NEU Spannungsdetektor BE16 – endlich lieferbar: von 5 bis 1.000 Volt, stufenlos und berührungslos!

Wer als Heim- und Handwerker ‚spannende‘ Herausforderungen auch künftig sicher bewältigen will, der sollte sich den jetzt endlich lieferbaren Spannungsdetektor BE16 zulegen. Das praktische Schnellmessgerät erkennt zuverlässig Spannungsquellen von nur 5 Volt bis zu 1.000 Volt bzw. 50 Hz bis 400 Hz und zwar stufen- und berührungslos. Und dank unseres aktuellen Angebots ist der Zeitpunkt für einen Spannungsdetektor-Wechsel besonders günstig – sowohl für Ihre Werkzeugkiste wie für Ihre Hemdtasche!

Weiterlesen

NEU Spannungsdetektor BE16 – berührungs- und stufenlose Spannungserkennung zwischen 5 und 1000 Volt

Ein guter Spannungsdetektor gehört als unverzichtbares Prüfgerät seit jeher als Grundausstattung in jede Werkzeugkiste. Doch wie wir alles wissen, ist das Bessere der Feind des Guten – und ein Detektor wie der BE16, der Spannungsquellen bereits ab nur 5 Volt und nach oben bis 1000 Volt erkennt , dazu berührungs- und stufenlos, ist nun einmal das deutlich effektivere Prüfgerät. Zeit also für einen notwendigen Spannungsdetektor-Wechsel – in der Kiste, in der Werkstatt und auch in der Hemdtasche!

Weiterlesen

BM22 Holzfeuchtemessgerät für Brenn- und Kaminholz

Sie sind Besitzer eines Kamins und haben sich Brennholz bestellt. Besitzt das Holz bei der Anlieferung tatsächlich nur eine Restfeuchte von rund 15 %? Oder ist das gelagerte Holz schon trocken genug um es zu verbrennen? Sind Baustoffe wie Gips, Putz und Estrich wirklich so gut trocken, dass sich hier der nächste Arbeitsschritt empfiehlt? Finden Sie leicht Antworten auf diese Fragen – greifen Sie einfach zu unserem neuen Feuchtemessgerät BM22, mit dem Sie schnell und zuverlässig die Holz- und die Materialfeuchte ermitteln.

Weiterlesen

Vorsicht beim Bohren in Wände – DIN-Norm und Wallscanner helfen!

Wer Spiegel aufhängen und Regale anbringen möchte, muss in aller Regel ein oder mehrere Löcher in die Wand bohren. Kein Problem, solange klar ist, wo in der Wand die Strom- und Wasserleitungen genau verlaufen. Hierzu gibt’s eine DIN-Norm – doch deren Anwendung  kann gerade bei Altbauten nicht vorausgesetzt werden. Deshalb lohnt sich hier die Überprüfung mit einem Wallscanner, wie etwa dem BI15 von Trotec – denn bereits kurze Bohraufsätze können die Leitungen beschädigen oder gar zerstören.

Weiterlesen