des Bund-Länder-Gipfels erneut die Einschränkungen der Inzidenzstufe 2 greifen sollen. Zugang zu Restaurants, Theater, Kinos oder Bäder erhalten dann nur noch geimpfte, genesene oder frisch getestete Personen, für private Treffen und Kulturangebot gelten erneut Personenbeschränkungen.

Weiterlesen

DEHOGA kritisiert Corona-Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels: Gastronomie- und Veranstaltungsbranche hat erheblich in raumlufttechnische Anlagen investiert – da muss mehr ermöglicht werden

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) kritisiert in einer Stellungnahme die Ergebnisse des Bund-Länder-Gipfels. Die Abkehr von Lockdown-Szenarien und die Verlängerung der Überbrückungshilfe III Plus sieht der Branchenverband zwar ausdrücklich positiv. Kritikwürdig bleibt für den DEHOGA jedoch die Fokussierung auf den Inzidenzwert von 35 bei der 3G-Regelung.

Weiterlesen

Neue Corona-Regeln für die Gastronomie. Bereiten Sie sich auf die Folgen der 3G-Regel vor – professionelle Heizstrahler sichern den Umsatz in der Außengastronomie

Nach 18 Monaten Corona-Pandemie, davon insgesamt neun Monate im Lockdown, erholt sich die Gastronomie nur langsam von den wirtschaftlichen Folgen. Für Juli meldeten die Betriebe insgesamt elf Prozent Umsatzrückgang im Vergleich zum Juli 2019. 37,2 Prozent der Betriebe fürchten mit Blick auf die fehlenden Umsätze nach wie vor um ihre Existenz. 23,6 Prozent der befragten Hotels und Restaurants stehen sogar unmittelbar vor der Betriebsaufgabe. Das geht aus einer aktuellen Branchenumfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) hervor. Die Erwartungen der Gastronomiebranche an den gestrigen Bund-Länder-Gipfel waren dementsprechend hoch. Viele Gastronomen erhofften sich klare Signale für eine dauerhafte Öffnung ihrer Betriebe. Einen erneuten Rückgang der Gästezahlen oder gar einen Lockdown würden viele Betriebe nicht überleben.

Weiterlesen

Schulen in Baden-Württemberg können ab heute Fördermittel für mobile TAC V+ Luftreiniger beantragen

Das Kultusministerium von Baden-Württemberg hat am Freitag den Startschuss für die Förderung von mobilen HEPA-Luftreinigern für Schulen und Kindertageseinrichtungen gegeben. Jetzt können endlich auch öffentliche und freie Träger in Baden-Württemberg Fördermittel für die Anschaffung von geeigneten Luftreinigern und CO2-Ampeln beantragen, um sich bestmöglich auf die von Experten prognostizierte vierte Infektionswelle im Herbst vorzubereiten. Zuvor hatten sich die kommunalen Träger von Schulen eher zurückhaltend hinsichtlich der Beschaffung von mobilen Luftreinigern für schlecht zu lüftende Klassenräumen gezeigt. Über die Anschaffung mobiler Luftreiniger wurde zwar vielerorts diskutiert, Entscheidungen wurden aber zumeist aus Kostengründen vertagt.

Weiterlesen

Aerosolforscher Gerhard Scheuch: „Schulen brauchen keine Ferraris unter den Luftfiltern“. Worauf Schulen beim Kauf mobiler Luftreiniger achten sollten!

„Schulen brauchen keine Ferraris unter den Luftfiltern“, kommentiert Dr. Gerhard Scheuch die Entscheidung Bremerhavens, alle Klassenräume bis einschließlich der sechsten Klasse zum Ende der Sommerferien mit 195 Kilogramm schweren Luftfilteranlagen auszustatten. Der Aerosolexperte hält die Anlagen für den Einsatz in Klassenräumen überdimensioniert. Sie seien so schwer und unbeweglich, dass man eigentlich nicht mehr von mobilen Luftreinigern sprechen könne, berichtet die Nordsee-Zeitung, deren Redakteurin den Wissenschaftler zum Thema „Luftreiniger für Schulen“ interviewt hat.

Weiterlesen

WISO-Sendung vom 26 Juli 2021: Wo bleiben die mobilen Luftreiniger in den Klassen? Corona-Ausbrüche in Schulen könnten zu einer Verschärfung der Corona-Regeln führen. Mit schmerzhaften Folgen für alle Bürger und Unternehmen einer Region

In Mecklenburg-Vorpommern und in Schleswig-Holstein startete gestern das neue Schuljahr. Schon bald werden auch in den anderen Bundesländern wieder Millionen ungeimpfte Kinder die Schulbank drücken. Wahrscheinlich wieder bei offenen Fenstern, womöglich wieder mit Masken und ziemlich sicher erneut mit ungewissem Ausgang.

Weiterlesen

Aerosolforscher Gerhard Scheuch bei Markus Lanz: Zwei Atemzüge im Aufzug reichen aus, um sich mit dem Coronavirus zu infizieren. TAC V+ Hochleistungsluftreiniger senken das Corona-Ansteckungsrisiko in Innenräumen

Die ersten deutschen Großstädte kehren zu einer Maskenpflicht beim Einkaufen zurück. In Dresden und Leipzig müssen in den Läden ab einer Inzidenz über 10 wieder Masken getragen werden. Auch in den Innenräumen von Restaurants, in Hotels, Messen und Volkshochschulen soll die Maske wieder aufgesetzt werden. Und die bundesweite Inzidenz steigt. Von Woche zu Woche. Ursächlich dafür sei die Delta-Variante sein, so die Meinung der Experten. Diese Corona-Mutation verbreite sich wesentlich schneller und aggressiver, als vorherige Corona-Mutationen.

Weiterlesen

Coronavirus-Pandemie: Wie lassen sich Infektionen durch Aerosole verhindern? Deutsche Forschungsgemeinschaft spricht sich für den Einsatz von mobilen Luftreinigern aus

Der bisherige Verlauf der Corona-Pandemie hat gezeigt: Aerosole in Innenräumen tragen überwiegend zum Infektionsgeschehen bei – und ihre Abwehr kann ein Wiederansteigen der Infektionszahlen maßgeblich reduzieren. Die Frage nach wirksamen Schutzmaßnahmen – insbesondere die Luftreinigung in Innenräumen durch mobile Hochleistungsluftreiniger – wird sich nach Meinung der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) spätestens im Herbst stellen, denn durch saisonale Faktoren, neue Virusvarianten, sinkende Immunität nach der Impfung oder mangelnde Impfbereitschaft bestehe weiterhin die Gefahr einer vierten Infektionswelle in Deutschland.

Weiterlesen

Ettlingen: 231 Hochleistungsluftreiniger sollen den Präsenzunterricht nach den Sommerferien sicherer machen

 Im Albert-Magnus-Gymnasium in Ettlingen stehen bereits seit Mai mobile TAC V+ Hochleistungsluftreiniger, um die Schüler und Lehrer im Präsenzunterricht vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Die Stadtverwaltung wollte vor einer Ausstattung aller Schulen mit mobilen Luftreinigern testen, wie sich die Geräte auf den Unterricht auswirken und inwieweit die Betriebsgeräusche für den Unterricht störend sein könnten. Der Praxistest verlief erfreulich positiv. Die vergleichsweise geringe Geräuschentwicklung der TAC V+ Hochleistungsluftreiniger mit Schallschutzhaube führte zu keiner Beeinträchtigung des Unterrichts. Daher entschloss sich der Gemeinderat der Stadt Ettlingen am Mittwoch, weitere 231 mobile Raumluftreinigern anzuschaffen.

Weiterlesen

Robert Koch-Institut rät zu mobilen Luftreinigern wie dem TAC V+ – zum Schutz vor einer vierten Welle im Herbst

Die Delta-Variante des Coronavirus dominiert jetzt auch in Deutschland das Infektionsgeschehen. Den Anteil von Delta (B.1.617.2) beziffert das Robert Koch-Institut in seinem wöchentlichen Lagebericht mit 84 Prozent. Die britische Mutation – jetzt Alpha (B.1.1.7) genannt – liegt demnach nur noch bei 12 Prozent. Ebenso vermeldet das RKI einen weiteren Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz auf 13,2. In der Vorwoche lag der Wert noch bei 8,6.

Weiterlesen