Filterung der Raumluft als persönliche Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung und Verminderung einer Infektion – wir beraten Sie gerne im Store!

Neben den bekannten Maßnahmen zur Vermeidung einer Infektion mit Viren (Händewaschen, Vermeidung sozialer Kontakte etc.) haben wir bereits informiert, dass auch die Erhöhung der Luftfeuchte ein Mittel ist, was jeder einsetzen kann. Aber es gibt noch weitere Maßnahmen, wie beispielsweise die Filterung der Viren aus der Raumluft, was effektiv ein Ansteckungsrisiko vermindern kann, insbesondere da, wo viele Menschen in einem Raum sind. Dazu beraten wir Sie im Trotec Store gerne persönlich und finden für Sie die richtige Lösung.

Infektionen in Räumen die mit vielen Menschen besetzt sind finden oftmals über den Weg der luftgetragenen Tröpfcheninfektion statt. Wo Menschen sind wird gesprochen, gelacht, geräuspert, geniest und gehustet. Bakterien und Viren werden dabei freigesetzt und diese schweben zum Teil über Stunden durch die Raumluft. Werden diese wirksam mit einem Schwebstofffilter (HEPA) gefiltert, liegt es in der Natur der Sache, dass man damit das Ansteckungsrisiko signifikant vermindert. Denn wo weniger oder kaum noch Viren in der Raumluft schweben, ist ein Infektionsrisiko deutlich geringer. Stellt man einen Luftreiniger auf, der oft genug die Raumluft je Stunde filtert kann man die Schwebevirenbelastung je nach Luftwechselrate um bis zu 95 Prozent reduzieren. Virenarme Raumluft bedeutet drastisch verringerte Ansteckungsgefahr.

Was ist ein HEPA-Filter

Ein HEPA-Schwebstofffilter besteht aus gepackten Glasfasern, kann mehrfach gefaltet sein und Verunreinigungen bis 0,3 Mikrometer zu 99,97 Prozent entfernen. Nicht alle HEPA-Filter sind gleich. Manche Anbieter werben bei den Angaben zur Filterleistung zum Beispiel mit „HEPA-ähnlich“ oder „vergleichbar mit HEPA-Filtern“. Diese entsprechen jedoch häufig nicht der Klassifikation von True-HEPA-Filtern, wie sie bei den Trotec Luftreinigern der AirgoClean-Serie zum Einsatz kommen.

Qualifizierte True-HEPA-Filter müssen einen spezifischen Aerosolbelastungs-Test bestehen. Bei diesem sogenannten DOP-Test wird der Filter mit einem definierten Test-Aerosol der Korngrösse 0,3 Mikrometer beaufschlagt und muss dabei einen Abscheidegrad von mindestens 99,97 % aufweisen. Das bedeutet, dass höchstens 3 von 10.000 Partikeln dieser Größe den Filter passieren dürfen.

AirgoClean-Luftreiniger sind mit einer hochwirksamen Aktivkohle-True-HEPA-Filterkombination ausgestattet. Der spezielle AirgoClean-Aktivkohlefilter wirkt als Katalysator, welcher Oxidationsmittel aus der Luft reduziert und zugleich Luftschadstoffe adsorbiert. Aktivkohle verfügt über eine hochporöse Struktur, an der sich die Partikel anreichern. Die innere Oberfläche von nur 4 Gramm Aktivkohle entspricht ungefähr der Fläche eines Fußballfeldes. Deshalb benötigen AirgoClean-Luftreiniger keinen zusätzlichen dritten Vorfilter für den True-HEPA-Filter.

Gehen Sie auf Nummer sicher

Viren haben zwar eine Größe von 0,005 bis 0,1 Mikrometer. Meistens sind sie jedoch verbunden mit anderen Partikeln, wie z.B. Speichel, Schwebstoffe usw., und bilden damit sogenannte Konglomerate. Konglomerate werden auch als Keime bezeichnet. In der Regel haben diese eine Größe zwischen 0,4 und 0,5 Mikrometer, so dass ein HEPA-Filter diese aus der Luft heraus filtern kann. HEPA-Filter die insgesamt mehr als 99,97 % aller feinen Schwebstoffe mit einem Durchmesser von 0,3 Mikrometer abscheiden können sind mit Ihrer Abscheideleistung für die meisten Anwendungsgebiete in Privathaushalten, Arztpraxen oder Geschäftsräumen völlig ausreichend.

Das Thema Viren und Raumluft und was Sie tun können

Alle Fragen zum Thema Viren in der Raumluft und wie man durch Filterung das Ansteckungsrisiko reduzieren kann, welches das richtige Gerät für Ihren Einsatzzweck ist sowie die Bedienung und Handhabung erklärt Ihnen das Team des Trotec Stores. Kommen Sie gerne vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*