Elektrische Heizlüfter, Radiatoren oder Infrarot-Heizstrahler? Trotec hat sie alle! Die besten Heizalternativen für den Winter!

Die Strom- und Energiepreise kennen derzeit nur eine Richtung: Nach oben. Erschwerend hinzu kommt, dass im Winter eine Gasknappheit droht. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Menschen trotz Rekordtemperaturen im Sommer lieber eine mobile Elektroheizung anstatt eines Klimagerätes kaufen, um im Herbst/Winter nicht frierend in kalten Räumen zu sitzen. Baumärkte und Elektronikketten berichten bereits von ausverkauften Regalen. Mobile Heizlüfter, Radiatoren und Infrarotstrahler sind gefragt wie nie.

Angst vor kaltem Winter löst Run auf elektrische Heizgeräte aus

„Die aktuelle Lage verunsichert die Menschen.“, weiß Alexandra Goertz, Geschäftsführerin bei Trotec aus Heinsberg zu berichten. Trotec zählt zu Deutschlands größten Versendern von mobilen Heiz- und Klimageräten. „Normalerweise versenden wir im Sommer überwiegend Klimageräte, Luftkühler und Ventilatoren. In diesem Jahr ist es anders. Aktuell liefern wir täglich tausende Pakete mit mobilen Heizgeräten an unsere Kunden aus.“, erzählt Goertz. Und der Run reißt nicht ab. Auch im Heinsberger Trotec-Store haben die Mitarbeiter alle Hände voll zu tun. Mehrmals am Tag rollen vollbeladene Trotec-LKWs mit strombetriebenen Heizlüftern, Radiatoren, Konvektoren und Infrarotstrahlern aus dem nahegelegenen Lager an, damit die sich schnell leerenden Verkaufsregale im Store wieder aufgefüllt werden. „Wir haben uns zum Glück frühzeitig auf die aktuelle Situation vorbereitet. Unsere Lager sind gut gefüllt, so dass wir auch weiterhin jeden Kundenwunsch sofort oder kurzfristig bedienen können.“, sagt Alexandra Goertz.

Es ist also noch nicht zu spät, sich für den Herbst/Winter mit elektrischen Heizalternativen einzudecken, damit das Haus, die Wohnung oder das Büro warm bleiben, sollte es wirklich zu einem Versorgungsengpass beim Gas kommen. Mobile Heizlüfter wie der TFH 19 E mit 2.200 Watt Heizleistung sind bei Trotec bereits ab 19,95 Euro sofort erhältlich. Der Einstieg in die moderne Infrarotrotbeheizung beginnt mit dem Infrarot-Heizstrahler IR 1200 S bereits bei 29,95 Euro. Eine überschaubare Investition, um im Winter nicht mit kalten Heizkörpern zu frieren.

Eines haben alle elektrischen Trotec-Heizgeräte gemeinsam. Die Inbetriebnahme ist simpel und die Wärmeregulierung mit mehreren Heizstufen und intelligenter Thermostatsteuerung einfach. Auspacken, das Netzkabel an eine freie Steckdose anschließen, fertig.

Allerdings unterscheiden sich die verschiedenen Heizalternativen wie Konvektoren, Infrarotstrahler, Heizlüfter und Ölradiatoren in der Heiztechnik und im Stromverbrauch. Welche Geräte wieviel Strom verbrauchen und wie sich die Geräte im Heizbetrieb unterscheiden, erfahren Sie nachfolgend.

Mobile strombetriebene Heizgeräte im Überblick

Heizlüfter

Elektrische Heizlüfter wie die Keramik-Heizlüfter der TFC-Serie und die tragbaren Heizlüfter der TFH-Serie zählen zu den beliebtesten Schnellheizern. Die verwendete Heiztechnik ist unkompliziert, der Einstieg mit Preisen ab rund 20 Euro günstig und die Heizleistung mit bis zu 2.200 Watt absolut ausreichend, um einzelne Räume schnell und einfach auf angenehme Raumtemperaturen zu erwärmen.

Heiztechnik: Erzeugt wird die Wärme durch innenliegende Heizdrähte. Ein Ventilator saugt die Raumluft an, leitet diese an den Heizdrähten vorbei und bläst die erwärmte Luft zurück in den Raum. Komfortgeräte wie der Keramik-Heizlüfter TFC 20 E im Turmdesign verfügen zudem über eine zuschaltbare Oszillationsfunktion. Dabei dreht sich das Gehäuse des Heizgerätes vertikal um 80° und verteilt so die Warmluft großflächig im gesamten Raum.

Stromverbrauch: Die gängigsten Heizlüfter sorgen mit einer Maximalleistung von rund 2.000 Watt für einen starken Warmluftstrom. Um einen Raum oder ein Büro acht Stunden am Tag warm zu halten, fallen 16 Kilowattstunden Strom zum aktuellen Durchschnittspreis von rund 33 Cent* an. Das Warmhalten eines Raumes kostet 5,28 Euro am Tag.

Infrarot-Heizstrahler

Moderne Infrarot-Heizstrahler zur Wand- oder Deckenbefestigung, mit durchschnittlichen Heizleistungen von 1.200 Watt bis 2.000 Watt, sind bei Trotec bereits ab 29,95 € erhältlich. Wer maximale Flexibilität beim Einsatz des Heizgerätes bevorzugt, findet in den leicht auf- und umstellbaren Trotec-Standheizstrahlern mit bis zu 3.000 Watt Heizleistung eine moderne und äußerst energieeffiziente Heizalternative. Infrarotstrahler sorgen schon länger nicht mehr nur in Kinderzimmern oder über dem Wickeltisch für eine schnelle und angenehme Infrarotwärme. Die optisch herausragenden Infrarotheizer von Trotec überzeugen in ihrer neuesten Generation mit modernstem Produktdesign, innovativen Heizröhren mit hoher Lebensdauer und einer im Vergleich zu anderen elektrischen Heizlösungen vorteilhaften Wärmebilanz.

Heiztechnik: Heizstrahler mit Infrarot-Technik beheizen die direkte Umgebung nach dem natürlichen Prinzip der Sonne. Im Gegensatz zu Geräten mit Heizdrähten erwärmen Infrarotstrahlen nicht die Umgebungsluft, sondern ausschließlich Oberflächen und Personen, auf die sie treffen. Die angestrahlten Objekte (zum Beispiel Mobiliar, Wände und Decken) nehmen die Wärme auf und speichern diese, um sie dann nach und nach wieder in den Raum abzugeben. Die Objekte dienen somit selbst bei ausgeschaltetem Heizgerät als zusätzlicher Energie- und Wärmespeicher, was den Wirkungsgrad von Infrarotstrahlern zusätzlich erhöht.

Stromverbrauch: Infrarotheizstrahler sind bei Trotec mit Leistungen von 400 Watt bis 2.000 Watt als Geräte zur Wand- oder Deckenbefestigung oder als flexibel umstellbare Standheizstrahler mit bis zu 3.000 Heizleistung erhältlich. Für die schnelle Raumbeheizung ist eine Heizleistung von 1.200 Watt zumeist ausreichend, da reicht in den meisten Fällen bereits geringe Heizstufe aus, um es im Raum wohlig warm zu haben. Um Bereiche im Wohnumfeld oder einen Arbeitsplatz im Office acht Stunden am Tag mit Wärme zu durchfluten, fallen 9,6 Kilowattstunden Strom zum aktuellen Durchschnittspreis von rund 33 Cent* an. Das Warmhalten eines Raumes kostet 3,17 Euro am Tag.

Konvektor

Mobile Konvektorheizer sind handlich, praktisch und wahre Schnellheizgeräte. Die kompakten Heizgeräte sind bei Trotec mit Leistungswerten von 450 Watt bis 2.500 Watt zum Preis ab 24,95 Euro erhältlich.

Heiztechnik: Konvektorheizgeräte von Trotec sind mit und ohne Ventilator erhältlich. Die kühle Raumluft wird an den innenliegenden Heizflächen erwärmt und steigt aufgrund natürlicher Konvektion geräuschlos nach oben auf und verteilt sich im Raum. Geräte wie die Design-Konvektoren TCH 2310 E und TCH 2311 E verfügen zusätzlich über ein zuschaltbares Turbogebläse zur beschleunigten Luftumwälzung und Warmluftverteilung.

Stromverbrauch: Nahezu alle Trotec-Konvektoren verfügen über mehrere Heizstufen für eine bedarfsgerechte Beheizung des Raumes. Für normale und nicht zu stark ausgekühlte Räume ist zumeist die mittlere Heizstufe (1.200 Watt) ausreichend. Um einen Raum oder ein Büro acht Stunden am Tag warm zu halten, fallen 9,6 Kilowattstunden Strom zum aktuellen Durchschnittspreis von rund 33 Cent* an. Das Warmhalten eines Raumes kostet 5,28 Euro am Tag.

Ölradiatoren

Elektrische Ölradiatoren im Heizrippendesign mit Heizleistungen von 2.000 bis 2.500 Watt, ausgestattet mit Laufrollen, zum flexiblen Umstellen, erinnern optisch an klassische Heizkörper – im Inneren fließt aber kein Gas sondern Thermoöl. Ölradiatoren der TRH-Serie sind bei Trotec bereits ab 79,94 Euro erhältlich.

Heiztechnik: Mobil einsetzbare Ölradiatoren sind für den Dauergebrauch vorgesehen, weil sie einen Heizkörper voll und ganz ersetzen können. Mit ihren Heizrippen sehen Ölradiatoren zwar einer „normalen“ Heizung durchaus ähnlich, jedoch nutzen sie Elektrizität, um das Öl in ihrem Inneren zu erwärmen. Das Thermoöl wird durch den Strom erhitzt und die Wärme über die Oberfläche der Heizrippen an die Raumluft abgegeben.

Stromverbrauch: Thermoöl ist ein hervorragender Wärmeenergiespeicher, sodass Sie selbst nach dem Abschalten des Heizgerätes noch bis zu 30 Minuten mit einer anhaltenden Wärmeleistung verwöhnt werden. Das rechnet sich! So lassen sich Räume in kürzester Zeit aufheizen und selbst mit ausgeschalteter Heizung länger warmhalten. Um Wohnräume oder Büroumgebungen mit 2.000 Watt Heizleistung acht Stunden am Tag warm zu beheizen, fallen 16 Kilowattstunden Strom zum aktuellen Durchschnittspreis von rund 33 Cent* an. Das Warmhalten eines Raumes kostet 5,28 Euro am Tag.

Infrarot-Heizplatten

Eine Sonderform unter den elektrischen Heizgeräten nehmen Infrarot-Heizplatten mit einer Leistungsaufnahme von 300 Watt bis 1.100 Watt ein, die wahlweise frei im Raum aufgestellt oder flach wie ein Bild an die Wand montiert werden können. Die eleganten Heizer mit Infrarot-Technik sind bei Trotec bereits ab 119,95 Euro erhältlich und haben es trotz ihrer flachen Bauweise leistungstechnisch in sich.

Heiztechnik: Die Wärmeerzeugung erfolgt wie auch bei den Infrarot-Heizstrahlern mittels Infrarotstrahlung, der Wärmetransport erfolgt über Lichtwellen direkt auf die Haut und sorgt für eine spürbar angenehme Erwärmung. Und das vollkommen ohne Geräusche, lästige Gerüche und ohne Aufwärmphase.

Stromverbrauch: Mit ihrer geringen Leistungsaufnahme bei gleichzeitig hoher Wärmeleistung sind die Infrarot-Heizplatten unter den elektrischen Heizgeräten die unangefochtenen Champions hinsichtlich der Energiebilanz. Um Wohn- oder Geschäftsräume mit einer 700 Watt starken Infrarot-Heizplatte acht Stunden am Tag warm zu halten, fallen 16 Kilowattstunden Strom zum aktuellen Durchschnittspreis von rund 33 Cent* an. Das Warmhalten eines Raumes kostet 1,85 Euro am Tag.

* Die angegebenen Heizleistungswerte und Stromkosten sind Durchschnittswerte für übliche Wohnraumsituationen. Die realen Verbrauchskosten eines Heizgerätes hängen von unterschiedlichen Faktoren ab wie z.B. der Wärmedämmung des Hauses, der gewünschten Zieltemperatur oder wie stark ein Raum ausgekühlt ist und können daher von den genannten Zahlen abweichen.

** Erdgas- und Stromdurchschnittspreise, Statitisches Bundesamt (DeSTATIS), 18. Juli 2022

2 thoughts to “Elektrische Heizlüfter, Radiatoren oder Infrarot-Heizstrahler? Trotec hat sie alle! Die besten Heizalternativen für den Winter!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.


*