Nach der Unwetterkatastrophe: Was tun gegen den üblen Gestank? Praxisbericht von Susanne Braun, vom Unwetter betroffene Hausbesitzerin

Im Brühler Einfamilienhaus von Susanne Braun hat das Unwetter der vergangenen Woche sichtbare Spuren hinterlassen. „Der komplette Keller stand unter Wasser“, sagt die Technikerin im Garten- und Landschaftsbau Susanne Braun. „Das Wasser haben wir noch in der Nacht des Unwetters mit mehreren Schmutz- und Klarwasserpumpen abgepumpt. Zum Glück hatte ich die erst kurz zuvor für einen Kunden gekauft.“

Die Räume sind mittlerweile leergeräumt und ein Luftentfeuchter zur Trocknung der feuchten Wände und Böden aufgestellt. Zurück blieben durch das Abwasser der Kanalisation verschmutzte Wände und Böden. Und ein äußerst unangenehmer Geruch, der bis in die höhergelegenen Stockwerke aufstieg. „Der Modergeruch war wirklich übel“, sagt Braun. „Das Wasser aus der Brühler Kanalisation schoss aus der Kondensatableitung unserer Heizungsanlage. Da war alles dabei, was man nur ungern sehen oder riechen möchte. Hinzu kam dreckiges Grundwasser aus den Wänden. Es war der pure Horror.“ Seit mehr als einer Woche sind Susanne Braun und ihr Ehemann mit der Schadensbeseitigung beschäftigt. Die Hoffnung, dass der Schaden schnell und unkompliziert durch eine auf Wasserschäden spezialisierte Firma beseitigt wird, hatte sich bereits am Tag nach dem Hochwasser zerschlagen. „Es war keine Firma zu bekommen. Entweder lief eine Bandansage. Oder man wurde vertröstet, da alle Geräte und Mitarbeiter im Einsatz sind“, sagt die handwerklich versierte Gärtnerin. „Also mussten wir uns selber helfen!“

Trocknung: Selbsterdachtes System aus TTK-Luftentfeuchter und TWP-Schmutzwasserpumpe trocknet Wände und Böden

Zur Austrocknung der Wände steht ein mobiler Luftentfeuchter der TTK-Serie mit 30 Litern Entfeuchtungsleistung in 24 Stunden im Keller. „Bautrockner waren nirgendwo mehr zu bekommen“, erklärt Susanne Braun. „Wesentlich mehr Wasser würde aber auch ein Profi-Bautrockner nicht aus den Wänden und Böden ziehen.“, sagt Braun. „Wir haben online geschaut, wo wir noch Komfort-Luftentfeuchter bekommen. Bei Trotec waren die sofort verfügbar, also haben wir das Gerät mit der größten Entfeuchtungsleistung gekauft.“

Weil die Gärtnerin und ihr Ehemann tagsüber keine Zeit zum Leeren des Kondensatbehälters haben, wird das der Luft entzogene Kondensat über einen Schlauch in einen Auffangbehälter abgeleitet und von dort ab über eine Schmutzwasserpumpe TWP 11000 ES nach draußen gepumpt. „In den ersten Tagen hat der Luftreiniger eine ganze Menge Wasser aus dem Keller geholt. Da hätten wir dann immer wieder den Behälter leeren müssen. Also haben wir den Schwimmschalter der Pumpe so eingestellt, dass das Wasser automatisch abgepumpt wird, wenn der Behälter voll ist.“, erklärt die Gärtnerin ihre Selbstbau-Lösung aus Komfort-Luftentfeuchter, Kondensatablaufschlauch und Schmutzwasserpumpe. Mittlerweile sind die Wände und der Boden weitestgehend trocken.

Was blieb, war ein stark riechende Gestank!

Geruchsbeseitigung: Ozonbehandlung mit Airozon® Ozon-Desinfektor beseitigt unangenehme Gerüche im Mauerwerk, im Boden und Inventar

„Es roch modrig und wurde von Tag zu Tag schlimmer“, sagt Susanne Braun naserümpfend. Der Modergeruch und viele andere unangenehme Gerüche entstammen hauptsächlich Stickstoff-, Schwefel- und Kohlenwasserstoffverbindungen, die bei Verdampfungs- und Zersetzungsprozessen entstehen. Hinzu kommt die Fäkalien-Belastung durch den Rückstau aus der Kanalisation. „Die Heizungsanlage, die Wände und der Boden müssen desinfiziert und gereinigt werden. Das übernimmt eine Firma, allerdings dauert das noch ein paar Tage.“, sagt Braun. „Also haben wir uns vorab schon einmal um die Beseitigung des Gestanks gekümmert.“ Beraten wurde das Ehepaar dabei telefonisch von den Trotec-Wasserschaden-Experten. „Das dafür notwendige Gerät haben wir dann direkt telefonisch bestellt und konnten schon einen Tag später mit der Geruchsbeseitigung starten“, sagt Susanne Braun rückblickend.

Zum Einsatz kam ein mobiler Ozongenerator der Airozon-Eco-Serie. Der Ozon-Desinfektor Airozon® 28 ECO erzeugt aus dem in der Raumluft enthaltenen Sauerstoff durch eine Entladungsreaktion Ozon (O3). Ozon ist einer der stärksten natürlich vorkommenden Sterilisatoren der Welt und aufgrund seiner bakteriziden, viruziden wie sporiziden Desinfektionseigenschaften ein wirksames Mittel zur Elimination von Mikroorganismen wie Bakterien, Sporen oder Viren. Aber auch bei der Geruchsbeseitigung setzen professionelle Dienstleister auf die Wirkungsweise von Ozon. Ozon neutralisiert Gerüche durch Oxidation.

Aufgrund der hohen Konzentration ist die Ozon-Behandlungsdauer zur Geruchsneutralisation erfreulich kurz. Bereits nach wenigen Stunden sind selbst hartnäckigste Gerüche wie zum Beispiel Buttersäure, Harnstoffe und Aminosäuren beseitigt.

Professionelle Desinfektoren, KFZ-Aufbereiter und Reinigungsfirmen setzen seit Jahren auf die Ozonisierung zur Geruchsbeseitigung. Mit den vergleichsweise günstigen Airozon® 14 ECO und Airozon® 28 ECO ist die Technik mittlerweile aber auch für den privaten Einsatz erschwinglich geworden. Der Preis passte für Susanne Braun: „Unser Gerät hat 399,94 € gekostet. Für das Geld hätten wir keine Reinigungsfirma gefunden – ganz abgesehen vom Zeitfaktor. Die Gerüche sind jetzt weg und wir können den Keller wieder ohne Nasenklammer betreten.“

Ist eine Ozonbehandlung gefährlich?

Bei Einhaltung der Vorgaben aus der mitgelieferten Gebrauchsanweisung ist eine Ozonbehandlung unbedenklich. Die Ozonisierung erfolgt unbeaufsichtigt im geschlossenen Raum. Das Gerät schaltet sich nach der voreingestellten Zeit der Ozonbehandlung vollautomatisch ab. Nach der Ozonbehandlung dauert es ca. 30 Minuten, bis das Ozon im Raum rückstandslos zu Sauerstoff verfällt. Daher sollte der Raum nach der Behandlung entweder gut gelüftet oder erst nach 30 Minuten betreten werden.

Tipp: Überprüfen lässt sich der Ozongehalt in der Raumluft nach der Behandlung mit einem Ozonmessgerät wie dem OZ-ONE. Der elektrochemische Sensor des OZ-ONE erfasst selbst kleinste Konzentrationen unterhalb der Gefährdungsschwelle zuverlässig und gibt Ihnen grünes Licht, sobald der Raum wieder einsatzbereit ist.

Alle genannten Geräte sind sofort verfügbar im Trotec Online-Shop:





Sie haben noch Fragen zum Einsatz der Geräte? Gerne hilft Ihnen unsere Experten für die Beseitigung von Wasserschäden weiter: Trotec GmbH, Telefon: +49 2452 962-400

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*