Trotec Praxiswissen: Tipps für ein besseres Raumklima 4/7 – So verhindern Sie eine zu hohe Raumluftfeuchtigkeit

In der letzten Folge unserer Trotec Praxiswissen-Serie haben wir die Gefahren einer zu niedrigen Luftfeuchte besprochen. Doch auch das Gegenteil, eine zu hohe Luftfeuchte mit Werten über 60 Prozent, birgt erhebliche Gesundheitsrisken. Denn kursiert zu viel feuchte Luft in der Wohnung, ist die Grundvoraussetzung für ein kräftiges Wachstum von gesundheitsgefährdendem Schimmel erfüllt. Versteckt in den hintersten Ecken oder hinter Schränken treibt der bald ein lebhaftes Eigenleben. Doch wo kommt eigentlich das Zuviel an Feuchtigkeit her? Und wie werden wir den Überschuss am elegantesten wieder los?

In den häufigsten Fällen sind es die Bewohner selbst, die durch ihre normale Lebensführung für die ausreichende Feuchtigkeit zur Schimmelansiedlung sorgen. So entstehen in einer kleinen Wohnung schnell zehn Liter Wasser am Tag: Durch Schwitzen und Atmen gelangt pro Person etwa ein Liter Feuchtigkeit am Tag in die Luft, darauf folgt das Duschen als größter Feuchtigkeitseintrag, danach kommen Kochen und Wäschetrocknen. Haustiere und Zimmerpflanzen treiben den Wert zusätzlich nach oben. In der Woche kommen ganz schnell mindestens 70 Liter zusammen – das macht im Monat zwei volle Badewannen.

Am einfachsten kontrollieren Sie die Luftfeuchte in Ihren Räumen mithilfe eines Hygrometers, etwa des kostengünstigen Raum-Thermohygrometers BZ05 oder seiner Profi-Variante, dem BZ06 von Trotec. Stellen Sie bei Ihren Messungen fest, dass die Feuchtigkeitswerte bei Ihnen zu Hause oder im Büro stetig über 60 Prozent liegen, sollten Sie möglichst schnell Abhilfe schaffen. Denn dann herrscht akute gesundheitsschädliche Schimmelgefahr. Und gelangen die Sporen des Schimmelpilzes erst einmal in die Atemwege, können Asthma oder Allergien die Folge sein.

Je nach Jahreszeit regeln Sie die Luftfeuchtigkeit unterschiedlich …

  • Im Sommer sollten Sie bei direkter Sonneneinstrahlung frühzeitig die Außenjalousien schließen, um möglichst die optimale Raumtemperatur von 20 Grad Celsius konstant zu halten. Halten Sie die Fenster tagsüber geschlossen, damit die Luftfeuchtigkeit nicht über 60 % steigt. Den notwendigen Luftaustausch leiten Sie am besten in den frühen Morgenstunden oder in den späten Abendstunden ein, wenn die Außentemperaturen kühler und trockener sind. Unser Tipp: Schauen Sie zum Thema ‚Lüften‘ noch einmal in den Beitrag 2/7 unserer Praxiswissen-Serie unter dem Punkt ‚So lüften Sie richtig – nach DIN-Norm 1946-6‘!
  • Im Winter kommt es schnell zu einem erhöhten Feuchtigkeitsgehalt der Wohnräume, da zwar die Fenster geschlossen bleiben, jedoch die im Raum befindlichen Menschen permanent Wasserdampf über ihren Atem an die Raumluft abgeben. Daher sollten Sie auch in der kalten Jahreszeit regelmäßig die Feuchtigkeit in Ihren Wohnräumen messen. Denn gerade dann bilden sich gerne an Fenstern sogenannte Kältebrücken, an denen die feuchte Luft kondensiert und Schimmelbildung begünstigt.

So erreichen und erhalten Sie im Haus die optimale Luftfeuchtigkeit

  • Das Raum-Thermohygrometer BZ05 misst und zeigt permanent die beiden bestimmenden Faktoren für das individuelle Wohlfühlklima – die Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit. Darüber hinaus signalisiert Ihnen die integrierte Wohlfühlanzeige, ob sich die persönlichen Raumklimawerte in einem optimalen, akzeptablen oder kritischen Bereich bewegen.
  • Das BZ06 Thermohygrometer gehört aufgrund seiner praktischen Kombination aus präziser Messtechnik und unkomplizierter Einhand-Bedienung zu den unentbehrlichen Hilfsmitteln in Laboratorien, landwirtschaftlichen Betrieben und in der Floristik. So erhalten Sie sekundenschnell genaue Messwerte zu Temperatur und relativer Luftfeuchte in Wohn-, Büro- und Lagerräumen.
  • Die professionellen Luftentfeuchter der HomeComfort-Serie von Trotec stellen eine besonders komfortable Problemlösung dar. Mit diesen Markenqualitätsgeräten sorgen Sie ganzjährig für eine optimale Luftfeuchtigkeit und ein gesundes Wohlfühlklima in den eigenen vier Wänden. Wir bieten Ihnen für jede Anforderung eine so umfangreiche Auswahl an Luftentfeuchtern, dass Sie mit Sicherheit das für Sie passende Gerät bei uns finden werden.

Praxis-Tipps: So finden Sie den perfekten Luftentfeuchter für Ihre Anforderungen

Bei der Wahl des richtigen Luftentfeuchters sollten Sie vier Auswahlfaktoren in den Fokus Ihrer Überlegungen stellen: die Raumtemperatur, die Betriebskosten, den Wirkradius und den gewünschten Funktionsumfang, beziehungsweise die unterschiedliche Komfortausstattung der Geräte.

  • Auswahlfaktor Raumtemperatur: Die durchschnittliche Lufttemperatur in dem zu trocknenden Raum ist das wichtigste Entscheidungskriterium zur Auswahl des geeigneten Luftentfeuchters. Für den Privatnutzer empfehlen sich in der Regel die Komfort-Luftentfeuchter der TTK-Serie von Trotec mit elektronischer Abtauautomatik, die in beheizten Räumen auch unbeaufsichtigt ihren Dienst nachkommen können.
  • Auswahlfaktor Wirkradius: Adsorptionstrockner eignen sich für alle Raumgrößen und einem zuverlässigen Betrieb bei Niedrigtemperaturen. Wo herkömmliche Kondensationstrockner aufgrund geringer Raumtemperaturen nur unzureichend oder unwirtschaftlich entfeuchten, spielen Adsorptionsentfeuchter selbst bei Niedrigtemperaturen ab 1°C ihre Stärken aus.
  • Auswahlfaktor Funktionsumfang: Geräte gleicher Leistungsklasse unterscheiden sich bei Komfortausstattungen, die dem Anwender für seinen Einsatzzweck wichtig sein können. So sollte für einen periodisch automatischen Entfeuchtungsbetrieb eine 24-h-Zeitschaltuhr integriert sein und bei Vorwahlwunsch zur Autoabschaltung eine entsprechende Timerfunktion. Auch der Einsatzort spielt eine Rolle: Möchten Sie das Gerät beispielsweise unbeaufsichtigt im Dauerbetrieb einsetzen, etwa im Wochenend- oder Ferienhaus, dann sollte der Entfeuchter über einen Drainageanschluss verfügen, sodass statt der regelmäßig notwendigen Wasserbehälterleerung das Kondensat in einen Abfluss abgeleitet werden kann.
  • Auswahlfaktor Betriebskosten: In puncto Kosten-Nutzen-Effekt und Entfeuchtungsleistung im Verhältnis zum Energieverbrauch kann der kompressionsbetriebene Kondenstrockner in so gut wie allen Wohnbereichen ganz klar den Sieg für sich beanspruchen.

Einfache Überprüfung der Luftfeuchtigkeit – dank innovativer Messgeräte von Trotec

Informieren Sie sich umfassend zu allen Vorteilen, die Ihnen unser Luftqualitätsmanagement bietet. Und profitieren Sie darüber hinaus von unseren aktuellen Angebotspreisen, denn Sie erhalten in Trotec-Markenqualität:

inkl. MwSt. – jetzt im Trotec-Shop!

Trotec Praxiswissen ‚Tipps für ein besseres Raumklima‘

1/7 Erteilen Sie Viren, Allergene, Feinstaub einfach Hausverbot
2/7 So lüften Sie Ihre Räume richtig und nachhaltig
3/7 Wie Sie trockene Raumluft vermeiden und Corona-Infektionsrisiken reduzieren
4/7 So verhindern Sie eine zu hohe Raumluftfeuchtigkeit
5/7 Wie Sie gesundheitsgefährdende Schimmelbildung verhindern
6/7 So vertreiben Sie üble Gerüche und Gestank aus der Raumluft
7/7 Wie Sie mit Zimmerpflanzen Ihr Wohlbefinden verbessern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*