Im Gespräch mit Nicola Ansorge, Physiotherapeutin in Bonn: „Wir sind mitten im Corona, wir sind aber nicht vor dem Ende von Corona. Daher schütze ich meine Mitarbeiter und Patienten mit dem Hochleistungs-Luftreiniger TAC V+ von Trotec“

Infektiöse Aerosole in der Raumluft sind ein Risikofaktor für Mitarbeiter und Patienten. Hochleistungsluftreiniger mit H14-Hochleistungsfiltern schützen vor luftübertragenen Infektionen. Die von Trotec entwickelte Technik ist sofort verfügbar und bereits in zahlreichen Praxen im Einsatz.

Inmitten der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn, genauer gesagt im gemütlichen Stadtteil Bad Godesberg, liegt die Physiotherapiepraxis von Nicola Ansorge. Gemeinsam mit ihrem Behandlungsteam bietet Ansorge hier das gesamte Spektrum an physiotherapeutischen Behandlungen an. Von der klassischen Krankengymnastik und manueller Therapie bis hin zu eher speziellen Therapieformen und Behandlungstechniken.

„Mir war klar, dass ich meine Risikopatienten besonders schützen muss“

Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen wie Asthma oder COPD verhilft Nicola Ansorge durch physiotherapeutische Atemübungen zu einem leichteren Atmen. Und genau diese Atemtherapie hat Ansorge in den letzten Monaten Kopfzerbrechen und Sorgen bereitet. Bei der Atemtherapie trainiert das Team um Ansorge mit zumeist älteren Patienten besondere Husten- und Atemtechniken. Die Aerosolkonzentration im Raum steigt bei diesen Übungen durch die verstärkte Ausatmung entsprechend schnell an. Im Sommer ist das kein Problem. Noch können die Fenster weit geöffnet und die Räume gut durchlüftet werden. Aber wie soll das im Winter funktionieren?

„Nachdem nun wissenschaftlich bewiesen ist, dass die Übertragung des Coronavirus nicht vorwiegend über die Tröpfchen- und Schmierinfektion erfolgt, sondern hauptsächlich über infektiöse Aerosole in der Luft, habe ich mir natürlich erstmal Sorgen gemacht, wie das im Winter funktionieren soll“, sagt Ansorge rückblickend.

Gemeinsam mit ihrem Mann hat sich Ansorge daher eingehend mit der Problematik beschäftigt und nach einer technischen Lösung gesucht, um den Praxisbetrieb auch im Winter wie gewohnt aufrechtzuerhalten. Denn eins war klar: offene Fenster sind in der kalten Jahreszeit unmöglich umzusetzen. Selbst Stoßlüften ist nicht so einfach, wenn der Behandlungsraum für die nächste Behandlung angenehm warm temperiert sein muss.

Gefunden hat Nicola Ansorge die perfekte Lösung für die individuellen Anforderungen ihrer Praxis mit dem Hochleistungs-Luftreiniger TAC V+ von Trotec.

Im Interview erzählt Ansorge, warum sie gerade auf den Hochleistungs-Luftreiniger von Trotec setzt und wie sich das Gerät im Praxisalltag bewährt hat.

Aerosolteilchen gelten als Hauptübertragungsweg des Coronavirus

Entscheidend für die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus ist die Dauer, wie lange virenbehaftete Aerosole in der Raumuft verbleiben. Denn im Gegensatz zur Luft im Freien, wo Aerosolegemische durch die Luftbewegung mit sauberer Frischluft verdünnt und verweht werden, bleibt die Aerosolkonzentration in Innenräumen fortwährend hoch. Je länger und je mehr Aerosolteilchen in der Luft umherschweben, desto schneller gelangen diese über die Atemwege in den Körper und führen zu einer Infektion der Lunge. Bereits in einem Kubikzentimeter Luft schweben etwa 50.000 Partikel wie Staub, Pollen aber ebenso Bakterien und Viren. Und mit der Atmung jeder weiteren Person im Raum erhöht sich die Aerosolkonzentration im Raum um Tausende Partikel pro Minute.

Das Luftreinigungskonzept Hochleistungs-Luftreinigers TAC V+ basiert auf zwei Säulen:

• Zum einen wird die Aerosolkonzentration in der Raumluft fortlaufend mit virengefilterter HEPA-Reinstluft wirksam verdünnt. Zu diesem Zweck verfügt der Luftreiniger über eine bei mobilen Geräten bislang unerreicht hohe Reinstluftleistung, die eine bis zu 20-fache Luftwechselrate pro Stunde ermöglicht.

• Des Weiteren werden luftgetragene Viren und Bakterien in einem neuartigen, hitzebeständigen HEPA-Schwebstofffilter zuerst abgeschieden und dann zyklisch, durch thermische Dekontamination, abgetötet. Dieser exklusiv von Trotec entwickelte Spezialfilter der Schutzklasse 14 zeichnet sich durch einen Abscheidegrad von 99,995 Prozent bei Partikelgrößen von 0,1 bis 0,2 µm aus. Dank dieser Eigenschaften werden H14-Hochleistungsfilter selbst in Operationssälen zur Reinluftherstellung sowie in vergleichbar hygienesensiblen Bereichen eingesetzt.

Vereinfacht ausgedrückt, überträgt der Luftreiniger die Luftsituation im Freien auf die Situation in geschlossenen Räumen und ergänzt diese durch eine hocheffiziente Virenfilterung und -inaktivierung.

Was in der Theorie sehr technisch klingt, erweist sich in der Praxis als äußerst unkompliziert. Die zugfreie Ansaugung der belasteten Raumluft erfolgt in Bodennähe, abgegeben wird die virenfreie Reinstluft vertikal nach oben in den Raum. Aufgrund der mobilen Bauweise lassen sich durch den Einsatz mehrerer Luftreiniger TAC V+ selbst großflächige Reinstluftbereiche ohne gefährliche Aerosolbelastung realisieren.

Erhältlich ist der mobile Hochleistungs-Luftreiniger TAC V+ in mehreren Farben und Ausstattungsvarianten im Trotec-Shop sowie im stationären Trotec-Store in Heinsberg.

Besuchen Sie uns im Heinsberger Trotec-Store 

Wenn auch Sie mehr über die neuartige Luftreinigungstechnik des TAC V+ erfahren möchten, dann besuchen Sie uns gerne in unserem Heinsberger Trotec-Store. Hier erfahren Sie aus erster Hand, wie sich das Corona-Ansteckungsrisiko durch den Einsatz des TAC V+ nahezu auf null reduzieren lässt.

Trotec GmbH, Herr Jochem Weingartz
Telefon: +49 2452 962-137, jochem.weingartz@trotec.com 

Trotec STORE
Industriestraße 56
52525 Heinsberg

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 9:00 – 18:00 Uhr | Samstag: 9:00 – 16:00 Uhr

Ihre Anfahrt zum Trotec STORE:
Der Trotec STORE befindet sich besonders verkehrsgünstig und gut erreichbar an der Kreuzung Karl-Arnold-Straße / B 221 / Industriestraße im Gewerbe- und Industriegebiet Heinsberg. Ausreichend Kundenparkplätze sind vorhanden.

 

Hier finden Sie weitere Info’s zum STORE: Zur Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*