Hybride Eventlocation Gate 22: TAC V+ Luftreiniger sorgen bei digitalen und hybriden Veranstaltungen für hohen Corona-Ansteckungsschutz

Nahezu genau vor einem Jahr wurden in Deutschland die ersten Messen und Events abgesagt, weil sich ein neues Virus rasant schnell ausbreitete. Die Coranapandemie nahm ihren Lauf und immer noch hat das SARS-CoV-2-Virus große Teile der Welt fest im Griff. Die Wirtschaft leidet unter dem Lockdown, die Menschen unter den starken Kontaktbeschränkungen.

Veranstaltungsbranche besonders hart von Corona betroffen

Unternehmen aus der Veranstaltungsbranche sind von der Pandemie besonders hart betroffen. Keine Konzerte, keine Messen – seit fast einem Jahr finden größere Veranstaltungen mit Publikum nicht mehr statt. Umsatzeinbußen von bis zu 100 Prozent sind keine Seltenheit und die Nöte vieler Unternehmen groß. Wer kann, versucht sich in neuen Geschäftsfeldern oder versucht sich in Bereichen, wo nach wie vor professioneller Veranstaltungsservice nachgefragt wird.

GATE 22 – Der Trend geht zu digitalen und hybriden Events mit mobiler Luftreinigungstechnik

Um auch in Pandemiezeiten sichere digitale und hybride Events realisieren zu können, eröffnete das Veranstaltungsunternehmen b&b eventtechnik GmbH im Juni 2020 die hybride Eventlocation GATE 22 in Filderstadt. Denn auch während der Pandemie gibt es Veranstaltungen und Events, die für Unternehmen und Branchen eine hohe wirtschaftliche Bedeutung haben. Da diese in der gewohnten Art und Weise nicht durchführbar sind, werden sie von b&b nun digital organisiert.

Aber selbst auf digitalen Events müssen viele Menschen vor Ort arbeiten, während die Zuschauer der Veranstaltung daheim vor ihren Rechnern sitzen. Ton- und Bildtechniker, Monteure und viele mehr. Und nicht immer ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Maske möglich. Sei es beim Schminken oder beim Verkabeln in der Maske. Oder während der Moderation auf der virtuellen Bühne.

Wo Luft eingeatmet wird, lauert auch immer ein Risiko sich mit Covid-19-Erregern anzustecken. Und je mehr Personen sich in einem geschlossenen Bereich aufhalten, desto höher ist das Ansteckungsrisiko.

TAC V+ Luftreiniger im Mietpark rechnen sich

Aus diesem Grund hat die b&b GmbH in TAC V+ Hochleistungsluftreiniger investiert und zudem Geräte in den Mietpark aufgenommen – als langfristig zusätzliche Einnahmequelle in der Vermietung und um alle Personen auf den eigenen Veranstaltungen bestmöglich vor infektiösen Aerosolen in der Umgebungsluft zu schützen.

Die mobilen Luftreiniger mit Schallschutz verfügen über einen hochwirksamen H14-Hepa-Spezialfilter (zertifiziert nach DIN EN 1822), um > 99,995 % aller Krankheitserreger, Schweb- und Schadstoffe aus der Raumluft zu filtern. Das SARS-CoV-2-Virus inbegriffen. So lassen sich in kürzester Zeit virenfreie „Clean-Air-Zonen“ am Set umsetzen und dauerhaft virenfrei halten! Nur 6-15 Minuten benötigt ein TAC V+, um die Virenlast eines 80 qm großen Raumes zu halbieren. In kleineren Räumen erfolgt die Reduzierung bereits nach 3 Minuten. Durch die Kombination mehrere Geräte lassen sich selbst großflächige Innenraumbereiche dauerhaft mit virenfreier Reinluft durchspülen.

Flexible Virenfilterung in allen Umgebungen

Mobilität ist bei den Trotec-Hochleistungsluftreinigern Programm. Der TAC V+ sowie die weiteren Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie verfügen über Leichtlaufrollen und einen Schubgriff. So lässt sich das Gerät bei Veranstaltungen spielend einfach umstellen, von nur einer Person! Zudem passt der TAC V+ aufgrund seiner vergleichsweise geringen Höhe durch jede Tür und in jeden Aufzug. Ein unbezahlbarer Luxus in der Corona-Pandemie, von der aktuell noch niemand weiß, was uns die Zukunft bringt.

Wissenschaftlich bestätigte Wirksamkeit schafft Sicherheit

Bestätigt wurde die hohe Wirksamkeit des Trotec-Luftreinigers von der Universität der Bundeswehr München. In einer von Professor Dr. Christian Kähler geleiteten Studie zu Raumluftreinigern wurde die Filterleistung des TAC V+ mit modernster Lasermesstechnik untersucht. Die Untersuchungsergebnisse belegen, dass sich das Ansteckungsrisiko in geschlossenen Räumen durch den Einsatz eines TAC V+ signifikant reduzieren lässt.

Zur sicheren Virenfilterung müssen Luftreiniger drei Grundvoraussetzungen erfüllen:

1. Der Volumenstrom des Luftreinigers muss ausreichend dimensioniert sein, um mindestens einen sechsfachen Luftwechsel pro Stunde zu ermöglichen. Nur so kann eine minutenschnelle Senkung der Aerosolkonzentration im Raum sichergestellt werden. Hochleistungsluftreiniger der TAC V-Serie ermöglichen sogar einen bis zu 16-fachen Luftwechsel pro Stunde und bieten somit ein noch höheres Schutzniveau, beispielsweise für Risikopatienten in Arztpraxen, auf Krankenstationen oder in Pflegeheimen.

2. Der eingesetzte Filter muss nach der DIN EN 1822 zertifiziert sein. Ausschließlich H14-HEPA-Hochleistungsfilter nach EN 1822, wie sie auch im TAC V+TAC M und TAC Eco  zum Einsatz kommen, können selbst kleine, virenbehaftete Aerosole (0,1-0,3 µm) aus der Raumluft filtern, und zwar zu 99,995 %. Damit haben H14-HEPA-Filter bereits eine 10-fach höhere Filterleistung als H13-HEPA-Filter, deren Filterleistung im Größenbereich von Bakterien zwar noch vergleichbar gut ist. Signifikante Unterschiede gibt es jedoch im sogenannten MPPS-Bereich (Most Penetrating Particle Size), also bei der Ausfilterung von Viren und Aerosolen. Hier rät die Projektgruppe Labortechnik (ELATEC) der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in ihrer Stellungnahme zum Thema „Einsatz von HEPA-Filtern in Raumlufttechnischen Anlagen (Beschluss 16/2010)“ ausdrücklich: „Die HEPA-Filter sollten mindestens der Klasse H14 nach DIN EN 1822-1 entsprechen.“

3. Der Luftreiniger muss hinreichend geräuscharm sein, damit er im Betrieb nicht stört. Denn stört der Lärm, dann besteht die Gefahr, dass das Gerät entweder abgeschaltet oder nicht mit dem erforderlichen Volumenstrom betrieben wird. Eine hohe Sicherheit vor einer indirekten SARS-CoV-2 Infektion ist dann nicht mehr gegeben. Daher verfügt der Hochleistungsluftreiniger TAC V+ über eine geräuschdämmende Schallschutzhaube, die ihn zum leisesten Gerät seiner Leistungsklasse macht.

Sogar noch übertroffen werden diese von Prof Kähler definierten Kriterien vom mobilen Hochleistungsluftreiniger TAC V+. Entwickelt und gefertigt wird das Gerät in Deutschland (Heinsberg) – ausgeliefert wird es in die ganze Welt. Eine stets aktuelle Übersicht auf der Unternehmensseite, welche Restaurants, Behörden, Schulen oder medizinischen Einrichtungen den TAC V+ Hochleistungsluftreiniger bereits einsetzen, unterstreicht die erprobte Wirksamkeit der TAC V+ Luftreinigung.

Der TAC V+ Hochleistungsluftreiniger hat sich bereits vielfach in der Praxis bewährt. Hier finden Sie zahlreiche Einsatz-Referenzen aus unterschiedlichen Branchen:

Eine wertvolle Investition in Gesundheit und Produktivität

Die Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie ermöglichen eine unkomplizierte Rückkehr zur Normalität im täglichen Miteinander – trotz Corona. Aber auch bei den jährlich wiederkehrenden Grippewellen kann der Hochleistungsluftreiniger wirksam vor einer aerogenen Infektion mit Influenzaviren schützen. Die vergleichsweise geringen Investitionskosten werden durch die Vorteile eines maximalen Infektionsschutzes aufgehoben.

Jetzt direkt anschauen! Der Hochleistungsluftreiniger TAC V+ im Video:

Erhältlich sind die mobil einsetzbaren Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie in mehreren Farben und Ausstattungsvarianten zum Preis ab 2.826,25 € im Trotec-Shop.

Wir beraten Sie gerne persönlich

Trotec GmbH, Herr Jochem Weingartz
Telefon: +49 2452 962-137, jochem.weingartz@trotec.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*