Spannungsreich – so werden IR-Strahler mit Strom versorgt

In dieser und der nächsten Folge des Trotec-Ratgebers ‚Infrarot-Heizstrahler für die Terrasse‘ steht das Thema Sicherheit im Fokus. Heute geht es um den Schutz vor ‚Überstrom‘ und wie Sie einen Kurzschluss im Stromkreis vermeiden. Und in welchen Fällen Sie vor dem Anschließen eines IR-Strahlers besser den Elektriker Ihres Vertrauens zu Rate ziehen. In dem kommenden Blog-Beitrag behandeln wir die Frage, mit welchen IP-Schutzarten ein IR-Strahler für den wärmenden Außendienst auf Ihrer Terrasse ausgestattet sein sollte.

Bei jeder Heizform kommt es auf die Sicherheit an. Heizgeräte, die mit Strom arbeiten, müssen zuverlässig und sicher funktionieren. Unsere Trotec-Heizstrahler erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen. Weil wir möchten, dass Sie es auf Ihrer Terrasse warm und sicher zugleich haben, beachten wir selbstverständlich alle Sicherheitsbestimmungen und tun darüber hinaus noch mehr: Alle Qualitätsmerkmale und Kennzeichnungen unserer Infrarotstrahler weisen auf eine hohe Sicherheit hin. Die Strahler sind allesamt TÜV geprüft und mit dem Siegel GS für Geprüfte Sicherheit ausgezeichnet. Doch auch wenn unsere modernen IR-Strahler allen Sicherheitsaspekten mehr als genügen – Ihre Stromkreise sind nun einmal nur begrenzt belastbar.

So schalten Sie den ‚Überstrom‘ aus.

Als ‚Überstrom‘ wird elektrischer Strom bezeichnet, der infolge von Körper-, Erd- oder Kurzschlüssen beziehungsweise Überlastung den größten dauernd zulässigen Strom überschreitet. Dabei gefährdet er die Isolierungen elektrischer Geräte. Bevor Sie also einen IR-Strahler an einen Stromkreis anschließen, sollten Sie sich über dessen Belastungsgrenze vergewissern. So hat eine Stromleitung in der EU für gewöhnlich eine Spannung von 230 Volt und Sicherungen für 16 Ampere. Die Gesamtlast dürfte somit 3.680 Watt nicht überschreiten.

Schließen Sie nun jedoch den Terrassen-Heizstrahler zusammen mit weiteren größeren elektrischen Geräten an, droht ein Kurzschluss. Planen Sie etwa den Einsatz von 2 Heizstrahlern mit je 2.000 Watt ist eine solche Leitung bereits überlastet. Sie sollten dies mit Ihrem Elektriker besprechen, denn dieser kann je nach der Anzahl an gewünschten Heizstrahlern genügend Stromkreise einplanen. Übrigens besitzen Infrarot-Terrassenstrahler eine hohe Leistungsaufnahme. Deshalb kann es vorkommen, dass beim Einschalten kleine Lastspitzen im Millisekundenbereich entstehen, sodass dann eine ‚flinke‘ schnellauslösende Sicherung herausspringt. Auch in einem solchen Fall hilft der Elektriker. Er baut am Sicherungsautomaten eine ‚mittelträge‘ Sicherung ein, die solch kurze Lastspitzen beim Einschalten verträgt.

So erfahren Sie mehr über die Infrarotheizer-Lösungen von Trotec:

Überblick zum Trotec-Ratgeber ‚Infrarot-Heizstrahler für die Terrasse‘

1/8 Nachgeschaut – wie IR-Strahler eigentlich funktionieren
2/8 Grundregeln – so sind IR-Strahler prinzipiell aufgebaut
3/8 Vorteilhaft – IR-Strahler bringen effiziente Wohlfühlwärme
4/8 Variantenreich – für jeden Zweck den richtigen IR-Strahler
5/8 Berechenbar – was IR-Strahler an Strom kosten
6/8 Spannungsreich – so werden IR-Strahler mit Strom versorgt
7/8 Sicherheitshalber – bei IR-Strahlern ist die IP-Schutzart entscheidend
8/8 Zusammengefasst – worauf es bei IR-Strahlern ankommt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*