Stadtwerke Baden-Baden: Pandemieplan mit mobilen TAC V+ Hochleistungsluftreinigern ermöglicht sicheren Regelbetrieb

Örtliche Energieversorger und andere Versorgungsunternehmen haben in der Coronakrise eine besondere Verantwortung für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger. Kontaktvermeidung ist eine der wichtigsten Vorgaben in der Pandemie. Um dies auch bei der Jahresablesung der Strom- und Wasserzähler zu gewährleisten, verzichten viele Versorger auf die bekannten Hausbesuche und bieten ihren Kunden stattdessen verschiedene Möglichkeiten an, ihren Zählerstand selber abzulesen und zu übermitteln.

Auch die Stadtwerke Baden-Baden sahen sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vollkommen neuen Herausforderungen ausgesetzt, um den regulären Betrieb in allen Bereichen des Unternehmens in der Pandemie weiterhin sicher und zuverlässig zu gewährleisten. Seit im März 2020 das Kundenzentrum vorrübergehend geschlossen wurde, um einer weiteren Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken, hat der Energieversorger eine steile Lernkurve hinter sich. Mittlerweile ist das Kundenzentrum in der Waldseestraße wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet und auch der Arbeitsalltag in der Verwaltung geht seinen gewohnten Gang.

Um das Ansteckungsrisiko für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten und den Regelbetrieb weiter zu gewährleisten, kommen im Gebäude der Verwaltung mehrere Hochleistungsluftreiniger von Trotec zum Einsatz.

TAC V+ Viren-Filtersystem mit wissenschaftlich bestätigter Wirksamkeit

Die mobilen TAC V+ Hochleistungsluftreiniger wurden explizit zur Ausfilterung virenbehafteter Aerosole in Innenräumen entwickelt. Potentiell virenbehaftete Aerosolgemische in Innenräumen werden durch den Luftreiniger mit sauber gefilterter Reinluft auf ein nicht mehr infektiöses Niveau verdünnt. Zeitgleich werden in der Raumluft vorhandene Viren im HEPA-H14-Filter (zertifiziert nach EN 1822) zu 99,995 % aus der Raumluft ausgefiltert und zyklisch per thermischer Dekontamination abgetötet.

Oberstes Ziel: Infektiöse Aerosole aus der Luft filtern, bevor sie über die Atemwege in den Körper gelangen

Was sich technisch anhört, sorgt in der Praxis für nahezu virenfreie Aufenthaltsbereiche in Innenräumen. Viren bzw. virenbehaftete Aerosole, Bakterien aber ebenso Feinstaub- und andere Schwebstoffpartikel werden durch den Einsatz der TAC V+ Luftreiniger im Aufstellungsbereich in kürzester Zeit auf ein Minimum reduziert. Lediglich 6 bis 15 Minuten benötigt ein TAC V+, um die Virenlast in einem 80 qm großen Bereich zu halbieren. In kleineren Räumen erfolgt die Halbierung sogar schon nach 3 Minuten! Selbst großflächige Bereiche lassen sich durch den Einsatz mehrerer Geräte dauerhaft filtern, um das Ansteckungsrisiko auf ein niedriges Niveau zu senken!

Weniger Tische und Stühle in der Kantine, dafür zwei TAC V+ Luftreiniger

Während viele Unternehmen ihre Kantinen im Rahmen des Infektionsschutzes geschlossen lassen, setzen die Stadtwerke Baden-Baden mit der geöffneten Betriebskantine weiterhin auf die betriebliche Verpflegung der Mitarbeiter. Darüber hinaus wird die Kantine für Betriebsausschusssitzungen und ähnliche Versammlungen genutzt. Die Gefahr, sich im Kantinenbereich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 anzustecken, sinkt durch den Einsatz der mobilen TAC V+ Hochleistungsluftreiniger signifikant! Wo der mobile Luftreiniger TAC V+ platziert wird, schafft er saubere und virengefilterte „Clean-Air-Zones“.

Betriebsausschuss Stadtwerke Baden-Baden, Quelle: goodnews4 Baden-Baden

Mobile Virenfilterung in allen Räumen des Gebäudes? Der TAC V+ macht‘s möglich!

Wo auch immer mehrere Personen in geschlossenen Räumen zusammenkommen, steigt auch unweigerlich das Corona-Ansteckungsrisiko. Sei es bei betrieblich bedingten Besprechungen oder Planungssitzungen.

Gewohnte Arbeitsabläufe müssen in Zeiten von Corona neu gedacht werden!

Wie ein sicheres Miteinander am Arbeitsplatz in der Praxis aussehen kann, zeigen die Stadtwerke Baden-Baden. Aus Gründen des Arbeitsschutzes werden Versammlungen mit vielen Personen flexibel in der Kantine abgehalten, wo mobile TAC V+ Luftreiniger für virenfreie Luft sorgen. Kleinere personelle Besprechungen, beispielsweise Mitarbeiterbesprechungen oder Vorstellungsgespräche, erfolgen nach Absprache mit dem Bereich Arbeitsschutz in den Konferenzräumen, ebenfalls mit dem hohen Schutz der TAC V+ Luftreiniger vor virenbehafteten Aerosolen in der Raumluft. Die vorhandenen Geräte werden einfach von einem in den anderen Raum verschoben.

TAC V+ Hochleistungsluftreiniger sind flexibel, mobil und sofort überall einsetzbar

Das extrem standfeste, stabile und kratzfeste Metallgehäuse des TAC V+ wurde speziell für den Einsatz in Umgebungen konzipiert, in denen sich viele Menschen aufhalten, arbeiten, oder besprechen. Dadurch kann der mit Rollen und Schubgriff ausgestattet Luftreiniger ohne Krafteinsatz und Installationsaufwand überall dorthin bewegt und eingesetzt werden, wo er gerade benötigt wird. Flexibel, mobil und modular lassen sich immer genau so viele TAC V+ Luftreiniger vorhalten, wie im Hygienekonzept gefordert werden – variabel angepasst an Belegungsdichte, Sicherheitsniveau, Geräuschkulisse, Raumgröße und -geometrie.

Wechselt sich der zu schützende Einsatzort, begleitet Sie der TAC V+ einfach mit!

Mobilität – mehr als nur ein Attribut: Mobilität schafft Flexibilität

Große, konventionelle Standgeräte haben einen zumeist einen erheblichen Nachteil: Wenn sie einmal am Einsatzort aufgestellt sind, dann stehen sie dort und lassen sich nur sehr aufwendig wieder anderenorts platzieren – eben ortsfeste Standgeräte. Der TAC V+ kennt keine Grenzen. Das Gerät passt sich wechselnden Arbeitsumgebungen und Sicherheitsanforderungen an.

Wissenschaftlich empfohlener Infektionsschutz für Büros und öffentliche Einrichtungen

Sie möchten mehr zum Thema Infektionsschutz am Arbeitsplatz erfahren? Dann besuchen Sie unsere Best Practice-Informationsseite für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte, wie sich ein sicheres Hygienekonzept auch in Ihrem Unternehmen realisieren lässt.

Wir beraten Sie gerne persönlich zu unseren technischen Infektionsschutz-Lösungen:

Trotec GmbH, Herr Jochem Weingartz
Telefon: +49 2452 962-137, jochem.weingartz@trotec.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*