Extra Dry: Rostschutz für Young- und Oldtimer. Oldtimer-Markt empfiehlt Trotec-Luftentfeuchter TTK 96 E zum Werterhalt klassischer Fahrzeuge

Sie lieben „altes Blech“ und sind glücklicher Besitzer eines Young- oder Oldtimers? Herzlichen Glückwunsch! Sie befinden sich in bester Gesellschaft. Seit Jahren steigt der Bestand an Oldtimern in Deutschland stetig an. Aktuell werden rund 584.500 Oldtimer, die älter als 30 Jahre alt sind, über deutsche Straßen bewegt. Bei den sogenannten Youngtimern (Fahrzeugalter mehr als 15 Jahre) sind es sogar noch deutlich mehr. Rund 4,9 Millionen Youngtimer sind derzeit zugelassen und verrichten ihren Dienst als Alltags- oder Spaßauto.

Damit diese Zeitzeugen der Automobilgeschichte erhalten bleiben, in Würde altern und im Wert steigen, braucht es jedoch entsprechende Vorsorgemaßnahmen – insbesondere bei Fahrzeugen aus den 60er und 70er Jahren. Obwohl Autos in diesen Jahrzehnten in Relation zum durchschnittlichen Einkommen verhältnismäßig teuer waren und dementsprechend gut gepflegt wurden, endeten viele Fahrzeuge bereits nach wenigen Jahren auf dem Schrottplatz. Die häufigste Ursache: Rostfraß. Eine besondere Rostvorsorge gab es seiner Zeit nur selten. Heute sieht das zum Glück anders aus. Wer einen Young- oder Oldtimer besitzt und diesen dauerhaft und zuverlässig vor zerstörerischem Rost schützen möchte, findet bei Trotec die dafür notwendige Ausstattung – passend für alle Budgets und Garagengrößen.

Garagen schützen nicht vor Rost und Schimmel

Vorab ein paar grundsätzliche Worte zum Thema Rost und warum man sich auch dann nicht auf der sicheren Seite wähnen sollte, wenn das Auto nur bei Sonnenschein auf der Straße bewegt – und ansonsten in der heimischen Garage oder einem Tiefgaragenstellplatz verwahrt wird. Rost entsteht überall dort, wo das zu schützende Blech des Fahrzeuges mit Luftsauerstoff in Berührung kommt. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass zerstörerischer Rost nur dann entsteht, wenn der Klassiker Regen, Schnee oder mit Streusalz durchsetzter Feuchte ausgesetzt ist. Richtig ist zwar, dass insbesondere Streusalz seit jeher der größte Feind der Fahrzeugkarosserie ist, da sich in Verbindung mit Wasser eine Salzlauge bildet, die den Korrosionsprozess beschleunigt. Ein Mythos ist hingegen, dass regen- und wettergeschützte Garagen, Hallen oder auch Tiefgaragenstellplätze per se vor den Gefahren zerstörerischen Rosts schützen. Entscheidend ist das richtige Garagenklima und das ist in vielen Fällen alles andere als werterhaltend.

Oldtimer-Markt empfiehlt Trotec-Luftentfeuchter TTK 96 E zum Werterhalt

Die fachkundigen Experten vom Oldtimer-Markt, Deutschlands größer Zeitschrift für klassische Autos und Motorräder, widmen sich in ihrem aktuellen Sonderheft Nr. 68 der Rostvorsorge und zeigen, wie man seine(n) Klassiker richtig schützt. Mit dabei: Die von der Redaktion und Classic Data (Marktführer bei der Bewertung klassischer Fahrzeuge) zum Erhalt von Classic-Cars empfohlenen Trotec-Luftentfeuchter, um heimische Einzelgaragen aber ebenso Sammlergaragen und Ausstellungsräume in einen sicheren Klimasafe mit perfektem Rundum-Schutz für erhaltungswürdiges Blech und Leder zu verwandeln.

Das Sonderheft ist ab dem 28. September im gut sortierten Zeitschriftenhandel sowie online als E-Paper erhältlich. Eine lohnenswerte Investition in den Werterhalt Ihres Klassikers.

Auf die Luftfeuchtigkeit in der Garage kommt es an

Mit den ersten Sonnenstrahlen im April steigt die Oldtimerdichte auf der Straße spürbar an. Dann werden die Klassiker poliert und schick gemacht, um auf gemeinsamen Ausfahrten und Oldtimertreffen zu glänzen. Bei Regen und im Winter hingegen bleiben die Autos in der Garage, um sie vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen. Aber reicht das wirklich aus, um die Hohlräume und Fahrzeugunterböden dauerhaft vor Korrosion zu schützen? Nein, warnen die Experten vom Magazin Oldtimer-Markt und weisen zu Recht auf die Gefahren einer zu hohen Luftfeuchtigkeit in der Garage hin. Die Luftfeuchtigkeit ist mit der schlimmste Feind jedes klassischen Automobils. Eine Garage schützt zwar vor schädlichen Witterungseinflüssen wie Regen und Schnee, nicht aber vor den Folgen von zu feuchter (mehr als 50% Luftfeuchtigkeit) oder zu trockener (weniger als 40 % Luftfeuchtigkeit) Garagenluft.

Das sollten Sie wissen: Die optimale Luftfeuchtigkeit für Garagen beträgt 45-50 Prozent

Insbesondere im Sommer ist die allgemeine Luftfeuchtigkeit extrem hoch. In Europa sind durchschnittliche Luftfeuchtigkeitswerte von weit über 80 – 90 % keine Seltenheit. Was wir als nasskalt oder schwülwarm empfinden, setzt klassischen Fahrzeugen immens zu. Bereits ab ca. 55 % Luftfeuchte beginnt Metall zu korrodieren und Feuchtenester trocknen nicht mehr ab. Ab 70 % Luftfeuchtigkeit finden Schimmelpilze bereits nach wenigen Stunden idealen Nährboden. Auch im Winter ist Luftfeuchtigkeit der Fahrzeugfeind Nummer Eins: Kalte Luft nimmt weniger Feuchtigkeit auf als warme. Deshalb setzt sich die Feuchtigkeit auf Oberflächen ab – vor allem auf kühlen Metalloberflächen. Dort findet sie Wege in kleinste Öffnungen und Winkel, die zu Korrosion führen. Ebenso leidet das Interieur Ihres Fahrzeug unter knisternder Kälte: Kunststoffe und Leder können porös werden.

Für ein prima Klima in der Garage: Trotec-Luftentfeuchter TTK 96 E

Mobile Luftentfeuchter gelten als Mittel der Wahl, um in der Garage für ein rostfeindliches Kleinklima zu sorgen. Allerdings ist nicht jedes Gerät für den Einsatz in Garagen oder Leichtbauhallen geeignet. Wer seinen Klassiker möglichst komfortabel und zuverlässig vor schädlicher Feuchte schützen möchte, entscheidet sich für einen Luftentfeuchter TTK 96 E. Das befanden auch die Praxistester vom Oldtimer-Magazin.

Bis zu 30 Liter Wasser entzieht der kompakte TTK 96 E der Garagenluft pro Tag. Eine starke Leistung, die für übliche Garagen und Doppelgaragen mit einem Volumen von bis zu 230 Kubikmeter mehr als ausreichend ist. Besonders gefallen hat den Testern der Schlauchanschluss des TTK 96 E, womit das der Luft entzogene Wasser direkt in einen Abfluss abgeleitet werden kann. Das empfiehlt sich insbesondere beim unbeaufsichtigten Dauereinsatz in Garagen, da man andernfalls regelmäßig den Wasserbehälter entleeren muss. Im hygrostatgesteuerten Automatikbetrieb sorgt der TTK 96 E vollautomatisch für die Regulierung der voreingestellten Luftfeuchtigkeit, die im Praxistest 55 Prozent betrug.

Genießen Sie den Fahrspaß – der TTK 96 E überwacht das Garagenklima

Wird das Garagentor geöffnet, steigt die Luftfeuchtigkeit in der Garage in kürzester Zeit an. Auch feucht geparkte Autos, beispielsweise nach eine Regenfahrt, führen zu einem sofortigen Anstieg der Luftfeuchtigkeit, da feuchte Außenluft in die Garage einströmt und dort nach Schließen des Garagentors verbleibt. Kein Problem für den TTK 96 E mit Hygrostatsteuerung und Feuchtesensoren. Steigt die Luftfeuchtigkeit über den voreingestellten Zielwert, erhöht der kompakte Luftreiniger eigeständig die Entfeuchtungsleistung, um die Feuchte schnellstmöglich aus der Luft zu ziehen.

Sparen Sie Strom und Geld bei der Garagenentfeuchtung

In Kombination mit einem Steckdosen-Hygrostat BH30 sparen Sie zusätzlich bares Geld bei der Trockenhaltung Ihrer Garage. Der programmierbare Schalter wird einfach zwischen Luftentfeuchter und Steckdose gesteckt, um die Entfeuchtung auf Basis der gemessenen Luftfeuchtigkeit zu regulieren. Wird die gewünschte Zielfeuchte erreicht, trennt der Hygrostat das Gerät so lange komplett vom Stromnetz, bis eine erneute Entfeuchtung notwendig wird. Durch die Abschaltung von Kompressor und Lüfter in den Standby-Zeiten reduziert sich der Energieverbrauch des Gerätes spürbar. Die Anschaffungskosten des stromsparenden BH30 amortisieren sich so bereits nach kürzester Zeit.

Kostenlos für Sie: Trotec-Ratgeber für einen optimalen Werterhalt Ihres Klassikers

Was gilt es bei der gemeinsamen Lagerung neuer und älterer Fahrzeuge in der Garage zu beachten? Wie verändert sich die Luftfeuchtigkeit in der Garage durch offene Garagentore und wie lassen sich Fahrzeuge während der Winterpause optimal vor Rost und Schimmel schützen? Das und mehr erfahren Sie in unserem Ratgeber für Besitzer klassischer Fahrzeuge – der als kostenloser PDF-Download für Sie bereitsteht.

Von Classic Data zum Erhalt von Classic-Cars empfohlen

Classic Data, der Marktführer bei der Bewertung klassischer Fahrzeuge, empfiehlt den Einsatz von Trotec-Luftentfeuchtern zum Erhalt klassischer Fahrzeuge. Hunderttausende Wertgutachten der letzten 30 Jahre sprechen eine eindeutige Sprache. Korrosion und Schimmel sind nach wie vor eine den Zustand bedrohende Gefahr für klassische Fahrzeuge, obwohl diese sorgfältig restauriert und vermeintlich sicher in der Garage aufbewahrt werden. Trotec ist Netzwerkpartner von Classic Data und zugleich Weltmarktführer bei Luftentfeuchtern. Unsere breite Palette an Luftentfeuchtern für den Garageneinsatz vereint das Entwicklungs-Know-how von Trotec mit der enthusiastischen Leidenschaft für klassische Fahrzeuge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*