Praxiswissen Luftreinigung – So einfach entfernen Sie Zigaretten-Geruch

Nicht nur Nichtraucher nehmen vor dem Geruch von kaltem Zigarettenrauch schnell Reißaus. Auch viele Raucher selbst empfinden den Geruch als unangenehm. Das gilt vor allem in der Wohnung, wo sich das Nikotin aus dem Rauch in Teppichen und Gardinen niederschlägt. Auch das Autofahren macht in einem verrauchten Wagen deutlich weniger Spaß. Doch mit unseren Tipps gegen den Rauchgeruch können Sie künftig auch Ihre nichtrauchende Freunde zu sich nach Hause einladen – oder zu einem zünftigen Sonntagsausflug in Ihrem Wagen.

Unsere Tipp-Schatzkiste enthält vom altbewährten Hausmittel, das die Oma noch kannte, bis hin zum handelsüblichen, speziell gegen den Tabakgeruch entwickelten Produkt, alles, was den Rauchgeruch in der Wohnung und im Auto vertreibt.

10 Profi-Tipps gegen Rauchgeruch in der Wohnung

1. Zitronensäure

Der intensive, saure Geruch von Zitronen neutralisiert den Zigarettenqualm. Einfach die Zitrone in mehrere Teile aufschneiden, auf einen Teller legen und in dem verrauchten Zimmer aufstellen. Einige Tage stehen lassen und dann die Zitrone wieder erneuern.

2. Essig

Fünf bis acht Tropfen Essig mit zwei Tassen Wasser mischen und fünf Minuten aufkochen. Anschließend in eine kleine Schale umfüllen. Der Essig neutralisiert durch seinen sauren Geruch den Zigarettengestank. Übrigens eignet sich die dampfende Mischung auch gut dazu, schon während des Rauchens die Gerüche zu verhindern. Darüber hinaus kann das Essigwasser ebenfalls genutzt werden, um aus diversen Einrichtungsgegenständen den Rauchgeruch zu entfernen.

3. Raumsprays

Klassische Raumsprays sind das Mittel der Wahl, um schnell den Rauchgeruch loszuwerden, etwa wenn sich kurzfristig Besuch ansagt. Alternativ können elektrische, batteriebetriebene Duftsprays eingesetzt werden, die regelmäßig eine kleine Dosis an Spray abgeben. Beide Duftspray-Varianten entfernen den Rauchgeruch aber nicht wirklich, sondern überdecken ihn nur.

4. Luftreiniger

Falls in der Wohnung immer wieder geraucht wird, dennoch aber kein Rauchgeruch wahrgenommen werden soll, sollte in einen Luftreiniger investiert werden, beispielsweise in ein Gerät der AirgoClean-Serie von Trotec. Jedes dieser Geräte ist mit einem speziellen Hepa Luftfiltersystem kombiniert mit einem Aktivkohlefilter ausgestattet, sodass der Tabakgeruch nicht nur überdeckt, sondern wirklich aus der Luft entfernt wird.

5. Richtig lüften

Richtig lüften heißt, nicht nur dauerhaft die Fenster kippen, sondern wenigstens einmal täglich stoßlüften. Dazu werden 15 Minuten lang sämtliche Fenster im Zimmer geöffnet, um für einen guten Luftaustausch zu sorgen. Wird in der ganzen Wohnung geraucht, empfiehlt sich das Querlüften. Öffnen Sie zwei- bis dreimal am Tag für fünf Minuten alle Fenster und Türen in der Wohnung, um einen kompletten Luftaustausch zu erzielen.

6. Textilerfrischungssprays

Diese speziellen Sprays überdecken den Rauchgeruch, der sich in Wohntextilien wie Gardinen, Teppichen und Polsterbezügen festgesetzt hat. Textilien am besten vorher lüften. Das Spray sollte nach jedem Rauchen oder wenigstens einmal täglich eingesetzt werden.

7. Reinigungsschaum für Möbel und Teppiche

Reinigungsschaum dringt tief in die Fasern ein und neutralisiert den unangenehmen Geruch in Möbeln und Teppichen. Zusätzlich wird der Geruch durch den parfümierten Schaum gut überdeckt. Werden die Bezüge anschließend gut durchgelüftet, kommt diese Wirkung des Reinigungsschaums noch stärker zur Geltung.

8. Natron

Die Sofapolster mit dem Pulver bestreuen und einige Zeit einziehen lassen Anschließend mit dem Staubsauger wieder abnehmen. Noch effektiver wirkt das Pulver, wenn das Natron mit einem feuchten Tuch ins Polster eingerieben wird. Anschließend trocknen lassen und dann erst absaugen.

9. Sprühextraktionsgerät

Sprühextraktionsgeräte, zu leihen im Baumarkt vor Ort, eignen sich sehr gut, um Polstermöbel zuverlässig von Tabakgeruch zu befreien. Die Reinigungslösung wird mit viel Druck in die Polster gesprüht, gleichzeitig saugt das Gerät das Schmutzwasser wieder auf. Auch für Teppiche geeignet.

10. Rauchgeruch in der Wohnung und in Möbeln von vornherein vermeiden

Ganz einfach, indem volle Aschenbecher sofort geleert werden, denn kalte Zigaretten riechen viel unangenehmer als nur der Rauch. Zudem sollte nur bei offenem Fenster geraucht und im Anschluss noch einige Zeit gelüftet werden.

5. Profi-Tipps gegen Rauchgeruch im Auto

1. Kaffee

Kaffee weist einen sehr intensiven Eigengeruch auf, der etwa auch in Parfümerien eingesetzt wird, wenn verschiedene Duftrichtungen getestet werden. Einfach über Nacht eine Schale mit frisch gemahlenem Kaffee im Auto aufstellen, damit der Zigarettengeruch aufgesaugt wird. Das Pulver jeden Abend erneuern und erst am nächsten Morgen entsorgen.

2. Säurehaltiges Obst

Eine Zitrone oder einen Apfel in zwei Hälften aufschneiden und für ein bis zwei Tage ins Auto legen. Der starke, saure Geruch bringt frischen Duft ins Auto und neutralisiert den Tabakgestank.

3. Luftreiniger fürs Auto

Mit einem Luftreiniger lässt sich auch der Rauchgeruch im Auto dauerhaft entfernen. Einfach handhabbar werden sie lediglich am Zigarettenanzünder angeschlossen. Ein spezielles Filtersystem entfernt den Tabakgeruch aus der Luft und sorgt für ein angenehmes, geruchfreies Auto.

4. Natron und Zitronenscheiben

Einfach eine Zitrone in mehrere Scheiben aufschneiden und zwei Teelöffel Natronpulver darüber träufeln. Anschließend in einer Schüssel ins Auto stellen. Das Gemisch neutralisiert den Zigarettenrauch und kann für längere Zeit im Auto stehen bleiben, bis es erneuert wird.

5. Professionelle Ozonbehandlung

Mit solchen Ozongeräten arbeiten professionelle Autoaufbereiter, um einen Raucherwagen für den Wiederverkauf vorzubereiten. Eine Ozonbehandlung ist langfristig am wirksamsten, um aus dem Auto den unangenehmen Zigarettengeruch zu entfernen. Übrigens wird das Auto nicht nur von sämtlichen Gerüchen, sondern auch von Bakterien befreit. Viele Autowerkstätten bieten diese Art der Reinigung an. Die Kosten für solch eine professionelle Geruchsbeseitigung liegen meist zwischen 200 und 300 Euro.

Mehr Informationen zu den perfekten Raumklima-Lösungen von Trotec

Mit den Luftreinigern AirgoClean 10 E, AirgoClean 105 S und AirgoClean 205 S schaffen Sie im Büro oder zu Hause eine sichere und saubere Luftumgebung. Schadstoffe werden aus der Luft gefiltert, sodass nur saubere und gesunde Luft an den Raum zurückgegeben wird. Und auch mit unseren Luftwäschern AW 10 S und AW 20 S holen Sie sich bequem gesunde Raumluft nach Hause. Einmal in Betrieb genommen, generieren die Luftwäscher direkt spürbar saubere, angenehm befeuchtete Luft.

Weitere umfassende Informationen zu unseren Luftreinigern und Luftwäschern erhalten Sie in unserem Trotec-Shop. Hier finden Sie für jede individuelle Anforderung exakt das passende Gerät. Natürlich informieren wir Sie auch gerne ausführlich persönlich und freuen uns auf Ihren Anruf unter +49 2452 962-444 oder unter info@trotec.de auf Ihre E-Mail-Anfrage.

Demnächst bei ‚Praxiswissen Luftreinigung‘ …

1/7 Unterschiede und Eignung von Luftreiniger und Luftwäscher
2/7 Warum immer mehr Menschen am ‚Sick-Building-Syndrom‘ erkranken
3/7 Bei welchen Luftverschmutzungen Luftreiniger helfen
4/7 10 Profi-Tipps, wie Sie Ihre Raumluft verbessern
5/7 So einfach entfernen Sie Zigaretten-Geruch
6/7 Wie Sie Ihre Luftqualität messen und Schadstoffe mindern
7/7 Wo Sie Ihr Luftreinigungs-Gerät am besten platzieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*