stern TV: Raumluftreiniger von Trotec können den Regelbetrieb in Schulen sicher machen

Epidemiologe Professor Karl Lauterbach warnt: „Das Virus steht in den Startlöchern für einen heißen Herbst“

Bereits ein Corona-Verdachtsfall im Klassenverband reicht aus, um eine komplette Schulklasse zu schließen und die Schüler inklusive Lehrpersonal für mindestens 2 Wochen in häusliche Quarantäne zu schicken. Zumindest sehen das die Hygienemaßnahmen der integrierten Gesamtschule Alexej von Jawlensky in Wiesbaden so vor, erklärt die Schulleiterin Elvira van Haasteren im Interview mit der Nachrichtensendung stern TV. Was bislang glücklicherweise noch nicht eingetreten ist, kann im kühlen Herbst und Winter jedoch bundesweit zu verwaisten Fluren in den Schulen führen. Nämlich dann, wenn eine ausreichende Fensterbelüftung mit sperrangelweit geöffneten Fenstern in den Klassen schon aus energetischen Gründen nicht mehr möglich sein wird und die Aerosolkonzentration in den Klassenräumen auf ein gefährliches Niveau anwächst.

Corona-Falle Klassenraum: Wenn die Aerosolkonzentration ansteigt, steigt auch die Infektionsgefahr

Aerosole gelten nach aktuellem Forschungsstand als Hauptüberträger des SARS-CoV-2-Erregers. Die winzig kleinen Aerosolpartikel sind ein Gemisch aus Luft und flüssigen Bestandteilen, das in der Lunge produziert und vorwiegend beim Atmen wie auch beim Sprechen in den Raum freigesetzt wird. Während größere Tröpfchen aufgrund ihres Gewichts bereits nach ca. 1,5 Metern zu Boden sinken, schweben Aerosolpartikel bei nicht ausreichender Belüftung mehrere Stunden im Klassenraum und werden eingeatmet. Nun sind Schulen keine stillen Orte. Im Unterricht wird gesprochen, Sachverhalte werden diskutiert und mit jedem gesprochenen Satz steigt die Aerosolkonzentration im Raum an. Beim Sprechen sogar zehnmal mehr als über die Atmung.

Und dann, da ist sich Virologe Dr. Martin Stürmer sicher, werden Schulen im Winter ein Problem bekommen, wenn eine ausreichende Belüftung über offene Türen und Fenster nicht mehr gewährleistet werden kann. Aktuell erarbeiten die Schulen daher in Eigenregie mehr oder weniger sichere Hygienekonzepte als Vorbereitung für den nahenden Herbst. Professor Karl Lauterbach fordert indes nationale Empfehlungen und Regelungen. Es könne nach seinem Verständnis nicht sein, dass jede Schule eigene Experimente beim Infektionsschutz mache. Martin Stürmer, Lehrbeauftragter für Virologie an der Universität Frankfurt, sieht im Raumluftreiniger TAC V+ eine praxistaugliche Alternative, um die Virenlast in den Klassen auch ohne ausreichende Lüftung auf einem ungefährlichen Niveau zu halten. Die Technik ist vorhanden. Nun ist die Politik gefragt.

Ausgestrahlt wurde die stern TV-Folge 34 „Abstandsregeln, Maskenpflicht, Stoßlüften: Wie funktioniert Schule in Corona-Zeiten?“ am 26. August 2020 um 22.15 Uhr bei RTL.

Eine Zusammenfassung des Beitrages und die Vorstellung des Raumluftreinigers TAC V+ enthält das nachfolgende Video.

Den kompletten Beitrag finden Sie als kostenloses Live-on-Demand-Angebot bei TVNOW: https://www.tvnow.de/shows/stern-tv-2385/2020-08/episode-34-thema-u-a-abstandsregeln-maskenpflicht-stosslueften-3336531

Luftreiniger TAC V+ von Trotec – die Lösung für einen infektionssicheren Schulunterricht

  • Mobil einsetzbar, daher flexibel in der Aufstellung und Anwendung
  • Filtert 99,995 % schädlicher Viren und Bakterien aus der Raumluft
  • Ermöglicht eine bis zu 20-fache Luftwechselrate pro Stunde
  • Reduziert die Virenlast in großen Räumen innerhalb weniger Minuten
  • Abgeschiedene Viren werden im H14-Filter nach EN 1822 thermisch abgetötet
  • Sorgt für eine dauerhaft ungefährliche Aerosolkonzentration in der Luft
  • Wartungsarmer Betrieb dank innovativer Selbstreinigungsfunktion

Das Luftreinigungskonzept des Hochleistungs-Luftreinigers TAC V+ basiert auf zwei Säulen:

Hohe Luftleistung (bis zu 20-facher Luftaustausch pro Stunde)

Die virenbelastete Raumluft wird fortlaufend mit virengefilterter HEPA-Reinstluft verdünnt. Zu diesem Zweck verfügt das Gerät über eine bei mobilen Luftreinigern bislang unerreicht hohe Reinstluftleistung, die eine bis zu 20-fache Luftwechselrate pro Stunde ermöglicht. Die vom Luftreiniger TAC V+ ausgeblasene Reinstluft wird vertikal zur Decke abgegeben, ohne von Personen als unangenehm empfunden zu werden.

Hohe Filterleistung (99,995 % Abscheidegrad)

Luftgetragene Viren und Bakterien werden in einem neuartigen, hitzebeständigen HEPA-Schwebstofffilter nach EN 1822 (ISO 45H Filter ISO 29463) zuerst abgeschieden und dann zyklisch, durch thermische Dekontamination, abgetötet. Die thermische Filterdekontamination verringert nachweislich den Druckverlust des integrierten H14-Filters nach EN 1822 und sorgt somit für eine konstant hohe Filterleistung. Dieser exklusiv von Trotec entwickelte Spezialfilter der Schutzklasse 14 zeichnet sich durch einen Abscheidegrad von 99,995 Prozent aus. Selbst dauerhaft hohe Aerosolkonzentrationen in der Raumluft führten zur keiner Reduzierung der Filterleistung. Dank dieser Eigenschaften werden H14-Hochleistungsfilter selbst in Operationssälen zur Reinluftherstellung sowie in vergleichbar hygienesensiblen Bereichen eingesetzt.

Eine sichere Investition in Gesundheit und Produktivität

Der Hochleistungs-Luftreiniger TAC V+ ermöglicht eine sichere und unkomplizierte Rückkehr zur Normalität im täglichen Miteinander – trotz Corona. Aber auch bei den jährlich wiederkehrenden Grippewellen kann der Hochleistungs-Luftreiniger wirksam vor einer aerogenen Infektion mit Influenzaviren schützen. Die vergleichsweise geringen Investitionskosten werden durch die Vorteile eines maximalen Infektionsschutzes aufgehoben. Zudem reduzieren sich die Ausfallzeiten erkrankter Mitarbeiter am Arbeitsplatz.

Erhältlich ist der mobile Hochleistungs-Luftreiniger TAC V+ in mehreren Farben und Ausstattungsvarianten zum Preis ab 4.286,20 € im Trotec-Shop sowie im stationären Trotec-Store in Heinsberg.

Besuchen Sie uns im Heinsberger Trotec-Store

Wenn auch Sie mehr über die neuartige Luftreinigungstechnik des TAC V+ erfahren möchten, besuchen Sie uns gerne in unserem Heinsberger Trotec-Store. Hier erfahren Sie aus erster Hand, wie sich das Corona-Ansteckungsrisiko durch den Einsatz des Luftreinigers TAC V+ nahezu auf null reduzieren lässt.

Trotec GmbH, Herr Jochem Weingartz
Telefon: +49 2452 962-137, jochem.weingartz@trotec.com

Trotec STORE
Industriestraße 56
52525 Heinsberg

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 9:00 – 18:00 Uhr | Samstag: 9:00 – 16:00 Uhr

Ihre Anfahrt zum Trotec STORE:
Der Trotec STORE befindet sich besonders verkehrsgünstig und gut erreichbar an der Kreuzung Karl-Arnold-Straße / B 221 / Industriestraße im Gewerbe- und Industriegebiet Heinsberg. Ausreichend Kundenparkplätze sind vorhanden.

 

Hier finden Sie weitere Info’s zum STORE: Zur Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*