TAC V+ Raumluftreiniger – schützt, was Ihnen wichtig ist – Mit dem Hochleistungsluftreiniger TAC V+ setzt Trotec neue Maßstäbe im Schutz vor Viren und infektiösen in der Raumluft. Mit Sicherheit und wissenschaftlich bestätigt.

Kein anderer Raumluftreiniger ermöglicht einen so hohen Ansteckungsschutz vor Viren und infektiösen Aerosolen in der Raumluft wie der Luftreiniger TAC V+. Trotec ist seit mehr als 25 Jahren Vorreiter in der Entwicklung innovativer Luftreiniger und definiert Branchenstandards zum Schutz vor luftübertragbaren Krankheitserregern. Unsere durch eigene Forschung, Entwicklung und Produktion gewachsene Expertise verkörpert auch die neueste Trotec-Innovation in der Raumluftreinigung. Mit dem mobilen Hochleistungsluftreiniger TAC V+ setzt Trotec neue Maßstäbe in der Luftreinigung, um das Miteinander in Schulen, Kitas, öffentliche Bereichen und am Arbeitsplatz wieder sicher zu gestalten. Zum Schutz Ihrer Gesundheit und zum Wohl der Allgemeinheit.

Unmittelbar nach dem Bekanntwerden der ersten Corona-Infektionsfälle in Deutschland begannen in Heinsberg die Arbeiten am Luftreiniger TAC V+. Unterstützt wurden die Trotec-Ingenieure in der Heinsberger Entwicklungsabteilung durch Wissenschaftler verschiedener Forschungseinrichtungen, um bei der Entwicklung des Luftreinigers stets die aktuellsten Erkenntnisse aus der Aerosolforschung zu berücksichtigen. Das Ergebnis überzeugt.

Eine unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Kähler an der Universität der Bundeswehr München durchgeführte Studie bestätigt, dass der Luftreiniger TAC V+ die aerosole Virenlast und somit das luftgetragene Infektionsrisiko in Innenräumen selbst bei geschlossenen Fenstern und ohne geeignete Belüftungsanlage nahezu auf null reduziert. Erreicht wird dies durch die Kombination gleich mehrerer Trotec-Innovationen, die den TAC V+ nicht nur zum effektivsten Luftreiniger seiner Geräteklasse machen, sondern auch zum sichersten Gerät.

Der Luftreiniger TAC V+ definiert Sicherheit in der Raumluftreinigung neu

Während herkömmliche Luftreiniger – üblicherweise ausgestattet mit Filtern der Klassen E10 bis H13 – zumeist zur Filterung von Bakterien, Stäuben oder Gerüchen konzipiert wurden und somit einen nur sehr eingeschränkten Schutz vor den spezifischen Eigenschaften virenbehafteter Aerosole bieten, stand bei der Entwicklung des TAC V+ der schnelle und maximal sichere Schutz vor dem neuartigen SARS-CoV-2-Virus im Vordergrund.

Maximal sicher. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin empfiehlt: Nur HEPA-Filter der Klasse H14 (DIN EN 1822-1) bieten einen sicheren Schutz vor Viren

Der H14-Heat-Resistant-HEPA®-Filter (zertifiziert nach EN 1822) des TAC V+ filtert zu 99,995 % virenbehaftete Aerosole aus der Raumluft ab. Zehnmal mehr als beispielsweise HEPA-Filter der Schutzklasse H13, die aufgrund ihrer gröberen Filterstruktur vorwiegend zur Abfilterung von Bakterien Verwendung finden.

Die Projektgruppe Labortechnik (ELATEC) der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin empfiehlt in Ihrer Stellungnahme zum Einsatz von HEPA-Filtern in RLT-Anlagen ausdrücklich den Einsatz von H14-HEPA-Filtern zum Schutz vor Virenpartikeln in der Raumluft: »Der Stand der Technik für HEPA-Filter und deren Gehäuse ist der DIN EN 1822-1, DIN EN ISO 14644-3, DIN EN 15242, VDI 2083 Blatt 3, VDI 6022 und TRGS 522 zu entnehmen.

Die HEPA-Filter sollten mindestens der Klasse H14 nach DIN EN 1822-1 entsprechen. Auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung können beim Vorliegen besonderer Gründe, wie z.B. bei ausschließlich bakteriologischen Arbeiten, auch H13-Filter in Frage kommen. Bei diesem Beispiel ist ein H13-Filter ausreichend, da sich die Abscheideraten von H13- und H14-Filtern im Größenbereich von Bakterien nicht signifikant unterscheiden. Signifikante Unterschiede von HEPA-Filtern liegen im MPPS-Bereich (Most Penetrating Particle Size) der Filter vor und der liegt ca. bei 0,1-0,3 μm und deckt sich z. B. mit der Größenordnung der meisten Viren.

Schneller sicher. Höchste Luftwechselrate seiner Geräteklasse

Die quantitativen Messergebnisse der am 05. August 2020 veröffentlichten Studie belegen, dass sich mit dem Raumluftreiniger TAC V+ die Aerosolkonzentration in bis zu 80 m² großen Räumen in 6 Minuten halbieren lässt. Bei Räumen mit 20 m² Grundfläche wird eine Halbierung bereits in 3 Minuten realisiert. Möglich wird diese hochwirksame Raumluftreinigung durch den großen Volumenstrom von 1.600 m³/h, womit sich hohe Luftwechselraten zwischen 6-16 Luftwechseln/Stunde realisieren lassen.

Gegenüber dem Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL fasst Prof. Dr. Christian Kähler seine Studienergebnisse zum TAC V+ wie folgt zusammen: »Wenn Sie diese Anlage dauerhaft laufen lassen, wird kein Mensch es schaffen, in einem Raum eine Aerosolkonzentration von infektiösem Niveau zu erzeugen!«

Doppelt sicher. Virenfilterung und Abtötung der Viren

Um eine Anreicherung der Viren im Filter zu verhindern und der Gefahr vorzubeugen, dass die abgeschiedenen Viren durch eine unsachgemäße Bedienung (beispielsweise im unbeaufsichtigten Betrieb in Schulen oder öffentlichen Bereichen) erneut in die Raumluft gelangen, kommt im TAC V+ ein neuartiger H14-Heat-Resistant-HEPA®-Filter (99,995 % Abscheidegrad, zertifiziert nach EN 1822) zum Einsatz. Dieser von Trotec entwickelte Spezialfilter wird regelmäßig auf 100 °C erhitzt, um Viren und Keime zuverlässig abzutöten. Nur so kann kein infektiöses Virus aus dem Filter erneut in die Umgebungsluft gelangen. Durch die thermische Dekontamination des Filters wird sichergestellt, dass das Gerät nicht selbst zur „Virenschleuder“ wird.

Wissenschaftsstudien untermauern das zwingende Erfordernis einer thermischen Filterdekontamination für die wirksame Virenfilterung. So weist Professor Christian Kähler in seiner Studie explizit auf diese Unabdingbarkeit hin: »Damit der Raumluftreiniger nicht zur Virenschleuder wird, sollte der H14-Filter täglich für ca. 30 Minuten auf etwa 100 °C aufgeheizt werden, um die Viren im Filter zu zerstören und der Entstehung von Biofilmen, Bakterien und Pilzen ohne gesundheitsschädliche chemische Zusatzstoffe oder UV-C-Strahlung entgegenzuwirken.«

Dauerhaft sicher. Konstant hohe Luftwechselraten

Die sensorgestützte FlowMatic-Steuerung des TAC V+ sorgt selbst bei zunehmender Verschmutzung des Vorfilters (beispielsweise durch Grob- und Feinstaub) für eine konstante Luftleistung, um die voreingestellte Luftwechselrate dauerhaft sicherzustellen. Die dafür erforderliche Luftmenge wird dynamisch angepasst, eine mitunter gefährliche Unterschreitung der geforderten Luftwechselrate wird verhindert. In Räumen mit einer hohen Aerosolbelastung (beispielsweise in Schulen und Arztpraxen) ist es oftmals erforderlich, die Luftwechselraten zu erhöhen. Der TAC V+ verfügt über ausreichend Leistungsreserven, um auch bei einer hohen Virenlast einen dauerhaften Schutz vor dem Covid-19-Erreger zu gewährleisten.

Wie wichtig die Luftleistung neben der ebenfalls erforderlichen HEPA-Filterleistung ist, erläutert Prof. Christian Kähler in seiner Studie zu Raumluftreinigern: »Aufgrund der tödlichen Gefahr, die von einer SARS-CoV-2-Infektion ausgeht, ist es sicherlich vernünftig, die bereits ohne Infektionsrisiko empfohlenen Luftwechselraten [6 Luftwechsel/Stunde], nicht zu unterschreiten, sondern zu übertreffen. (…) Wenn allerdings Schadstoffe in den Raum emittiert werden, von denen ein erhebliches Gesundheitsrisiko ausgeht, wie z.B. Viren, dann sind je nach Gefährdungsstufe deutlich größere Luftwechselraten von 12‒15 notwendig.«

Merkmale des Luftreinigers TAC V+:

  • Mobil einsetzbar, daher flexibel in der Aufstellung und Anwendung
  • Filtert 99,995 % schädlicher Viren und Bakterien aus der Raumluft
  • Ermöglicht eine bis zu 20-fache Luftwechselrate pro Stunde
  • Reduziert die Virenlast in großen Räumen innerhalb weniger Minuten
  • Abgeschiedene Viren werden im H14-HEPA-Filter (EN 1822) thermisch abgetötet.
  • Sorgt für eine dauerhaft ungefährliche Aerosolkonzentration in der Luft
  • Wartungsarmer Betrieb dank innovativer Selbstreinigungsfunktion

Das Luftreinigungskonzept des Hochleistungs-Luftreinigers TAC V+ basiert auf zwei Säulen:

Hohe Luftleistung (bis zu 20-facher Luftaustausch pro Stunde)

Die virenbelastete Raumluft wird fortlaufend mit virengefilterter HEPA-Reinluft verdünnt. Zu diesem Zweck verfügt das Gerät über eine bei mobilen Luftreinigern bislang unerreicht hohe Reinluftleistung, die eine bis zu 20-fache Luftwechselrate pro Stunde ermöglicht. Die vom Luftreiniger TAC V+ ausgeblasene Reinluft wird vertikal zur Decke abgegeben, ohne von Personen als unangenehm empfunden zu werden.

Hohe Filterleistung (99,995 % Abscheidegrad)

Luftgetragene Viren und Bakterien werden in einem neuartigen, hitzebeständigen HEPA-Schwebstofffilter zuerst abgeschieden und dann zyklisch, durch thermische Dekontamination, abgetötet. Die thermische Filterdekontamination verringert nachweislich den Druckverlust des integrierten H14-Heat-Resistant-HEPA®-Filters (zertifiziert nach EN 1822) und sorgt somit für eine konstant hohe Filterleistung. Dieser exklusiv von Trotec entwickelte Spezialfilter zeichnet sich durch einen Abscheidegrad von 99,995 Prozent aus. Selbst dauerhaft hohe Aerosolkonzentrationen in der Raumluft führten zur keiner Reduzierung der Filterleistung. Dank dieser Eigenschaften werden H14-Hochleistungsfilter selbst in Operationssälen zur Reinluftherstellung sowie in vergleichbar hygienesensiblen Bereichen eingesetzt.

Eine sichere Investition in Gesundheit und Produktivität

Der Hochleistungs-Luftreiniger TAC V+ ermöglicht eine sichere und unkomplizierte Rückkehr zur Normalität im täglichen Miteinander – trotz Corona. Aber auch bei den jährlich wiederkehrenden Grippewellen kann der Hochleistungs-Luftreiniger wirksam vor einer aerogenen Infektion mit Influenzaviren schützen. Die vergleichsweise geringen Investitionskosten werden durch die Vorteile eines maximalen Infektionsschutzes aufgehoben.

Erhältlich ist der mobile Hochleistungs-Luftreiniger TAC V+ in mehreren Farben und Ausstattungsvarianten zum Preis ab 4.286,20 € im Trotec-Shop sowie im stationären Trotec-Store in Heinsberg.

Besuchen Sie uns im Heinsberger Trotec-Store

Wenn Sie mehr über die neuartige Luftreinigungstechnik des TAC V+ erfahren möchten, besuchen Sie uns gerne in unserem Heinsberger Trotec-Store. Hier erleben Sie den Hochleistungsluftreiniger live im Einsatz und erfahren aus erster Hand, wie sich das Corona-Ansteckungsrisiko durch den Einsatz des Luftreinigers TAC V+ nahezu auf Null reduzieren lässt.

Für alle Fragen und Informationen steht Ihnen unser Luftreinigungs-Experte Herr Weingartz auch gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Trotec GmbH, Herr Jochem Weingartz
Telefon: +49 2452 962-137, jochem.weingartz@trotec.com

 

Trotec STORE
Industriestraße 56
52525 Heinsberg

Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 9:00 – 18:00 Uhr | Samstag: 9:00 – 16:00 Uhr

Ihre Anfahrt zum Trotec STORE:
Der Trotec STORE befindet sich besonders verkehrsgünstig und gut erreichbar an der Kreuzung Karl-Arnold-Straße / B 221 / Industriestraße im Gewerbe- und Industriegebiet Heinsberg. Ausreichend Kundenparkplätze sind vorhanden.

 

Hier finden Sie weitere Info’s zum STORE: Zur Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*