Oldtimer-Treffen Classic Koeln: Perfektes Klima für Oldtimer. Trotec präsentiert DH VPR+ Garagen-Luftentfeuchter zum Schutz und Werterhalt klassischer Fahrzeuge

„Petrus muss Kölner sein und Oldtimer lieben“, brachte es Georg Hilger, Oldtimerhändler und Spezialist für klassische Alfa Romeo-Fahrzeuge auf den Punkt. Beim diesjährigen Oldtimertreffen Classic Koeln im Kölner Gastronomiepark Arena Weidenpesch packte der Mai seine Hochsommer-Qualitäten aus. Das Thermometer zeigte sommerliche Temperaturen um die 30-Grad-Marke. Entsprechend viele Freunde alten Blechs aller Marken fanden sich auf dem großzügigen Areal der Pferderennbahn ein, um ihre chromblitzenden Fahrzeuge zu präsentieren, den Austausch mit Gleichgesinnten zu pflegen und bei strahlendem Sonnenschein einen schönen Tag unter Gleichgesinnten zu genießen. Für Hilger war es eine rundum perfekte Veranstaltung: „Ich habe bereits vor der offiziellen Eröffnung um 10 Uhr einen wunderschönen Alfa Romeo Alfetta an seinen neuen Besitzer vermittelt. Kaufentscheidend war der hervorragende Zustand des Fahrzeuges, das selbst nach mehr als 40 Jahren noch sehr gut erhalten ist. So eine gute Substanz ist selten und gefragt.“

Zum Treffen angemeldet hatten sich rund 1.000 Oldtimerbesitzer aus ganz Deutschland: Brot-und-Butter-Fahrzeuge der 70er Jahre wie der allseits beliebte VV-Käfer, sportliche 911er Porsche, rassige Italiener oder klassische Engländer – das gesamte Spektrum klassischer Fahrzeuge war vertreten. Viele davon im perfekt restaurierten Zustand, bestens gepflegt und nahezu im Neuwagenzustand. Dass das nicht die Regel ist und es mitunter ein langer und teurer Weg ist, ein von den Jahrzehnten gezeichnetes Auto wieder in einen makellosen Zustand zu versetzen und auf die Straße zu bringen, weiß Thomas Winkler zu berichten.

„Rost ist der größte Feind klassischer Fahrzeuge“

Der Oldtimerexperte mit Faible für italienische Sportwagen hat sich mit seinem Unternehmen „Winklers Blechwerke“ auf die Restaurierung klassischer Fahrzeuge spezialisiert. „Rost ist der größte Feind klassischer Fahrzeuge“, sagt Winkler. „Regen, Schnee, Streusalz und mangelhafte Rostvorsorge haben in den 70er Jahren viele alte Autos ihr Leben gekostet. Damals konnte man der Karosserie beim Rosten zusehen. Ein Auto war ein Gebrauchsgegenstand und wenn es verrostet war, dann wurde es halt verschrottet.“ Für moderne Fahrzeuge ist Rost zumeist kein Thema mehr. Verzinkte Bleche, Versiegelungen und eine höhere Qualität machen moderne Fahrzeuge deutlich weniger anfällig für Rost.

Wer jedoch einen Oldtimer in der Garage stehen hat, ob restauriert oder nicht, muss sich auch heute noch Gedanken über zerstörerischen Rost machen – und entsprechend vorsorgen. Auch dabei unterstützt Winkler seine Kunden, dessen Betrieb eine zertifizierte DINITROL-Rostschutz-Station ist. Für die Fahrzeugkonservierung setzt der Experte auf besondere Korrosionsschutzmittel, um geschlossene Hohlräume am Fahrzeug sowie den Unterboden vor zerstörerischem Rostfraß zu schützen. Ergänzend dazu empfiehlt der Fachmann seinen Kunden DH-VPR+ Klimamanager für die Garage, Luftentfeuchter zur Wandmontage, die von Trotec eigens zur Wertkonservierung klassischer Fahrzeuge entwickelt wurden.

Alte Liebe rostet nicht? Von wegen!

Einer der größten Irrglauben unter Oldtimer-Besitzern ist, dass alte Autos nur dann rosten, wenn sie im Regen und Schnee auf der Straße bewegt werden. Viele schöne Autos wurden über Jahre oder Jahrzehnte „vermeintlich sicher“ in einer Garage oder eine Scheune eingelagert. In der Hoffnung, dass sie so gut geschützt die Zeit überstehen. Umso größer ist dann die Enttäuschung, wenn diese „Scheunenfunde“ geborgen werden. Der Rost blüht am Unterboden, an den Türen, der Karosserie usw. Ursächlich dafür ist nicht Regen oder Schnee – sondern eine zu hohe Luftfeuchtigkeit!

Ein ungünstiges Garagenklima ist der Grund vielfacher Fahrzeugschäden

Gerade im Sommer ist die Luftfeuchtigkeit extrem hoch. In Europa sind durchschnittliche Luftfeuchtigkeitswerte von > 80 % keine Seltenheit. Wir Menschen empfinden dieses Wetter als nasskalt oder schwülwarm, alten Autos droht schlimmeres. „Schon ab ca. 55 % Luftfeuchtigkeit fängt Metall an zu korrodieren“, sagt Thomas Winkler. „Ist man mit dem Wagen dann doch einmal in einen Regen geraten und stellt diesen noch feucht in die Garage, trocknen die Feuchtenester nicht mehr ab.“ Auch im Winter ist Luftfeuchtigkeit der Fahrzeugfeind Nummer Eins: „Kalte Luft nimmt weniger Feuchtigkeit auf als warme. Deshalb setzt sich die Feuchtigkeit auf Oberflächen ab – vor allem auf kühlen Metalloberflächen. Von dort findet sie Wege in kleinste Öffnungen und Winkel, die zu Korrosion führen.“

Daher ist auch in der wettergeschützten Garage eine permanente Klimakontrolle notwendig, um zu hohen Luftfeuchtewerten frühzeitig zu begegnen.

DH VPR+ Luftentfeuchter von Trotec sorgen ganzjährig für ein optimales Garagenklima

Die intelligenten DH VPR+ Klimamanager DH 15 VPR+, DH 30 VPR+ und DH 60 VPR+ wurden speziell zum Einsatz in Garagen entwickelt. Mit ihrer einzigartigen 4-in-1-Schutzfunktion bieten die Luftentfeuchter zur Wandmontage einen kombinierten Schutz vor Feuchte, Geruch, Ruß und Staub in der Garage. Dabei müssen sich die Geräte keineswegs verstecken, wie man es zumeist von herkömmlichen Industriegeräten kennt, die man den Chromjuwelen in der Garage nur mit hohem Leidensdruck beigesellt. Die Luftentfeuchter der DH VPR+ Serie glänzen ebenso wie klassische Automobile mit einer optisch herausragenden Erscheinung.

Die VPR+ Klimamanager-Serie umfasst drei Gerätegrößen und Leistungsklassen, sodass für nahezu jede Garagengröße der optimale Klimamanager zur Verfügung steht. Alle VPR+ Klimamanager vereinen konstanten Feuchteschutz, wirksame Geruchsneutralisation und effektive Luftreinhaltung – komplett in einem formvollendeten Gerät auf High-Performance-Niveau. Denn in jedem Gerät wirkt nicht nur ein hochklassiger, heißgasabgetauter Industrie-Luftentfeuchter für Einsatzumgebungen ab 5 °C, sondern auch eine leistungsstarke NTP-Luftreinigungseinheit. Durch diese perfekt abgestimmte Wirkkombination wird einerseits die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Garage zum Schutz vor Korrosion, Schimmel, Porosität und Zersetzung zuverlässig auf dem Idealniveau zwischen 45 bis 50 % relativer Feuchte gehalten. Gleichzeitig schafft der hochwertige Industrieionisator eine angenehm reizarme Umgebung, frei von luftgetragenen Gerüchen, Schadstoffen und materialzersetzenden Mikroorganismen. Die Luftreinigung kann dabei unabhängig von der Luftentfeuchtung erfolgen. Im Zusammenspiel mit einem speziellen Zweikomponentenfilter für Staub und Ruß macht das jeden DH-VPR+ zum perfekten Klimamanager und aktiven Wertschützer in der Garage.

VPR+ Rundumschutz für Ihre Classic-Cars

Damit in der Garage drohende Gefahren keine Chance haben:

  • Rost: VPR+ hält die Luftfeuchtigkeit konstant auf optimalem Niveau und verhindert zuverlässig Korrosionsschäden.
  • Gerüche: VPR+ neutralisiert störende Gerüche mit hochwertigen Industrieionisatoren.
  • Ruß: VPR+ verfügt über Spezialfilter, die Ablagerungen und schwer entfernbare Rückstände mildern.
  • Staub: VPR+ reduziert sicher und effektiv die Staubentwicklung in der Garage.
  • Schimmel: VPR+ sorgt mit intelligenter Klimakonditionierung dafür, dass Schimmel erst gar nicht entstehen kann.
  • Bakterien: VPR+ stellt mit oxidativer Luftreinigung ein zersetzungsfreies Raumklima sicher.

Die VPR+ Klimamanager machen Schluss mit allen Garagengefahren – und zugleich auch noch eine extrem gute Figur. Sie erhalten die VPR+ Klimamanager auf Wunsch mit Vorsatzblenden in allen Farben und ­Materialien – genau abgestimmt auf Ihr Ambiente. Optisch stilvoll integriert und raumklimatisch perfekt konditioniert.

Kostenlos für Sie: Trotec-Ratgeber für einen optimalen Werterhalt Ihres Klassikers

Was gilt es bei der gemeinsamen Lagerung neuer und älterer Fahrzeuge in der Garage zu beachten? Wie verändert sich die Luftfeuchtigkeit in der Garage durch offene Garagentore und wie lassen sich Fahrzeuge während der Winterpause optimal vor Rost und Schimmel schützen? Das und mehr erfahren Sie in unserem VPR + Ratgeber für Besitzer klassischer Fahrzeuge – der als kostenloser PDF-Download für Sie bereitsteht.

Von Classic Data zum Erhalt von Classic-Cars empfohlen

Classic Data, der Marktführer bei der Bewertung klassischer Fahrzeuge, empfiehlt den Einsatz des VPR+ Klimamanager zum Erhalt klassischer Fahrzeuge. Hunderttausende Wertgutachten der letzten 30 Jahre sprechen eine eindeutige Sprache. Korrosion und Schimmel sind nach wie vor eine den Zustand bedrohende Gefahr für klassische Fahrzeuge, obwohl diese sorgfältig restauriert und vermeintlich sicher in der Garage aufbewahrt werden. Trotec ist Netzwerkpartner von Classic Data und zugleich Weltmarktführer bei Luftentfeuchtern. Die ThinC! Technologie des VPR+ Klimamanager vereint das Entwicklungs-Know-how von Trotec mit der enthusiastischen Leidenschaft für klassische Fahrzeuge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*