Gute Aussichten für Kinos: Zukunftsprogramm Kino II fördert die Anschaffung von TAC V+ Hochleistungsluftreinigern mit 80 % Zuschuss

In Kürze sollen die ersten Kinos wieder öffnen. So bereiten Sie sich auf eine sichere und dauerhafte Öffnung vor.

James Bond-Fans werden derzeit auf eine harte Probe gestellt. Obwohl der aktuellste Bond-Streifen „Keine Zeit zu sterben“ bereits lange abgedreht ist, lässt der Filmstart seit mehr als eineinhalb Jahren auf sich warten. Ebenso wie viele andere Filme wurde auch der Agententhriller in den vergangenen Pandemie-Monaten mehrfach verschoben. Wie gut informierte Kreise berichten, sah sich der Geheimagent vom Coronavirus bedroht, woraufhin er in einem Schweizer Berg-Hideaway Zuflucht suchte. Zurückkommen will er erst im Oktober – pünktlich zum Kinostart des neuesten 007-Films.

Kinofreunde und Betreiber sehnen Wiedereröffnung herbei

Nicht nur eingefleischte Bond-Fans wollen endlich wieder runter vom Sofa und rein ins Kino. Streamingdienste wie Netflix sind für echte Filmfans keine Alternative. Sie wünschen sich das besondere Flair des Kinobesuchs zurück: Großleinwand, Popcorn und gemütliche Sessel in einem abgedunkelten Filmsaal. Großes Kino halt!

Nichts lieber als das, sagen die Kinobetreiber. Denn bereits im vergangen Jahr hat der Besucherschwund große Löcher in die ohnehin klammen Kassen gerissen. Mit nur 38,1 Millionen gezählten Kinobesuchen wurden 80,5 Millionen weniger Tickets verkauft als im Vorjahr. Das entspricht einem Rückgang von 68 Prozent. Branchenexperten befürchten daher ein großes Kinosterben, wenn die rund 1.700 Kinospielstätten noch länger im Lockdown verharren müssen und es keine staatliche Unterstützung für den Neustart und Fortbetrieb der Institution Kino gibt.

Beides ist in Sichtweite – Hoffnung auf eine baldige Wiedereröffnung und Geld vom Staat, für eine infektionssichere Wiedereröffnung nach dem langen Lockdown!

Wann dürfen Kinos wieder öffnen?

Bund und Länder haben sich auf der Ministerpräsidentenkonferenz am 03. März auf eine Öffnungsstrategie in fünf Schritten geeinigt. Der Stufenplan sieht vor, einzelne Branchen stufenweise und in Abhängigkeit von der Entwicklung des Infektionsgeschehens zu öffnen. Eine Öffnung der Kinos ist im 4. Öffnungsschritt vorgesehen, sodass Kinos theoretisch bereits in zwei Wochen wieder die Leinwände bespielen könnten. Vorausgesetzt die Infektionszahlen steigen nicht wieder deutlich an.

Was müssen Kinobetreiber bei ihren Infektionsschutzmaßnahmen beachten?

Die lokalen Inzidenzzahlen zum Zeitpunkt der Wiedereröffnung werden entscheidend sein, welche „zusätzlichen“ Hygienemaßnahmen Kinobetreiber ergreifen müssen. Bei einer Inzidenz unter 50 gelten unverändert die Vorgaben der Coronaschutzverordnung, die je nach Bundesland variieren können. Beispielsweise entscheiden die Länder, ob eine generelle Maskenpflicht am Platz gelten soll. Bei einer Inzidenz über 50 dürfen Kinobesucher zudem nur mit einem negativen Schnelltest eingelassen werden.

Reichen die AHA-Regeln als Ansteckungsschutz aus?

Nein, sagen Wissenschaftler und Experten. Die letzten 12 Monate und Beispiele aus anderen Ländern haben gezeigt, dass sich die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 nicht alleine durch die Einhaltung der AHA-Regeln eindämmen lässt.

Welche Hygienemaßnahmen ermöglichen einen sicheren Kinobetrieb?

Da sich das Coronavirus hauptsächlich über die Luft in geschlossenen Räumen verbreitet, braucht es zusätzliche Lüftungsmaßnahmen, um dieses Ansteckungsrisiko wirksam zu minimieren. Wo regelmäßiges Lüften mit offenen Fenstern nicht möglich ist, beispielsweise in den fensterlosen Kinosälen, können mobile Hochleistungsluftreiniger wie der TAC V+ die Virenlast reduzieren. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die hohe Wirksamkeit der Luftreinigung im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Professor Dr. Christian Kähler, Leiter des Instituts für Strömungsmechanik und Aerodynamik an der Universität der Bundeswehr München, empfiehlt – aus wissenschaftlicher Sicht – den Einsatz der mobilen TAC V+ Luftreiniger. In seinen Untersuchungen des Raumluftreinigers kommt der Universitätsprofessor zum Ergebnis:

„Die quantitativen Messergebnisse zeigen, dass sich mit dem getesteten Trotec TAC V+ Raumluftreiniger aufgrund des großen Volumenstromes und der Filterkombination der Klasse F7 + H14 die Aerosolkonzentrationen selbst in Räumen mit einer Fläche von 80 Quadratmetern je nach Volumenstrom in sechs bis 15 Minuten halbieren lässt. Bei Räumen mit 20 Quadratmetern wird eine Halbierung je nach Volumenstrom in drei bis fünf Minuten realisiert. Es ist daher mit Raumluftreinigern möglich, die Aerosolkonzentration in Räumen kleiner und mittlerer Größe problemlos auf einem niedrigen Niveau zu halten.“
Professor Dr. Christian J. Kähler, Universität der Bundeswehr München

Weitere Untersuchungen des Fraunhofer Institut für Bauphysik IBP, eine aufwändige Studie der Technischen Universität Delft und Veröffentlichungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft kommen zu vergleichbaren Ergebnissen.

Bereits vor der Schließung im vergangenen Herbst haben daher zahlreiche Kinobetreiber ihre Verkaufsflächen und Kinosäle mit hochwirksamen TAC V+ Luftreinigern ausgestattet, um die Kinobesucher und das Personal vor infektiösen Viren in der Luft zu schützen.

Der explizit zur Aerosol- und Virenfilterung entwickeltel TAC V+ Hocheistungsluftreiniger mit H14-Hepa-Filter senkt die Anzahl potentiell infektiöser Aerosolpartikel und respiratorischer Krankheitserreger in der Raumluft signifikant. Darüber hinaus werden die im HEPA-Filter abgeschiedenen Krankheitserreger zyklisch mittels thermischer Dekontamination abgetötet. Besser können filmbegeisterte Kinogäste und Beschäftigte nicht vor durch Luft übertragbare Krankheiten geschützt werden.

Ermöglicht einen hochwirksamen Schutz (99,995 % Abscheidegrad) vor:

  • respiratorischen Erregern (SARS-CoV-2, Influenza und weitere)
  • Bakterien
  • Schimmelsporen
  • Pollen
  • luftgetragenen Allergenen
  • Feinstaubpartikel

Werden die Anschaffungskosten von mobilen TAC V+ Luftreinigern gefördert?

Ja! Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat erst vor wenigen Tagen die Aufstockung des Kulturprogramms NEUSTART KULTUR mit einer weiteren Milliarde Euro beschlossen. NEUSTART KULTUR besteht aus insgesamt 60 Einzelprogrammen für den Kulturbereich.

Mit dem Programm Zukunftsprogramm Kino II für pandemiebedingte Investitionen werden Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie sowie zukunftsgerichtete Investitionen zur Stärkung der Attraktivität der Kinos bei Wiedereröffnung und Weiterbetrieb gefördert. Das Förderprogramm dient dem Ziel, die Kinoinfrastruktur in ganz Deutschland nachhaltig zu stärken und damit einen Beitrag zur Sichtbarkeit insbesondere des deutschen und europäischen Kinofilms in der Fläche zu leisten.

Gefördert werden investive Umbau-, Modernisierungs- und Ausstattungsmaßnahmen zur Reduzierung von Ansteckungsgefahren (insbesondere mit dem SARS-CoV-2-Virus) in den öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereichen des Kinos.

Gefördert werden unter anderem:

Einbau von Schutzvorrichtungen (z.B. Acrylglas-Trennwände und Thekenaufsteller an Kassen, Garderoben, Arbeitsplätzen usw.

Hier geht es zu unseren förderfähigen Acrylglas-Trennwänden mit Aerosol-Schutzkante:

Modernisierung und Einbau von Klima- bzw. Belüftungssystemen inkl. entsprechender Filteranlagen (z.B. Luftreiniger in den Kinosälen und Verkaufsräumen).

Hier geht es zu unseren förderfähigen TAC V+ Hochleistungsluftreinigern:

Die Förderhilfen werden einmalig als nicht rückzahlbare Zuwendung bewilligt. Die Höhe der Zuwendung beträgt bis zu 80% der förderfähigen Kosten, höchstens jedoch 60.000 Euro für Kinos mit einem Saal bzw. 45.000 Euro pro Leinwand für Kinos ab zwei Sälen, und maximal 315.000 Euro pro Kino.

Beantragt werden kann die Förderung bei der Filmförderungsanstalt (FFA):

Virenfreie Luft im Servicekino – ein unbezahlbarer Service zur Kundenbindung

Kinos spielen nicht nur Filme! Sie sind ein wichtiger Teil der Kultur und für die Gäste ein wichtiger Rückzugsort zum Wohlfühlen. Bedingt durch die Coronapandemie wird saubere, virenfreie Luft als Service zunehmend an Bedeutung gewinnen. Setzen daher auch Sie auf „virenfreie Luft“ als ganz besonderen Kundenservice und ermöglichen Sie Ihren Gästen einen sicheren Aufenthalt ohne Ansteckungsgefahren im Kino. TAC V+ Luftreiniger machen es möglich – mit dem Förderprogramm des Bundes sogar unschlagbar günstig!

Die Hochleistungsluftreiniger der TAC-Serie sind in verschiedenen Farben und Ausstattungsvarianten (inklusive integriertem H14 HEPA-Filter) online im Trotec-Shop erhältlich.

Der TAC V+ Hochleistungsluftreiniger hat sich bereits vielfach in der Praxis bewährt. Hier finden Sie zahlreiche Einsatz-Referenzen aus unterschiedlichen Branchen:

Unser Programm bietet die größte Auswahl an verschiedenen Modellen und Leistungsklassen. Ab 59,95 € – Schauen Sie einfach rein…

Gerne beraten wir Sie auch persönlich zu unseren technischen Infektionsschutz-Lösungen:

Trotec GmbH, Herr Jochem Weingartz
Telefon: +49 2452 962-137, jochem.weingartz@trotec.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*