Unwetter-Karussell dreht weiter über Deutschland: Wie pumpt man überflutete Keller- und Wohnräume richtig leer? Diese Tipps helfen im Schadensfall …

Die Wetterlage bleibt äußerst brisant: Das Unwettertief XERO setzt sich mit Sturmböen und Hagel sowie blitzintensiven Gewitter und Starkregen über ganz Deutschland fest. Dabei fallen in kürzester Zeit 30 bis 60 Liter Wasser pro Quadratmeter zu Boden, die Folgen sind oftmals überflutete Wohn- und Kellerräume. Dann ist schnelles und zugleich vorsichtiges Handeln gefragt, um den Schaden nicht noch zu vergrößern. Unsere Tipps zeigen Ihnen, was Sie unbedingt beachten sollten, falls es auch in Ihrem Haus einmal ‚Land unter‘ heißt – und wie Sie das Schmutzwasser am besten wieder aus Ihren Wohn- und Kellerräumen hinausbefördern.

Weiterlesen

Unwetter-Alarm in NRW – schnelles Handeln reduziert Schaden: Wie Sie nach einem Wasserschaden die Trocknungszeiten effektiv verkürzen

Unwetter-Wochenende in NRW: Schock-Bilder aus Dortmund und weiteren Ruhrgebiets-Städten zeigen die Folgen von Starkregen, Gewitter und Sturmböen. Und noch längst ist nicht alles vorbei – Experten vom Deutschen Wetterdienst (DWD) warnen in weiten Teilen des Bundeslands noch für die ganze Woche vor weiteren Überflutungsgefahren durch Unwetter. Erfahren Sie, was bei einem Wasserschaden als Erstes zu tun ist, wie Sie mit schnellem Handeln Ihren Schaden minimieren und wie Sie die Trocknungszeiten für nasse Wände, Decken und Böden effektiv verkürzen können.

Weiterlesen