Corona-Virus: Keimfreiheit von Luftbefeuchtern in Krankenhäusern und Büros durch SecoSan

Das Ende des Lockdowns ist in Sicht. Oder sollten wir besser sagen des aktuellen Lockdowns? Praktisch einhellig sagen Wissenschaftler, dass uns das Corona-Virus mitsamt seinen Mutanten die nächsten Jahre über verfolgen wird. Jede einzelne Hygienemaßnahme ist also nach wie vor sinnvoll – wozu auch der Betrieb von professionellen Luftbefeuchtern in großen Büros und in den Wartezimmern von Krankenhäusern sowie Arztpraxen gehört. Denn eine Luftfeuchte von 50 % verringert die Standzeit infektiöser Aerosole in der Raumluft. Damit die Wassertanks dieser Geräte nicht verkeimen, sollte diesen jeweils ein SecoSan® Stick zugegeben werden.

Weiterlesen