Corona: Wie Tankstellen, Kioske, Paket-Shops & Co. ihre Mitarbeiter schützen können

Ganz Deutschland befinden sich im Corona-Lockdown. Ob dieser von der Politik angeordnete Stillstand der Wirtschaft am 31. Januar 2021 wie geplant endet, ist derzeit mehr als fraglich. Die nach wie vor hohe Zahl der Neuinfektionen scheint zu belegen, dass die aktuellen Anstrengungen beim Infektionsschutz der Bevölkerung noch nicht ausreichend sind. Eine Verlängerung des Lockdown mit weiteren Verschärfungen wird daher bereits diskutiert.

Mitarbeiter fürchten sich vor Ansteckung am Arbeitsplatz

Da ist es nur zu verständlich, dass sich viele der Beschäftigten, die trotz Lockdown weiterhin arbeiten müssen, vor einer Ansteckung mit dem Covid-19-Erreger fürchten. In Tankstellen, Kioske, Paket-Shops aber auch in zahlreichen anderen Branchen, die aufgrund ihrer Waren des dringenden Bedarfs weiterhin geöffnet bleiben, setzen sich die Angestellten nach wie vor tagtäglich der Gefahr einer Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Virus aus.

Zum Schutz der Beschäftigten sind Arbeitgeber angehalten, die Hygienemaßnahmen des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard umzusetzen. Wo ein ausreichender Abstand von mindestens 1,5 m nicht eingehalten werden kann, müssen alternative Schutzmaßnahmen ergriffen werden:

„Transparente Abtrennungen sind bei Publikumsverkehr und möglichst auch zur Abtrennung der Arbeitsplätze mit ansonsten nicht gegebenem Schutzabstand zu installieren.“

Das Problem: Einfache Trennscheiben schützen nicht vor dem Hauptüberträger des Coronavirus

Handelsübliche Trennwände, die sich mittlerweile als Schutz vor der Tröpfcheninfektion im Handel etabliert haben, schützen nicht vor dem Hauptüberträger des Coronavirus. Mehr noch als Tröpfchen verbreitet sich der Covid-19-Erreger durch infektiöse Aerosole – winzig kleine Schwebeteilchen, die in der Lunge erzeugt und beim Husten, Niesen aber auch beim Atmen und Sprechen in die Raumluft gelangen. Aerosole werden im direkten Kundenkontakt entweder nach vorne (ohne Maske) oder seitlich (mit Maske) ausgestoßen. Sie steigen aufgrund natürlicher Konvektion nach oben und während größere Tröpfchen durch Masken oder Trennwände aufgehalten werden, steigen Aerosolteilchen aufgrund von Konvektion in die Höhe und überwinden dabei auch mühelos einfache Trennwände.

Die Lösung: Trennwände mit umlaufender Aerosol-Schutzkante bieten einen doppelt wirksamen Schutz vor Tröpfchen und Aerosolen

Speziell für den Einsatz an Verkaufstheken, Tresen, Kundencounter und Warenausgaben hat Trotec neuartige Acrylglas-Thekenaufsätze mit umlaufender Aerosol-Schutzkante entwickelt. Die einzigartige Form der Schutzkante schützt Mitarbeiter und Kunden im täglichen Miteinander vor den Tröpfchen und Aerosolen der gegenüberstehenden Person.

Durch die besondere Form der Aerosol-Kante werden die beim Sprechen, Husten oder Niesen in Richtung Acrylglasplatte ausgestoßenen Aerosolpartikel an der Kante der Schutzwand umgelenkt. Es entsteht ein Wirbel, der die Aerosolpartikel in diesem Bereich einfängt. Auch ein thermischer Auftrieb wird durch die Schutzkante zuverlässig gestoppt. Mitarbeiter und Kunden sind so wesentlich besser vor nicht sichtbaren Aerosolpartikeln geschützt.

VIDEO: Das Funktionsprinzip der Aerosol-Schutzkante.
Jetzt direkt anschauen:


Die Acrylglasplatten mit Aerosole-Schutzkante empfehlen sich für den Einsatz in:

  • Tankstellen
  • Paket-Shops und Paket-Annahmestellen
  • Kioske
  • Schnellimbisse
  • Apotheken
  • Bäckereien
  • Blumenläden
  • Unternehmen mit Verkaufstheken

In Kombination mit TAC V+ Hochleistungsluftreinigern oder anderen geeigneten Raumluftreinigern lässt sich somit ein einzigartiger Rundumschutz für alle Personen in Innenräumen realisieren, die gegenübersitzend bzw. -stehend miteinander interagieren.

Wissenschaftlich bewiesene Wirksamkeit

Im Auftrag von Trotec wurde das optimale Zusammenspiel von Luftreinigern und Schutzwänden mit umlaufender Aerosol-Schutzkante durch den anerkannten Aerosolexperten Prof. Dr. Kähler, Leiter am Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik an der Universität der Bundeswehr München, untersucht. Die Untersuchungsergebnisse der Partikelmessungen belegen die hohe Wirksamkeit der Aerosol-Schutzkante. Neben der Gefahr einer Tröpfcheninfektion sinkt durch den Einsatz der Schutzwand auch das Risiko einer indirekten Ansteckung durch infektiöse Aerosole.

Hoher Ansteckungsschutz für Mitarbeiter und Kunden – in unterschiedlichen Ausführungen sofort verfügbar

Unabhängig davon, ob sie bereits vorhandene Trennwände gegen die wirksameren Aerosol-Schutzwände austauschen oder erstmalig Schutzwände aus Acryglas zum Schutz der Mitarbeiter installieren möchten – im Trotec-Onlineshop finden Sie – sofort verfügbar – für jeden Bedarf die passende Schutzwand.

Thekenaufsatz mit Aerosol-Schutzkante in verschiedenen Größen:

Formate Small (H: 750 x B: 595 mm), Medium (H: 750 x B: 795 mm), Large (H: 750 x B: 995 mm)

Büro-Schutzwand mit Aerosol-Schutzkante für alle Tischformen passend:

Universal-Format (H: 688 x B: 1158 mm)

Viele weitere Informationen rund um unsere Acrylglas-Schutzwände finden Sie auf unserer offiziellen Produktwebseite.

Sie benötigen Acrylglas-Schutzwände in anderen Formaten oder Formen?

Auf Wunsch bieten wir Ihnen gerne individuelle Sonderanfertigungen an. Sprechen Sie uns an, wir finden gemeinsam eine passende Lösung.

Telefon +49 2452 962-730
E-Mail: info@trotec.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*