Corona-Regeln für Gastronomie und Veranstaltungsbranche. Wie Sie sich vor ausbleibenden Gästen und einem erneuten Umsatzeinbruch schützen können

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt weiter an. Die bundesweite Sieben-Tages-Inzidenz beträgt aktuell 30,1 (Stand 13.08.2021) und liegt damit nahe der 35er-Inzidenz, ab der laut Beschluss des Bund-Länder-Gipfels erneut die Einschränkungen der Inzidenzstufe 2 greifen sollen. Zugang zu Restaurants, Theater, Kinos oder Bäder erhalten dann nur noch geimpfte, genesene oder frisch getestete Personen, für private Treffen und Kulturangebot gelten erneut Personenbeschränkungen.

Quelle: Robert Koch Institut: COVID-19-Dashboard, 13. August 2021, 06.50 Uhr

Zwei Bundesländer gehen indes einen eigenen Weg. Baden-Württemberg und Niedersachsen verabschieden sich von den bisherigen Stufenplänen, die sich rein am Inzidenzwert orientieren. Bereits ab kommender Woche dürfen im Südwesten Deutschlands wieder alle Menschen unabhängig von der Inzidenz am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, ohne die Einschränkungen der jeweiligen Inzidenzstufen. In der neuen Corona-Verordnung, die bereits am 16. August in Kraft treten soll, soll die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz nicht mehr als ordnungspolitisches Instrument auftauchen, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. «Wir machen alles möglich für Geimpfte», sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. «Jetzt geht es darum, den Menschen Freiheitsrechte zurückzugeben.» Die Pläne seien bereits mit dem Staatsministerium abgestimmt.

Radikale Kehrtwende in der Corona-Politik

Selbst wenn die Inzidenz weiter steigt und erneut in den dreistelligen Bereich schießt, soll das keinerlei Einschränkungen mehr zur Folge haben – sofern die Krankenhäuser noch ausreichend Betten für Corona-Patienten zur Verfügung haben.

Was bedeutet das für Restaurants, Clubs und Bars?

Bei kulturellen Veranstaltungen im Innenbereich, in Clubs, Discotheken und Restaurants, wird es keine Personenobergrenze mehr geben. Entsprechende Einrichtungen können unter Volllast öffnen, einzige Voraussetzung ist die Einhaltung der sogenannten 3G-Regel (Einlass nur für geimpfte, genesene und getestete Personen).

Ein nicht ungefährlicher Schritt, mahnen zahlreiche Experten. Die 3G-Regel alleine könne keinen zuverlässigen Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus gewährleisten. Es sei bekannt, dass der Anteil der falsch negativ Getesteten bei den Corona-Tests relativ hoch sei. Daher gebe es stets das Risiko, dass Menschen nach einem falschen Corona-Test eine Veranstaltung besuchen und das Coronavirus in der Menge verbreiten. Es brauche daher weitere Schutzmaßnahmen wie die technische Luftreinigung in Innenräumen, um das indirekte Ansteckungsrisiko zuverlässig und kontrolliert zu senken. Zahlreiche Bundesländer statten derzeit die Klassenräume ihrer Schulen mit mobilen Luftreinigern aus. Die Länder folgen damit den Empfehlungen führender Aerosolforscher, die sich für den flächendeckenden Einsatz von mobilen HEPA-Luftreinigern in öffentlichen Bereichen aussprechen. Hauptüberträger des Coronavirus sind infektiöse Aerosole in der Raumluft. Mit geeigneten Geräten lassen sich diese virenbehafteten Partikel in kürzester Zeit nahezu vollständig aus der Luft filtern.

Trotec-Luftreiniger schaffen virenfreie Räume in Restaurants, Clubs, Bars und Discotheken

Mit mobilen Luftreinigern setzen Restaurants, Clubs, Discotheken und Eventveranstalter ein klares Signal: „Bei uns ist die Raum- und Atemluft virenfrei“.

Reinigen Sie die Luft in Ihren Räumlichkeiten mit Trotec-Hochleistungsluftreinigern und schaffen Sie auf diese Weise einen beruhigend virensicheren „Luftraum“ für Ihre Gäste. Reinkommen, atmen, den Moment genießen. Der Einsatz von Trotec-Hochleistungsluftreinigern ermöglicht mehr Gesundheitsschutz bei Feiern und Zusammenkünften und bietet Ihren Gästen das erforderliche Plus an Sicherheit. Die geräuscharmen Hochleistungs-Luftreiniger stellen zuverlässig sicher, dass die Raumluft frei von Viren, Bakterien und anderen gesundheitsgefährlichen Schadstoffen ist. Aufgrund ihrer zertifizierten HEPA-Filtertechnik kann das Übertragungsrisiko luftgetragener Ansteckungen in Innenräumen nahezu auf Null gesenkt werden – die Wirksamkeit der Trotec-Hochleistungsluftreiniger wurde von führenden Wissenschaftlern bestätigt.

Für jede Raumgröße der passende Luftreiniger – sofort verfügbar im Trotec-Online Shop:

Bundesregierung fördert Investitionen in mobile Luftreiniger und Heizstrahler für die Außengastronomie mit bis zu 100 %

Im Rahmen der Überbrückungshilfe III Plus bezuschusst die Bundesregierung den Kauf von mobilen Luftreinigern und Infrarot-Heizstrahlern. Bis zu 100 % der Anschaffungskosten werden je nach Umsatzrückgang als Fixkostenzuschuss erstattet. Da lohnt es sich nachzurechnen! Ebenfalls gefördert werden Acrylglas-Trennwände, zum Schutz vor umherfliegenden Tröpfchen und Aerosolen. Der prozentuale Fixkostenzuschuss (40%, 60% oder 100 %) richtet sich nach der Höhe des jeweiligen Umsatzeinbruchs.

Infratest-Umfrage: Angst vor Ansteckung mit dem Coronavirus nach wie vor hoch

In einer von Infratest dimap Ende Juni durchgeführten Umfrage zur Sorge vor der Ansteckung mit dem Coronavirus gaben mehr als ein Viertel (28 %) der Befragten an, nach wie vor sehr große oder große Angst vor einer Ansteckung zu haben. Vergleicht man diesen Wert mit der aktuellen Impfquote von rund 63 Prozent wird deutlich, wie groß die Verunsicherung in der Bevölkerung nach wie vor ist – trotz Impfung. Mit dem Wissen, dass die Hauptansteckungsgefahr in Innenräumen lauert, meiden viele Menschen den Aufenthalt in vollen Restaurants und anderen Innenbereichen. Das Ausbleiben der Gäste könnte sich im Herbst noch einmal verschärfen. Dann, wenn die Menschen aufgrund kühler Außentemperaturen nicht mehr in der Außengastronomie sitzen können und den Platz im Innenraum aus Sorge vor einer Ansteckung meiden.

Infrarot-Heizstrahler stärken den Umsatz in der Außengastronomie

Bereiten Sie sich daher schon jetzt auf die kühlere Jahreszeit vor. Mit unseren professionellen Trotec-Infrarotstrahlern ermöglichen Sie Ihren Gästen ganzjährig einen angenehm warmen Aufenthalt auf den begehrten Außenplätzen im Freien. Bestens temperiert und mit Sicherheit virenfrei.

Infrarot-Heizstrahler sind besonders energieeffizient, weil sie einen Großteil der eingesetzten Energie in direkte Wärme umsetzen. Die intensive Wärme wird punktuell und ohne Vorheizen erzeugt – sauber, geruchs- und geräuschlos sowie allergikerfreundlich ohne jede Staubaufwirbelung. Deshalb eignen sich Infrarot-Heizstrahler optimal für die jahreszeitlichen Übergangsperioden – und vor allem als Standby-Heizlösung auf der überdachten Gastronomie-Terrasse im Außenbereich. Als mobile Lösung, insbesondere als Standheizstrahler oder insofern die Geräte zur Befestigung an Teleskopstativen geeignet sind, wärmen sie auch die Tischrunde im Biergarten.

Unmittelbar nach dem Einschalten produzieren die modernen Infrarot-Heizstrahler von Trotec direkte Wärme per Infrarot nach dem natürlichen Prinzip der Sonnenstrahlung. Anders als bei herkömmlichen Heizgeräten erwärmen die Infrarotstrahlen nicht die Raumluft, sondern feste Körper und Gegenstände, auf die sie treffen, wie beispielsweise Wände, Boden und Decke. Diese speichern die Wärme länger als Luft und geben sie als Sekundärstrahlung in den Raum zurück. Auf der Haut lösen Infrarotstrahlen zum Beispiel sofort ein angenehmes Wärmeempfinden aus.

Infrarot Heizstrahler der IR-S-Serie

Passend für Ihre individuelle Anforderung bietet Ihnen Trotec den genau richtigen Infrarot-Heizstrahler – beispielsweise die praktischen Heiz-Allrounder der IR-S-Serie. Je nach Anforderung mit unterschiedlicher Heizleistung, unterschiedlichem Spritzwasserschutz (IP-Schutzart) sowie Geräte, die sowohl zur Wand- und Deckenmontage als auch zur Befestigung am Teleskopstativ geeignet sind – und sich somit ideal als mobile Standgeräte im Biergarten wie auch für die Terrasse eignen. Im Gastronomiebereich, in Zelten oder Hallen – Infrarot-Heizstrahler der IR-S-Serie machen stets eine gute Figur.

Infrarot Heizstrahler der IR-Serie – bis zu 100 % staatlich gefördert

Bei den Heizstrahlern der IR-Serie findet die neue Low Glare Kurzwellen-Technologie ihren Einsatz. Dank dieser Innovation wird das bislang häufig als störend wahrgenommene helle Rotlicht um bis zu 80 % deutlich reduziert – bei hundertprozentiger Wärme-Intensität und einer Lebensdauer von bis zu 5.000 Stunden. Die stark verminderte Lichtstrahlung beeinflusst in nur noch geringem Ausmaß bestehende Beleuchtungskonzepte – vielmehr erhält die Infrarotwärme die Lichtanmutung einer angenehmen Kerzenschein-Atmosphäre.

Ganz gleich, an welchem Einsatzort die Heizstrahler der IR-Serie zum Zuge kommen – sie halten dicht. Das verspricht ihre robuste Konstruktion nach Schutzart IP65: weder Wasser, Feuchte noch Staub kann in ihr Gehäuse eindringen. Auch Strahlwasser überstehen die Heizstrahler von allen Seiten unbeschadet.

Dunkelheizstrahler der IRD-Serie – bis zu 100 % staatlich gefördert

Dunkelheizstrahler der IRD-Serie sind im technischen Sinne sowie im Design die Vollendung der Infrarot-Heizstrahler-Technologie und arbeiten ganz ohne sichtbaren Lichtanteil. Dunkelstrahler werden dort bevorzugt eingesetzt, wo es auf Wärme ankommt und der Mensch auf die Abgabe von Licht verzichten möchte. Dunkelheizstrahler sind wartungsfrei, da ein Auswechseln von Leuchtmitteln entfällt.

Die einzelnen Modelle, jeweils gefertigt aus eloxiertem Aluminium, eignen sich bestens sowohl für die Gastronomie als auch für den Einsatz im gehobenen privaten Umfeld. Das Design der Geräte glänzt vor allem durch seine schlichte, minimalistische Eleganz. Die längliche Form ist ebenso einfach wie genial, denn dadurch ist der Heizstrahler äußerst neutral und kann unauffällig an den verschiedensten Decken und Wänden angebracht werden. Infrarot-Dunkelheizstrahler der IRD-Serie eignen sich ideal für windgeschützte Bereiche wie Terrassen und Außenbereiche der Gastronomie und natürlich auch für Zelte, Wintergärten sowie nur zeitweise genutzte Räume.

Infrarot-Standheizstrahler der IRS-E-Serie – bis zu 100 % staatlich gefördert

Die IR-Standheizstrahler der IRS-E-Serie bringen eine gehörige Extraportion an Mobilität und damit an flexiblen Einsatzmöglichkeiten mit. Die hochmobilen Strahler machen überall dort, wo eine Steckdose in der Nähe ist, dank ihres fest verbauten Netzsteckers eine gute Figur – und verwöhnen wie alle IR-Strahler aus dem Stand mit angenehm wohliger Wärme. Ganz ohne Bohren und Dübeln stehen sie dabei sicher auf ihren eigenen Füßen oder auf ihrem großen Standfuß – und sie lassen sich im Gegensatz zu fest installierten Wandstrahlern überall hin mitnehmen.

Die Vorteile von so viel Flexibilität liegen auf der Hand: Die Infrarot-Standheizstrahler lassen sich zielgerichtet genau dort neben Tischen und Stühlen positionieren, wo wohlige Zusatzwärme gebraucht wird. Zudem bieten sie den Vorteil, dass sie auch unter einem Tisch Wärme spenden, wo Wandstrahler oftmals nicht hinkommen. Wo immer Sie auf eine zusätzliche mobile Wärmequelle nicht verzichten möchten, ist ein IR-Standheizstrahler aus der IRS-E-Serie die erste Wahl.

Infrarot-Heizstrahler für die Gastronomie – in Trotec-Markenqualität

Profitieren Sie von der Trotec-Markenqualität als Garant für hohe Wertigkeit, Sicherheit und Funktionalität. Informieren Sie sich am besten gleich über unser umfangreiches professionelles Sortiment an Infrarot-Heizstrahlern für den Gastronomie-Bereich: die IR-S und IR-Serien, die Standheizstrahlern der IRS-E-Serie sowie die Dunkelheizstrahlern der IRD-Serie und nutzen Sie unsere aktuell günstigen Angebote – jetzt im Trotec-Shop!

One thought to “Corona-Regeln für Gastronomie und Veranstaltungsbranche. Wie Sie sich vor ausbleibenden Gästen und einem erneuten Umsatzeinbruch schützen können”

  1. Dieses Produkt kann nicht nur Restaurants und Hotels helfen, wieder ins Geschäft zu kommen. Ich denke, es wäre auch für Büros, Konferenzräume und sogar ganze Geschäftszentren nützlich. Es ist kein Geheimnis, dass viele Arbeitgeber wollen, dass ihre Mitarbeiter wieder arbeiten. Zumindest ist dies eine gute Möglichkeit, sich gegen COVID-19 zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*