Dr. Gerhard Scheuch im Interview: Die sechs goldenen Regeln für einen sicheren Präsenzunterricht in Schulen

  • 99,9 Prozent der Corona-Ansteckungen erfolgen in Innenräumen, sagt Dr. Gerhard Scheuch. Es mache daher keinen Sinn, sich überwiegend mit den 0,1 Prozent der Ansteckungen im Freien zu beschäftigen.

  • Der Aerosolexperte empfiehlt den Einsatz von Luftreinigern, um einen sicheren Präsenzunterricht in Pandemie-Zeiten zu ermöglichen. Er selber setzte diese ein, um sich vor infektiösen Aerosolen in der Luft zu schützen.

  • Professor Dr. Christian Kähler von der Universität der Bundeswehr empfiehlt aus wissenschaftlicher Sicht den Einsatz mobiler TAC V+ Hochleistungsluftreiniger zum Infektionsschutz.
    Weiterlesen

NRW Wirtschaftministerium erarbeitet Förderprogramm für Raumluftreiniger

Geräte müssen nach Experteneinschätzung über eine hohe Filterleistung verfügen und einen mindestens 6-fachen Luftwechwechsel pro Stunde ermöglichen.

Die Zeit drängt! Immer noch ist sich die Politik uneinig, wie im kühlen Herbst und Winter in den bundesweiten Schulen ein infektionssicherer Unterricht umgesetzt werden kann. Während sich beim Digitalpakt für Schulen nahezu alle Länder parteiübergreifend einig waren, gibt es bei der aktuellen Diskussion um den Einsatz von Raumluftreinigern in den Klassen noch Redebedarf. Außer Frage steht die hohe Wirksamkeit dieser technischen Lösung. Eine wissenschaftliche Studie der Universität der Bundeswehr München belegt, dass sich durch den Einsatz eines geeigneten Raumluftreinigers die Gefahr einer indirekten Corona-Infektion in geschlossenen Räumen nahezu ausschließen lässt. Untersucht wurde in dieser jüngst veröffentlichen Studie ein Raumluftreiniger TAC V+ von Trotec – der aktuell einzige Raumluftreiniger auf dem deutschen Markt, der ausschließlich zum Schutz vor virenbehafteten Aerosolpartikeln in der Raumluft entwickelt wurde. Denn die, da sind sich Virologen und Epidemiologen einig, sind hauptursächlich für die Übertragung des SARS-CoV-2-Virus.

Weiterlesen

Innovative Virenschutzlösungen in den Medien WDR-Lokalzeit berichtet über neuartigen Luftreiniger TAC V+ aus Heinsberg

Mit der von Virologen bestätigten Gewissheit, dass sich das Coronavirus nicht nur durch den Kontakt mit kontaminierten Oberflächen oder Tröpfchen überträgt, sondern im sogar überwiegenden Teil über die Raumluft, geraten entsprechende Lösungen zum Schutz vor diesem Infektionsweg zunehmend in den Fokus der medialen Berichterstattung.

Weiterlesen