Nach dem Hochwasser: So beseitigen Sie den Gestank von Öl und Fäkalien mit kostengünstigen Airozon-Ozongeneratoren

Das verheerende Unwetter mit Starkregen und Überflutungen der vergangenen Woche hat in vielen Regionen eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Wer in den Katastrophengebieten wohnt und „nur“ einen vollgelaufenen Keller oder Wasser in der Garage zu beklagen hatte, kann sich angesichts der Vielzahl an eingestürzten und einsturzgefährdeten Häuser glücklich schätzen. Aber auch ein feuchter Keller ist ein immenses Ärgernis, das buchstäblich „zum Himmel stinkt“. Der üble Gestank von Öl und Fäkalien bleibt nach dem Auspumpen des Kellers im Gemäuer und wird von Tag zu Tag schlimmer. Mit jedem Öffnen der Kellertür gelangt der Fäkalgeruch in den Wohnraum selbst intensives Lüften und langes Schrubben schaffen keine Abhilfe.

Wie gehe ich am besten bei Öl- und Fäkalgeruch vor?

Mit einer Belastung durch Fäkalien ist nicht zu spaßen. Fäkalien stecken voller Keime und Krankheitserreger. Schützen Sie sich daher bereits bei den Aufräum- und Rückbautätigkeiten dringend mit Gummistiefeln, Schutzanzug, Handschuhen und Atemmasken. Eine große Hilfe bei der Wasserschadensanierung und Geruchsbeseitigung sind darauf spezialisierte Firmen. Die sind aufgrund des Unwetters aber momentan deutschlandweit im Einsatz und hoffnungslos überlastet. Wer das Glück hat, bei seinem Anruf eines Wasserschadensanierers keine Bandansage zu hören, wird auf eine Warteliste gesetzt und vertröstet. Hinzu kommen die oftmals hohen Kosten einer solchen Fima, die bei einer nicht vorhandenen Versicherung gegen Elementarschäden selber getragen werden müssen.

Was also tun, um den Gestank aus dem Haus zu bekommen?

Helfen Sie sich selbst! Sie brauchen dazu weder gefährliche Chemikalien, teure Maschinen oder aufdringliche Duftstoffe. Die einfachste und schnellste Lösung zur Neutralisation unangenehmer Gerüche lautet Oxidation.

Ozon-Desinfektoren der Airozon-Eco-Serie beseitigen Öl- und Fäkalgeruch

Kostengünstige Ozon-Desinfektoren wie die mobilen Airozon-Eco-Geräte bewirken eine effektive Geruchsneutralisation in feuchten Kellern, Garagen oder Wohnräumen. Neben der oxidativen Geruchsneutralisation eignen sich die handlichen Geräte gleichfalls zur Desinfektion der verunreinigten Oberflächen und Böden. In der gewerblichen Geruchsbeseitigung – nach Brand- oder Wasserschäden – gehören Ozongeneratoren seit Jahren zum festen Bestandteil im professionellen Maschinenpark. Mit den handlichen Ozon-Desinfektoren Airozon® 14 ECO und Airozon® 28 ECO wird die Profitechnik der Sanierungsfirmen jetzt auch für die private Nutzung erschwinglich. Mit einem Preis von nur 299,94 € für den Ozongenerator Airozon® 14 ECO und 399,94 € für den Ozongenerator Airozon® 28 ECO sind die Geräte nicht nur erheblich günstiger als die Beauftragung eines Sanierungsunternehmens. Sie müssen zudem nicht erst Wochen auf einen Termin warten oder auf einen Rückruf hoffen. Die Geräte zur Geruchsneutralisation sind sofort verfügbar und im Trotec-Store abholbereit bzw. im Trotec-Shop bestellbar.

Wie funktioniert die Geruchsneutralisation durch Ozonisierung?

Ozon-Geräte erzeugen aus dem in der Raumluft enthaltenen Sauerstoff durch eine Entladungsreaktion Ozon (O3). Das Ozon neutralisiert die Gerüche durch Oxidation. Aufgrund der hohen Konzentration ist die Behandlungsdauer bei Ozon erfreulich kurz – jedoch stets abhängig vom Verunreinigungsgrad. Selbst hartnäckigste Gerüche wie zum Beispiel Buttersäure, Harnstoffe und Aminosäuren lassen sich ebenso zuverlässig beseitigen, wie der Geruch von Öl und Fäkalien nach einem Hochwasser im Keller.

Ist die Ozonbehandlung gefährlich?

Bei Einhaltung der Vorgaben aus der mitgelieferten Gebrauchsanweisung ist eine Ozonbehandlung unbedenklich. Die Ozonisierung erfolgt unbeaufsichtigt im geschlossenen Raum. Das Gerät schaltet sich nach der Ozonbehandlung vollautomatisch ab. Nach der Ozonbehandlung dauert es ca. 30 Minuten, bis das Ozon im Raum rückstandslos zu Sauerstoff verfällt. Daher sollte der Raum nach der Behandlung entweder gut gelüftet oder erst nach 30 Minuten betreten werden.

Tipp: Überprüfen lässt sich der Ozongehalt in der Raumluft nach der Behandlung mit einem Ozonmessgerät wie dem OZ-ONE. Der elektrochemische Sensor des OZ-ONE erfasst selbst kleinste Konzentrationen unterhalb der Gefährdungsschwelle zuverlässig und gibt Ihnen grünes Licht, sobald der Raum wieder einsatzbereit ist.

Sofort verfügbar im Trotec-Shop:

 

Sie haben noch Fragen zum Einsatz der Geräte? Gerne hilft Ihnen unser Vertriebsteam weiter: Trotec GmbH, Vertrieb, Telefon: +49 2452 962-400

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*