Corona-Virus: Keimfreiheit von Luftbefeuchtern in Krankenhäusern und Büros durch SecoSan

Das Ende des Lockdowns ist in Sicht. Oder sollten wir besser sagen des aktuellen Lockdowns? Praktisch einhellig sagen Wissenschaftler, dass uns das Corona-Virus mitsamt seinen Mutanten die nächsten Jahre über verfolgen wird. Jede einzelne Hygienemaßnahme ist also nach wie vor sinnvoll – wozu auch der Betrieb von professionellen Luftbefeuchtern in großen Büros und in den Wartezimmern von Krankenhäusern sowie Arztpraxen gehört. Denn eine Luftfeuchte von 50 % verringert die Standzeit infektiöser Aerosole in der Raumluft. Damit die Wassertanks dieser Geräte nicht verkeimen, sollte diesen jeweils ein SecoSan® Stick zugegeben werden.

Wir wissen mittlerweile sehr genau, dass eine angemessene Luftfeuchte die Standzeit der ansteckenden Corona-Aerosole in der Raumluft deutlich reduziert. Denn stimmt die Luftfeuchte, nehmen die Aerosole schneller Feuchtigkeit auf, werden schwerer und fallen schneller zu Boden, statt weiter im Raum umherzuschwirren. Professionelle Luftbefeuchter und Luftwäscher, wie sie etwa Trotec anbietet, sind deshalb überall dort unerlässlich, wo eine größere Anzahl von Menschen in geschlossenen Räumen aufeinandertrifft. Doch steht das Wasser in den Tanks der Befeuchtungsgeräte zu lange, verkeimt es mit der Zeit, was gerade in Wartezimmern von Arztpraxen, in Krankenhäusern und großen Büroräumen tunlichst vermieden werden sollte. Deshalb ist die frühzeitige Beifügung, idealerweise vom erstmaligen Betrieb des Luftbefeuchters an, eines SecoSan® Sticks im Wassertank die beste Prophylaxe gegen eine sonst drohende Viren- und Bakterienbildung.

SecoSan® – Wasserreinhaltung ‚made in Germany‘

SecoSan® verhindert die Vermehrung von Keimen nach einem ganz einfachen Prinzip: Durch Silberionen. Dank seiner speziellen, antimikrobiell aktiven Oberfläche werden die Silberionen direkt an Bakterien und Keime abgegeben, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. So wird Keimwachstum effektiv vorgebeugt und das Wasser bleibt rein und unbelastet. Das Beste: SecoSan® dosiert sich selbst – eine Über- oder Unterdosierung ist somit ausgeschlossen.

Der SecoSan® Stick ist praktisch in jeden Wasserbehälter einlegbar und hält dort das Wasser und natürlich ebenso Trinkwasser sechs Monate zuverlässig keimfrei – testiert von führenden deutschen Prüfinstituten. Dabei erfüllt der aktive SecoSan®-Wirkstoff die Anforderungen der deutschen Trinkwasserverordnung, ist absolut geschmacksneutral und lässt sich somit auch im Wassertank der Kaffeemaschine oder der Munddusche einsetzen.

Vier von vielen Vorteilen, die mir besonders gefallen:

  • die bis zu 6 Monate lange Wirksamkeit, selbst bei täglichem Wasserwechsel oder Verbrauch
  • das Wirksystem, basierend auf der Bakterien hemmenden Eigenschaft von Silber
  • die absolute Lebensmittelechtheit
  • dass objektiv (laborgeprüft) keine geschmacksverändernde Wirkung feststellbar ist

SecoSan-Stick – für den effektiven Schutz vor Verkeimung im Wasser

Für jede Wassertankgröße gibt es den passenden SecoSan® Stick in insgesamt 6 unterschiedlichen Größen: vom kleinsten Stick 1 für Behälter bis 0,7 Liter, der 250 Liter Wasser reinhält, bis zum größten Stick 60 für Behälter bis 60 Liter, der für die Reinhaltung von insgesamt 21.000 Liter Wasser sorgt. Bei jedem Stick ist die Wirkweise bis zu 6 Monate garantiert.

Bestellen Sie am besten noch heute den SecoSan® Stick Ihrer Wahl zu unseren aktuellen Angebotspreisen – jetzt im Trotec-Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*