Kindertagesstätten der Gemeinde Staufenberg erhalten TAC Hochleistungsluftreiniger zum Schutz der Kinder und ErzieherInnen

Die Freude ist groß bei den Kindern, Eltern und Betreuern der vier kommunalen Kindertagesstätten in der Gemeinde Staufenberg. Alle vier Kitas in Trägerschaft des DRK Gießen-Marburg e.V. wurden mit Blick auf die zunehmenden Corona-Infektionszahlen in Kinderbetreuungseinrichtungen mit mobilen TAC-Hochleistungsluftreinigern von Trotec ausgestattet.

Erhöhtes Krankheitsrisiko aufgrund fehlender Impfung

Infektionskrankheiten in Kindergärten und in der Kinderbetreuung waren schon vor der Corona-Pandemie keine Seltenheit. Neben den bekannten Kinderkrankheiten wie Mumps, Masern, Röteln, Windpocken, Keuchhusten und Ringelröten, gelten auch Durchfallerkrankungen und Infektionen der oberen Luftwege als Dauergäste in den Betreuungseinrichtungen. Mit der Omikron-Variante des Coronavirus SARS-CoV-2 ist nun eine besonders ansteckende Infektionskrankheit auf den Plan getreten, die Eltern und Betreuungspersonal vor vollkommen neue Herausforderung stellt.

Die wenigsten Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren sind gegen das Coronavirus geimpft. Und auch wenn eine Infektion mit der Omikron-Variante des Coronavirus bei Kleinkindern zumeist milde verläuft, können Langzeitfolgen einer Erkrankung nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden. Erschwerend hinzu kommt, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Maske für das Betreuungspersonal nicht immer möglich ist. Ob FFP2-Masken für Beschäftigte in der Kindertagesbetreuung notwendig sind, wird zumeist im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung – wie immer auch unter Berücksichtigung der psychischen Belastung – ermittelt. Sprüh- und Wischdesinfektionen schützen jedoch nicht vor einer indirekten Ansteckung mit dem Virus, das sich hauptsächlich über die Raumluft verbreitet.

Freies Lüften, das auch für Kitas zur Verringerung der Virenlast in der Raumluft empfohlen wird, ist im Betreuungsalltag jedoch nur schwer umsetzbar. Einerseits birgt ein offenes Fenster immer auch Unfallrisiken für die Kinder in der Betreuung. Darüber hinaus kann ein wirksamer Luftaustausch nur dann stattfinden, wenn intensiv und entsprechend lange mit geöffneten Fenstern gelüftet wird. Bei den aktuellen Außentemperaturen wahrlich kein Vergnügen. Die Betreuer stellt dies vor eine schwierige Wahl. Werden die Räume ausreichend und wie empfohlen mit offenen Fenstern gelüftet, droht unweigerlich eine Zunahme an Erkältungen und das Unfallrisiko steigt. Wird mit Blick auf die Raumauskühlung jedoch auf das Lüften verzichtet oder werden Lüftungsintervalle verlängert, erhöht sich unweigerlich auch das Ansteckungsrisiko für Kinder und BetreuerInnen.

Mit Hilfe von mobilen TAC Hochleistungsluftreinigern lässt sich die Innenraumluft in Betreuungseinrichtungen dauerhaft reinigen und nahezu virenfrei halten. Einerseits reduziert sich dadurch das Corona-Infektionsrisiko für die zumeist ohne Mund-Nasen-Masken spielenden Kinder und ErzieherInnen. Zusätzlich wird die Übertragung der „üblichen Krankheitserreger“ wirksam verhindert, womit es insgesamt zu weniger Krankheitsfällen in den Betreuungsgruppen kommt.

Die TAC-Serie: Fünf Modelle, zwei Varianten, sieben Ausblashöhen

Seit Beginn der Corona-Pandemie gelten mobile Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie als Goldstandard in der mobilen Virenfilterung. Ausgestattet mit einem eigens entwickelten H14-Hochtemperatur-HEPA-Filtersystem (zertifiziert nach EN 1822), um virenbehaftete Aerosole mit einer Wirksamkeit von 99,995 Prozent aus der Raumluft zu filtern und thermisch abzutöten, ermöglichen TAC Hochleistungsluftreiniger ein zuvor unerreichtes Schutzniveau, vor der indirekten Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in all seinen Varianten (Delta, Omikron usw.).

Mit TAC Luftreinigern setzen Kinderbetreuungsrichtungen auf einen flexibel konfigurierbaren Virenschutz für nahezu alle Raumumgebungen, in denen Kinder spielen und Mindestabstände nicht eingehalten werden können –mit nachgewiesener Wirksamkeit in der Virenfiltration durch die Universität der Bundeswehr München (Professor Christian Kähler).

In der TAC-Modellpalette sind die Modelle TAC ECO, TAC M, TAC BASIC und TAC V+ auch als stationäre Tower-Gehäusevarianten erhältlich, um selbst in komplexen Raumsituation hochwirksam die luftgetragene Virenlast zu reduzieren.

Was macht die TAC Hochleistungsluftreiniger von Trotec so einzigartig?

Durchdacht im Detail, in der Gesamtheit unschlagbar: Durch diese Pluspunkte gewährleisten TAC Hochleistungsluftreiniger eine technisch wirksame und höchst flexibel einsetzbare Lösung zur Verminderung der Infektionsgefahr durch Aerosole in geschlossenen Räumen.

Ausstattung variiert je nach Gerätemodell:

  • Extrem robuste Konstruktion für den professionellen Einsatz
  • Hohe Einsatzflexibilität durch Mobilität; einfach dort aufstellen, wo ein hoher Schutz vor luftgetragenen Risiken erforderlich ist
  • Luftvolumen bis zu 2.100 m³
  • H14 Hochleistungs-HEPA-Filter nach EN 1822
  • Konstanter Luftvolumenstrom, auch bei zunehmender Filterverschmutzung
  • Vollautomatischer Betrieb durch flexible Programmierung
  • Sensorgesteuerte Filterwechselanzeige (Vor- und Hauptfilter) für längere Filterstandzeiten
  • Geringe Geräuschentwicklung
  • Made in Germany

Exklusiv bei den Modellen TAC V+ und TAC XT:

  • Filterdekontamination für mehr Sicherheit
  • Filterregeneration für mehr Hygiene
  • Niedrigste Langzeit-Unterhaltskosten durch thermische Filterbehandlung
  • Längere Filterstandzeiten, weniger Filterwechsel

„Zu unseren Kunden zählen sehr viele Kommunen und Träger, die ihre Kitas, Schulen aber auch Pflegeeinrichtungen bestmöglich vor den Gefahren eines Corona-Ausbruchs schützen möchten. Auch wenn die hohen Anforderungen an die Wirksamkeit der Luftreinigung – zum Schutz vor einer indirekten Ansteckung mit dem Coronavirus – in all diesen Einsatzbereichen nahezu identisch sind, unterscheiden sich die Kundenwünsche und Vorschriften hinsichtlich der Geräteausstattung und Bauform teilweise doch recht stark. Daher war es nur konsequent, unsere TAC-Serie maximal modularer zu gestalten, um durch optional wählbare Ausstattungsmerkmale und Gehäuseformen noch zielgerichteter auf die individuellen Raumanforderungen der Kunden eingehen zu können.“ erläutert Jochem Weingartz, Produktmanager bei Trotec.

Nahezu alle Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie sind entweder sofort verfügbar oder innerhalb kürzester Zeit lieferfähig. Bestellt werden können die förderfähigen Hochleistungsluftreiniger bequem im Trotec-Online-Shop, im stationären Trotec-Store in Heinsberg oder telefonisch beim Trotec-Expertenteam für Luftreinigung.

Gerne beraten Sie unsere Luftreinigungs-Experten persönlich zu den Infektionsschutz-Lösungen von Trotec:

Telefon: +49 2452 962-730, vertrieb@trotec.de

One thought to “Kindertagesstätten der Gemeinde Staufenberg erhalten TAC Hochleistungsluftreiniger zum Schutz der Kinder und ErzieherInnen”

  1. Ich habe dieses Produkt vor kurzem gesehen und auch positives gehört. Scheint sehr toll zu sein. Überlegen uns auch diesen Hochleistungsluftreiniger zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*