Bekämpfung von Corona-Viren mit Ozon

Einschätzung unserer Experten im Zusammenhang „Ozon zur Bekämpfung von Viren“

Nach Internetrecherchen sind wir im Zusammenhang „Ozon gegen Viren“ auf interessante Studien gestoßen. Demnach ist erwiesen, dass eine Behandlung mit Ozon im Fall des SARS-Virus von 2002, zu Erfolgen geführt hat.

Bezogen auf das jetzige Corona-Virus, können wir derzeit zwar noch keine valide Aussage treffen, in wie weit sich eine Ozonanwendung auf das Virus auswirkt. Jedoch ist bekannt, dass beide Viren von 2002 und 2020 sich sehr ähneln und wir somit vermuten, dass auch hier die entsprechenden Maßnahmen wirksam sein könnten.

In „Learning from SARS: Preparing for the Next Disease Outbreak“ wird klar darauf hingewiesen, dass Ozon bei starker Konzentration effektiv gegen SARS-Viren eingesetzt werden kann.

Oberflächen können damit wirksam und vor allem schnell dekontaminiert werden ohne dass es eines anderen Desinfektionsmittels bedarf.

Geruchsbeseitigung und Viren-Desinfektion in einem – eine regelmäßige Ozonbehandlung empfiehlt sich z.B. für:

  • Reisebusse, Zugabteile, Kreuzfahrtschiffe oder Passagierflugzeuge
  • Wartebereiche in Arztpraxen und Behörden
  • Büros, Seminarräume, Geschäfte und Hotelzimmer
  • Restaurants, Cafés und Kantinen
  • Kinos, Theater und Event-Locations
  • Schulen, Universitäten, Kindergärten
  • Fitnessstudios und Therapieräume

Auch das beste Desinfektionsmittel wirkt nur da wo es auch hinkommt bzw. aufgetragen wird.

Hier besteht immer die Gefahr das Bereiche nicht vollflächig benetzt oder nur unzureichend behandelt werden.

Demgegenüber hat Ozon als Gas, bei richtiger Ventilation, den großen Vorteil das es sich überall, auch in unzugänglichen Bereichen gleichmäßig, innerhalb von Minuten, verteilt. Auch da, wo man mit flüssigen Desinfektionsmitteln nicht oder nur sehr schwer hinkommt. Desinfektionsmittel wäre in dem Fall jedoch eine „zusätzliche“ Sicherheit.

Bei dem neuen SARS-Virus handelt es sich um ein umhülltes Virus. In der Studie „Mechanism of enteroviral inactivation by ozone, 1981“, wird die Wirksamkeit von Ozon gegen Viren, insbesondere umhüllte Viren, getestet. Die besagte Studie belegt hier, dass schon nach kurzer Behandlungszeit mit hoher Ozon-Konzentration, 99% der Viren unschädlich gemacht sind.

Unsere Einschätzung zur Anwendung von Ozon in der Desinfektion von Räumen:

Die herkömmliche Ozonbelastung der ein Mensch ausgesetzt werden darf (0,1 ppm für 8 Stunden oder 0,3 ppm für 15 min) laut EPA (Umweltorganisation der USA) ist in Bezug auf die Bekämpfung von Viren nicht ausreichend. Nur die bei unseren Geräten „Airozon 5000“ oder „Airozon Supercracker“ erbrachte Ozonkonzentration eignet sich in dem Fall zur Virenbekämpfung. Es ist denkbar, dass diese Geräte zur Desinfektion von Versammlungsstätten, Flugzeugen, Bussen, Zügen verwendet werden können.

Der Einsatz der Geräte darf nur durch unterwiesenes Fachpersonal erfolgen! Einweisung auf Handhabung und Risiken aus der Behandlung und der richtigen Bedienung bieten wir in ca. 2 stündigen Kursen an!

Bei weiteren Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Rene Reinhard Gerads
Abteilungsleiter TKL GmbH – Trotec Rental Divison


Ob zur Miete oder zum Kauf – nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Das TKL-Fachberater-Team steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Telefon: +49 2452 962 160 | E-Mail: info@tkl-rent.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*