TAC ECO Hochleistungsluftreiniger ermöglichen in drei Bocholter Kindertagesstätten infektionsgeschützten Regelbetrieb

  • Laut einer aktuellen Untersuchung ist die Corona-Übertragungsrate in Kitas 2,9 mal höher als in Schulen. Die Infektionen gehen in erster Linie von den Erzieherinnen und Erziehern aus.

  • Der Bocholter Trägerverein justina stattet alle Gruppenräume in seinen drei Kindertagesstätten mit Trotec-Hochleistungsluftreinigern aus, um das Ansteckungsrisiko für die Kinder und Beschäftigen zu minimieren.

„Schön, dass Ihr endlich hier seid“, steht auf den Fenstern der Bocholter Kita Jerichostraße geschrieben, die nach erfolgreicher Renovierung Anfang März wieder ihre Türen für 26 Vorschulkinder im Alter von 5 und 6 Jahren öffnen konnte. Bei den umfangreichen Renovierungsarbeiten wurden Brandschutz-, Sicherheits- und Bauvorschriften umgesetzt. Ebenso wurde den veränderten Anforderungen an den Gesundheitsschutz der Kinder und ErzieherInnen in der aktuellen Pandemie Rechnung getragen. Pünktlich zum Bezug der neuen Räumlichkeiten konnte Katharina Schlüter, Leiterin der lila Gruppe, mobile TAC ECO Hochleistungsluftreiniger  in Empfang nehmen, die zukünftig für eine virenfreie Luft in den Gruppenräumen der Kita sorgen werden. Weitere Geräte wurden in den Bocholter Kindertagesstätten Blumenwiese und Flekita angeliefert. Träger der drei Kindertagesstätten ist der Verein jusina (Jugendhilfe und soziale Integration e.vV): „Die Raumlüfter werden dafür sorgen, dass die Kita Räumlichkeiten auch unter Pandemiegesichtspunkten optimal nutzbar bleiben“, sagt jusina Geschäftsführer Sebastian Schröer, „trotz unterschiedlicher Größe der Kindertagesstätten wird jede Gruppe ein Raumlüftungsgerät bekommen.“

Trotec-Hochleistungsluftreiniger für alle Kitas und Gruppenräume

Schrör freut sich, „dass wir das in time hinbekommen haben.“ Denn passend zum Start des eingeschränkten Regelbetriebs der Kitas sind nun alle Gruppenräume mit mobilen Hochleistungsluftreinigern ausgestattet, um Mitarbeitende, Eltern und Kinder vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu schützen. Kitas aber auch Schulen stehen schon lange im Verdacht, die Pandemie zu fördern. Aus diesem Grund blieben sie im ersten Lockdown auch weitgehend geschlossen. Mit der Wiedereröffnung wurden bundesweit häufiger Infektionen aus Kitas gemeldet und Quarantänemaßnahmen ausgesprochen. Erst vor wenigen Tagen traten Infektionen mit Mutationsnachweis in direkt drei Jenaer Kitas auf. Solche Meldungen verunsichern natürlich.

Corona-Studie zeigt: Übertragungsrisiko in Kitas ist dreimal so hoch wie in Schulen

Ein Team vom Institut für Global Health der Universität Heidelberg hat zusammen mit dem Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz die Übertragungsmuster an Schulen und Kitas des Landes untersucht. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass die Übertragungsrate in Kitas 2,9 mal höher ist als in Schulen und in erster Linie von den Erzieherinnen und Erziehern ausgeht. Die Autoren der Studie kommen daher zum Schluss, dass bei der Erstellung von Hygienekonzepten in Kitas mehr auf die Kontakte zwischen den Erzieherinnen und Erziehern geachtet werden soll. Ein wichtiger Punkt: Der Körperkontakt zwischen den Kindern und Erzieherinnen, beispielsweise beim Spielen oder Herumtollen, scheint kein größeres Ansteckungsrisiko zu sein. Dafür das alltägliche Miteinander der Beschäftigten, die aber zumeist keinen direkten körperlichen Kontakt haben. Es liegt nahe, dass die Virenlast in der Raumluft ursächlich für die Infektionen ist.

Quelle: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.02.04.21250670v2.full.pdf

TAC ECO Luftreiniger reduzieren das indirekte Ansteckungsrisiko in Kitas

TAC ECO Luftreiniger sind mit hocheffizienten HEPA-Filtern der Filterklasse H14 (zertifiziert nach EN 1822) ausgestattet und entsprechen den wissenschaftlich geforderten Kriterien für wirksame Viren-Luftreiniger. Luftgetragene Partikel mit einem Durchmesser von 0,1 bis 0,3 µm werden zu 99,995 % aus der Luft abgeschieden, größere Partikel gar zu 100%. Mehrere wissenschaftliche Studien von Professor Dr. Christian Kähler, Leiter des Instituts für Strömungsforschung und Aerodynamik an der Universität der Bundeswehr München, attestieren den Trotec-Hochleistungsluftreinigern eine hohe Wirksamkeit in der Reduzierung von Krankheitserregern und Schadstoffen in der Luft. Die Luft in den Kita-Räumen bleibt zukünftig weitgehend unbelastet von virenbehafteten Aerosolen, Feinstaub und anderen luftgetragenen Mikropartikeln.

Damen hoch im Praxiseinsatz: Leise und wendig

Wichtiges Detail gerade in Kitas: Die Geräte sind aufgrund ihrer Schallschutzhauben äußerst geräuscharm, so dass der Betrieb im Kita-Alltag von den Kindern und ErzieherInnen kaum wahrgenommen wird. Ein weiterer Pluspunkt der Geräte ist ihre hohe Mobilität.

Die standfesten und mit Rollen und Schubgriff ausgestatteten Luftreiniger der TAC-Serie wurden eigens für den mobilen Einsatz in wechselnden Umgebungen konzipiert, in denen sich mehrere Personen aufhalten und gemeinsam arbeiten, lernen oder spielen. Ein TAC Luftreiniger kann ohne Krafteinsatz und Installationsaufwand überall dorthin bewegt und eingesetzt werden, wo er gerade benötigt wird. Flexibel, mobil und modular lassen sich somit immer genau so viele Geräte vorhalten, wie im Hygienekonzept gefordert werden – variabel angepasst an Belegungsdichte, Sicherheitsniveau, Geräuschkulisse, Raumgröße und -geometrie. Die Erziehrinnen sind angetan von der leichten Handhabung.

Eine wertvolle Investition in den Gesundheitsschutz

Die Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie ermöglichen eine infektionsgeschützte Rückkehr zum Regelbetrieb in Kitas und Schulen. Die vergleichsweise geringen Investitionskosten werden durch die Vorteile eines maximalen Infektionsschutzes aufgehoben.

Jetzt direkt anschauen! Der Hochleistungsluftreiniger TAC V+ im Video:

Erhältlich sind die mobil einsetzbaren Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie in mehreren Farben und Ausstattungsvarianten im Trotec-Shop.

Der TAC V+ Hochleistungsluftreiniger hat sich bereits vielfach in der Praxis bewährt. Hier finden Sie zahlreiche Einsatz-Referenzen aus unterschiedlichen Branchen:

Technisch wirksame Lösungen zur Verringerung des Infektionsrisikos in Schulen, Kitas, Gastronomie, Handel und Gewerbe

Als internationaler Marktführer in der Herstellung industrieller Filteranlagen mit Schwebstoff-Viren-Luftfilterung entwickelt Trotec technische Lösungen zur Verhinderung von direkten und indirekten SARS-CoV-2 Infektionen. Infektionsschutz-Lösungen von Trotec und wissenschaftlich geprüfte Hygienekonzepte senken wissenschaftlich nachgewiesen das Infektionsrisiko und tragen wirksam zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie bei.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich zu unseren technischen Infektionsschutz-Lösungen:

Trotec GmbH, Herr Jochem Weingartz
Telefon: +49 2452 962-137, jochem.weingartz@trotec.com

One thought to “TAC ECO Hochleistungsluftreiniger ermöglichen in drei Bocholter Kindertagesstätten infektionsgeschützten Regelbetrieb”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*