Unwetter-Alarm – Trotec informiert: So werden Unrat und Gestank beseitigt

Ist erstmal das Wasser aus Keller und Wohnräumen abgepumpt und abgeflossen, bleiben unter anderem Müll, Dreck und Schlamm zurück. Mit dem großen Aufräumen stellen sich viele praktische Fragen: Wohin mit dem Schlamm und den kaputten Möbeln? Wie mit den Verunreinigungen durch Fäkalien und den Ölrückständen im Garten umgehen? Und was lässt sich gegen den ekelerregenden Modergeruch unternehmen, der sich mit jeder Stunde stärker über Haus und Garten legt? Und wie bekommt man den jemals wieder aus den eigenen vier Wänden heraus?

Deponien, Sonderabfalldeponien und Sperrmüll sind die Mittel der Wahl um die eingangs angesprochenen Probleme ohne viel Federlesens in den Griff zu bekommen. Und natürlich greift beim Thema Geruchsbeseitigung die Unterstützung von Trotec: Wir haben die geeigneten Profi-Geräte, mit denen wir das Oxidations-Verfahren nutzen können – und sorgen so für die optimale Ausrüstung Ihrer Experten vor Ort. Aber am besten der Reihe nach:

  • Wie sollte angeschwemmter Schlamm entsorgt werden?
    Am besten werden Sand-, Schlamm- und Lehmablagerungen beseitigt, solange diese noch nass sind, denn beim Trocknen werden sie teilweise hart wie Beton. Der von den Fluten zurückgelassene Schlamm muss über die Deponien entsorgt werden. Doch nur, falls er nicht durch Öle, Schmier- und Kraftstoffe von aufgeschwemmten Fahrzeugen, Fäkalien oder Schwermetalle kontaminiert wurde. In diesem Fall gehört er auf die Sonderabfalldeponie. Ob der Schlamm belastet ist, prüfen auf Anruf hin zum Beispiel die zuständigen Gesundheitsämter.
  • Wohin mit kaputten Möbeln und defekten Haushaltsgeräten?
    Zerstörtes Mobiliar ist ganz einfach ein Fall für den Sperrmüll. Der grobe Dreck sollte zuvor mit Wasser abgespült werden. Bisweilen müssen auch die Bürger selbst ihr unbrauchbar gewordenes Mobiliar zu den entsprechenden Abfallhöfen bringen. Dort werden meist auch defekte Haushaltsgeräte wie Gefriertruhen, Kühlschränke oder Herde angenommen.
  • Wie ist mit Verunreinigungen durch Fäkalien umzugehen?
    Vom Hochwasser betroffene Ställe, Gülleanlagen und Toiletten sorgen für die Ausschwemmung von Fäkalien. Diese stecken voller Keime und Krankheitserreger. Sind Bauteile mit Fäkalien belastet, so empfiehlt sich deren Rückbau: Bloße Desinfektionsmaßnahmen bergen das Risiko, dass in porösen Baustoffen, Hohlräumen oder Dämmschichten Keime und Bakterien zurückbleiben und so später gesundheitliche Probleme hervorrufen können. Bereits bei Aufräum- und Rückbautätigkeiten sollte man auch sich selbst mit Gummistiefeln, Schutzanzug, Handschuhen und Atemmaske schützen.
  • Was geschieht mit den Ölrückständen im Garten?
    Nicht organisches Material wie etwa Mineralöle belasten vor allem die Gartenböden. Deshalb sollten Böden, die mit einem leichten Ölfilm überzogen sind, regelmäßig umgegraben werden, um für eine ausreichende Luftzufuhr zu sorgen. Geringe Ölmengen werden sich bis zum Herbst abgebaut haben und keine dauerhafte Nutzungseinschränkung verursachen. Stark mit Öl getränkte Böden müssen fachgerecht entsorgt werden – ein Anruf bei den zuständigen Ämtern hilft schnell weiter. Schwimmt das Öl auf dem Gartenteich, muss es vom Technischen Hilfswerk oder der Feuerwehr abgepumpt werden. Anschließend muss der Teich gründlich gereinigt werden, bevor er neu mit Wasser befüllt wird.
  • Wie eliminiert man den üblen Modergeruch über Haus und Garten?
    Der faulige Geruch nach Moder wird von Tag zu Tag schlimmer und unerträglicher. Er entsteht vor allem durch die Zersetzungsprozesse von Stickstoff-, Schwefel- und Kohlenwasserstoffverbindungen. Trotec nutzt für die Geruchsbeseitigung das Oxidations-Verfahren sowie die dafür geeigneten Geräte ohne Verwendung von Chemikalien oder Duftstoffen. Damit die beiden Gerätegruppen auch fachlich richtig eingesetzt werden, sollten sie ausschließlich von erfahrenen Anwendern bedient werden:
    o Plasmafeldionisatoren
    In den Geräten der AirgoPro-Serie von Trotec wird die durch das Gerät strömende Raumluft ionisiert. Dabei bildet sich im Gerät stark oxidativer Singulett-Sauerstoff. Die Geruchsstoffe, die nun mit der Raumluft durch das Gerät strömen, werden durch die Oxidation neutralisiert Dabei arbeiten die Geräte besonders schonend, denn es wird kaum Ozon produziert, sodass man sich auch bei laufendem Gerät gefahrlos im Raum aufhalten kann. Zum besonderen Schutz von Kindern kann die Betriebsdauer des Gerätes aber auch über die integrierte Zeitschaltuhr gesteuert werden. Die Plasmafeldionisation eignet sich sehr gut zur Beseitigung von Modergeruch sowie von Tabak-, Tier,- Küchen- und Abfallgerüchen.
    o Ozon-Geräte
    Ozon-Geräte erzeugen aus dem in der Raumluft enthaltenen Sauerstoff durch eine Entladungsreaktion Ozon (O3). Im Unterschied zum Singulett-Sauerstoff, der eigentlich nur im Gerät selbst vorhanden ist, wird mit den Airozon-Geräten von Trotec in der gesamten Raumluft eine hohe Ozonkonzentration hergestellt. Da Ozon gesundheitsschädlich ist, gehören diese Geräte nur in die Hände von Fachleuten. Das Ozon neutralisiert die Gerüche durch Oxidation. Aufgrund der hohen Konzentration ist die Behandlungsdauer bei Ozon deutlich kürzer als bei Singulett-Sauerstoff. Mit Ozon lasen sich selbst hartnäckigste Gerüche wie zum Beispiel Buttersäure, Harnstoffe und Aminosäuren beseitigen.

„Unwetter-Alarm: Trotec informiert“ –  zeitnah über folgende Themen

01/8     Trocknungsgeräte bei TKL mieten

02/8     Trocknungszeiten effektiv verkürzen

03/8     Feuchtemessung nach Wasserschaden

04/8     Wann ist die Versicherung fällig?

05/8     Professionelle Sanierung von Wasserschäden

06/8     Estrichdämmschichten richtig trocknen

07/8     So werden Unrat und Gestank beseitigt

08/8     Erste Hilfe bei Schimmelbefall

Trotec und TKL – Ihre starken Partner bei der Wasserschaden-Sanierung

Unsere Fachberater unterstützen Sie mit kompetenter Beratung zum professionell richtigen Equipment. Und das haben wir so gut wie immer für Sie auf Lager – bei Trotec und/oder zu den gewohnt günstigen Mietpreisen unseres Unternehmens TKL. Zur genauen Berechnung und zur Analyse der individuellen Bedarfssituation, auf Wunsch vor Ort, ermitteln unsere Fachberater gerne den spezifischen Gerätebedarf und erarbeiten eine maßgeschneiderte Projektlösung.

Rufen Sie uns einfach an unter +49 2452 962 400 – das Trotec-Team freut sich darauf, Sie unterstützen zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*