Trotec-Sichtschutzwände gewährleisten einen Schutz der individuellen Intimsphäre eines Menschen bei der Unterbringung und Versorgung von Corona-Patienten in Lazaretten, Krankenhäusern und Notlagern

Weltweit bereiten sich Krankenhäuser und Kliniken auf eine steigende Anzahl von Patienten vor, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind und eine stationäre bis intensivmedizinische Behandlung benötigen. So werden beispielsweise ganze Gebäudetrakte freigeräumt und als Covid-Isolierstation ausgewiesen, mit separaten Aufnahmebereichen, um die Patientenströme zu trennen. Allerdings arbeiten viele Krankenhäuser bereits jetzt an ihrer Kapazitätsgrenze, sodass Sporthallen, Tiefgaragen, Veranstaltungsstätte, Kasernen und teils ganze Sportstadien kurzerhand in Lazarette umgewandelt werden.

Betten werden wie auf dem Schachbrett errichtet, die persönliche Intimsphäre der Menschen bleibt dabei jedoch meist auf der Strecke

Diese Behelfs-Lazarette bieten je nach Größe Platz für mehrere hundert Patienten mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen. Angefangen bei alleinstehenden älteren Personen, die aufgrund ihrer persönlichen Lebensumstände eine Grundversorgung und –pflege von medizinischem Pflegepersonal benötigen, bis hin zu Patienten mit schweren Krankheitssymptomen, deren Gesundheitszustand sich innerhalb kürzester Zeit rapide verändert und die sofort intensivmedizinisch behandelt werden müssen.

Und dies alles in einer völlig sichtschutzlosen Halle, die zu alledem oft auch noch mit Gemeinschaftsduschen und Umkleidekabinen ohne Trennwände ausgestattet ist. Engmaschig aufgestellte Feldbetten ermöglichen zwar eine effiziente Betreuung und Behandlung einer Vielzahl an Patienten auf kleinstem Raum, aber die offene Bauweise dieser Hallen und deren Wasch- sowie Duschräume lassen oft keinen Freiraum für das notwendigste Mindestmaß der menschlichen Grundbedürfnisse und dem Wunsch nach persönlicher Intimsphäre.

Insbesondere bei der Versorgung älterer und pflegedürftiger Patienten, die gemeinhin zur Corona-Risikogruppe zählen, bedarf es zusätzlicher Maßnahmen zur Wahrung der Intimsphäre. Einerseits aufgrund unterschiedlicher Schamgrenzen, aber ebenso durch eine zum Teil erhöhte Pflegebedürftigkeit, zum Beispiel bei der Körperpflege oder Intimtoilette.

Die VarioScreen-Sichtschutzwand ist der Testsieger im aktuellen Feuerwehrmagazin

Die Flexibilität und die Qualität der TROTEC Sichtschutzwand überzeugt! Das Feuerwehrmagazin hat in der Ausgabe 12/2019 bei einem großen Vergleichstest mit Sichtschutzwänden die VarioScreen-Sichtschutzwand als Testsieger ausgezeichnet. Viele Modelle wurden von erfahrenen Experten der Feuerwehr auf Herz und Nieren getestet und unsere Sichtschutzwand wurde als Sieger mit der Gesamtnote 1,7 in Punkto Praxistauglichkeit, Qualität und Zubehör bewertet.

VarioScreen-Sichtschutzwände schaffen extrem flexible, mobile, schnell installierbare sichtgeschützte Bereiche zur Unterbringung, Behandlung und Versorgung von Patienten in provisorischen Lazaretten

Egal ob als L-Form, U-Form oder nur als gerade Zwischenwand – mit den Sichtschutzwänden von Trotec lassen sich Sporthallen, Messehallen und vergleichbare Raumsituationen innerhalb von Sekunden individuell in blickdichte und nicht einsehbare Behandlungs- und Versorgungseinheiten unterteilen. Die sonst offenen Bettenreihen verwandeln sich mithilfe der Sichtschutzwände in Sekunden bedarfsweise in abgeschirmte Einbett- oder Mehrbettbereiche, um Patienten und Pflegepersonal das erforderliche Maß an Privatsphäre zu ermöglichen.

Innerhalb eines Behelfs-Lazaretts können auch Personen mit unterschiedlich schweren Symptomen und Gesundheitszuständen untergebracht sein. Daher eignet sich die VarioScreen-Sichtschutzwand auch ideal zur Unterteilung bzw. Trennung einer großen Halle in verschiedene Sektoren, je nach Geschlecht, Altersgruppe oder Schweregrad der Erkrankung bzw. nach Betreuungsintensität.

Gut zu wissen: Die schwer entflammbaren VarioScreen-Sichtschutzwände erfüllen Brandschutz-Anforderungen und können bedenkenlos in geschlossenen Räumen zur Abgrenzung von Schlafbereichen eingesetzt werden!

VarioScreen-Sichtschutzwände bieten eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten:

  • Mobiles Sichtschutzsystem für den Innen- und Außenbereich
  • Blickdichter Sichtschutz zur Wahrung der Privat- und Intimsphäre von Patienten
  • Flexible und schnelle Unterteilung der Bettenlager in Individualbereiche
  • Raumtrenner zur Abgrenzung verschiedener Versorgungs-, Verwaltungs- und Wartebereiche
  • Raumtrenner verschiedener Behandlungs- und Untersuchungsplätze in Behelfs-Ambulanzen
  • Mobile Schamwand für Duschen, Bäder und Umkleideräume
  • Wegbegrenzer und Leitsystem für Patientenströme

Mit den mobilen Sichtschutzwänden von Trotec meistern Sie all diese Herausforderungen und tragen in der aktuellen Krisensituation zu einer humaneren Unterbringung und Versorgung der Menschen bei!

Grenzenlose Flexibilität in der Länge und Aufstellungsvarianten

Um großflächige Bereiche abzutrennen, lassen sich mehrere Sichtschutzwände (7,20 m Standardlänge) schnell und einfach durch Reißverschlüsse verbinden. Diese Funktionalität ermöglicht einen nahezu endlos erweiterten Sichtschutz bzw. Sektoren-Raumtrenner. Drei Gelenkpunkte je Modul machen die Aufstellung maximal flexibel. Aufgestellt werden kann die Sichtschutzwand als Halbrund, als Zickzack oder als klassische eckige Wand. Ein Wechsel der Feldanordnung ist innerhalb weniger Sekunden möglich.

Alle Vorteile der VarioScreen-Sichtschutzwand auf einen Blick:

  • „Ready to use“: In wenigen Sekunden von nur 1 Person standfest aufgestellt
  • Einfach und leicht auch im aufgebauten Zustand zu versetzen
  • Robust verarbeitet, ohne loses Gestänge
  • Handlich, leicht und dabei widerstandsfähig
  • 100 % blickdicht zur Wahrung der Privat- und Intimsphäre
  • Einfach zu reinigen und desinfizieren
  • Flammhemmend nach DIN 4102 B1
  • Platzsparend und leicht verpackt in kompakter Tragetasche
  • Auf beliebige Länge erweiterbar einfach und schnell
  • Plug & Play“ Befestigungssysteme für jeden Indoor- und Outdoor-Einsatzort
  • 20 Jahre Erfahrung bei professionellen Lösungen
  • Testsieger im Feuerwehrmagazin 12/2019 als mobile Gafferschutzwand

VarioScreen-Sichtschutzwände von Trotec ermöglichen eine maximale Flexibilität in der Raumgestaltung, in der Unterteilung und Abgrenzung der Betten sowie in der Schaffung bedarfsgerechter Behandlungsbereiche mit unterschiedlichen Anforderungen in der Patientenversorgung!

Gerne beraten wir Sie persönlich!

Professionelles Krisenmanagement – unterstützt von Trotec aus Heinsberg

Speziell für Unterstützungsanfragen von Kommunen, Behörden und Krankenhäusern hat Trotec ein Beratungsteam für alle Fragen rund um das Thema Corona Virus eingerichtet. Als ein in Heinsberg ansässiges Unternehmen kennen wir die aktuellen Sorgen und Probleme in der Gesundheitsversorgung und teilen diese Expertise gerne auch mit Ihnen. Sie erreichen unser Beratungsteam Montag bis Freitag von 08.00 – 17.00 Uhr unter der Rufnummer +49 2452 962-400. Ebenso erreichen Sie unser Team unter der Mailadresse info@trotec.de.

Alle Sichtschutzwände sind sofort lieferbar und online bestellbar im TROTEC Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*