Krankenhäuser, Arztpraxen und Gesundheitsämter entlasten – mit mobilen Teststationen und Drive-trough-Lösungen zur Durchführung von Corona-Tests

Die weltweite Corona-Pandemie ist das alles beherrschende Thema dieser Tage. Oberstes Ziel aller erlassenen Maßnahmen ist die Eindämmung der direkten Infektionen von Mensch zu Mensch sowie die damit einhergehende Reduktion der täglich wachsenden Fallzahlen an Neuinfektionen. Ein probates Mittel, um das zu erreichen, ist testen, testen und nochmal testen. Nur so können potenzielle Infektionsketten früh erkannt und unterbrochen werden. Auch wenn laut Aussage des Bundesverbands Deutscher Laborärzte eine flächendeckende Testung wünschenswert ist, bezeichnen sie diese gleichzeitig als illusorisch. Denn dafür fehlen schlicht und ergreifend die notwendigen Testmaterialien.

Testen auf SARS-CoV-2 als präventive Maßnahme – in eigens dafür errichteten Corona-Test-Stationen

Bei den PCR-Tests auf das neuartige Coronavirus werden Nasen- oder Rachenabstriche genommen und auf das Erbgut der Viren untersucht. Weil die Entnahme der Probe nur einige Sekunden dauert und keine sterilen Laborbedingungen erfordert, lassen sich die Tests quasi überall durchführen – sogar buchstäblich im Vorbeifahren. Denn nach dem Prinzip bekannter Fastfood-Ketten mit Drive-in- oder Drive-through-Service können die Autoinsassen ohne Verlassen des Fahrzeugs bis zur Teststelle vorfahren oder sie warten im Auto auf einem Parkplatz, bis das medizinische Personal zum Abstrich vorbeikommt.

Freie Standortwahl der Teststellen mit Trotec Schnellbauzelten

Um Krankenhäuser, Gesundheitsbehörden und niedergelassene Ärzte*innen in der Region bei den Corona-Tests zu entlasten, werden in vielen Kreisen und Kommunen zusätzliche Abstrich-Stationen eingerichtet. Die perfekte Lösung zum schnellen und bedarfsgerechten Aufbau einer mobilen Teststation bieten die Schnellbauzelte von Trotec. Im Gegensatz zu teuren Miet-Containern sind diese deutlich günstiger in der Anschaffung und können auch nach der Corona-Epidemie beliebig für andere Zwecke genutzt werden. Die Zelte gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen, sie lassen sich im Handumdrehen auf- und abbauen sowie einfach reinigen und desinfizieren.

Mögliche Einsatzbereiche

  • Drive-in- und Drive-trough-Lösungen
  • Mobile Corona-Test-Station
  • Mobile Sanitätsstationen
  • Wartezelt für Corona-Verdachtsfälle
  • Versorgungszelt/Sanitätszelt
  • Abschirmzelt in Behelfs-Lazaretten, Turnhallen oder Kasernen
  • Mobiles Isolationszelt innerhalb eines Großraum-Lazarett
  • Teststationen für Personen kritischer Infrastrukturen (KRITIS)
  • Provisorische Abstricheinrichtungen

Alle Trotec-Zelte überzeugen durch ihre ultraschnelle Einsetzbarkeit, der durchdachten Funktionalität und einer unerreicht hohen Flexibilität. Gerade wenn es darum geht, möglichst schnell eine funktionale Testeinrichtung an einem bestimmten Ort aufzubauen, ist das ein unschlagbarer Vorteil.

Die Vorteile der Trotec-Zelte auf einen Blick:

  • Ultramobil und überall in Sekundenschnelle einsetzbar
  • Einfach und leicht auch im aufgebauten Zustand zu versetzen
  • Aus robustem Kunststoffmaterial gefertigt und bestens verarbeitet
  • Ohne loses Gestänge
  • Handlich, leicht und dabei widerstandsfähig
  • Einfach zu reinigen und desinfizieren
  • In verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich
  • „Plug & Play“ Befestigungssysteme für jeden Indoor- und Outdoor-Einsatzort
  • 20 Jahre Erfahrung bei professionellen Lösungen

Neben der Möglichkeit der Luftreinigung können die Zelte ebenso klimatisiert oder beheizt werden und bei Bedarf liefert Trotec auch direkt die dafür notwendigen Luftreiniger und Heizgeräte in Form mobiler Klimageräte, Ölheizer oder Heizzentralen mit.

Trotec Zelte als Komplettlösung mit TAC-Luftreiniger und H14-Virenfilter (HEPA)

Schnellbauzelte lassen sich übrigens auch als Versorgungs- oder Behandlungszelte nutzen. Um hygienisch einwandfreie Bedingungen zu schaffen und das Ansteckungsrisiko für das medizinische Personal zu reduzieren, bietet Trotec Abschirm- bzw. Behandlungszelte mit Luftreiniger und H14-Virenfilter (HEPA) an. Professionelle TAC-Luftreiniger mit H14-Schwebstofffilter erzeugen im Zelt eine differente Druckatmosphäre (je nach Anforderung Über- oder Unterdruckatmosphäre), die wichtig ist, um einerseits das Eindringen von Viren innerhalb des Zeltes zu verhindern und zugleich den Anteil luftgetragener Viren im Zelt auf ein Minimum abzusenken, im Optimum auf Null.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*