Multi-Airhandler TAC XT: Thermische Entwesung von Flüchtlings- und Notunterkünften nach Krätzmilbenbefall (Skabies)

Die ansteckende Hautkrankheit Skabies (Krätze) ist in Deutschland wieder auf dem Vormarsch, warnt die Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG). Immer mehr Fälle werden in Flüchtlings- und Notunterkünften beobachtet, zuletzt in einem Flüchtlingsheim in München.

Beim Verdacht auf einen Vorfall mit Krätzemilben in einer Sammelunterkunft, müssen die vor Ort Verantwortlichen umgehend reagieren, um eine weitere Ausbreitung der Hauterkrankung zu verhindern. Neben Basismaßnahmen, wie etwa Isolation der betroffenen Personen, Einleitung entsprechender Therapiemaßnahmen und Meldung an das Gesundheitsamt, ist eine gründliche Durchführung der Umgebungshygiene unverzichtbar.

Als wichtigste Umgebungsmaßnahme gilt die Entwesung von Matratzen, Bettwäsche, Decken, Kissen, Plüschtieren, Polsterstühlen, Teppichen und anderen Textilien sowie Gegenständen, zu denen enger Körperkontakt bestand. Dies erforderte bislang den Einsatz von Fachfirmen mit entsprechendem Personaleinsatz.

Multi-Airhandler TAC XT – schnelle und zuverlässige Entwesung

Mit dem Multi-Airhandler TAC XT gibt Trotec Kommunen, Hilfsorganisationen aber auch Unternehmen in der Schädlingsbekämpfung eine transportable Mobileinheit zur thermischen Entwesung von Räumen und Inventar an die Hand. Während herkömmliche Thermodesinfektoren zumeist stationär verbaut werden und somit nur ortsgebunden zum Einsatz kommen, überzeugt der TAC XT mit einer hohen Einsatzflexibilität. Der Multi-Airhandler TAC XT ist die erste mobil verwendbare Lösung zur professionellen thermischen Raumdekontamination mit integrierter H14-HEPA-Luftfilterung auf dem Markt. Damit empfiehlt sich der TAC XT sowohl zur thermischen Entwesung von Räumen – aber ebenso zur Filterung und Reinhaltung der Raumluft. Ist der Dekontaminationseinsatz in einem Raum abgeschlossen, lässt sich der TAC XT bequem zum nächsten Behandlungsort transportieren.

Wie funktioniert die thermische Entwesung nach Skabies-Befall mit dem TAC XT?

Die Funktionsweise des TAC XT entspricht grob gesagt einer Hitzebehandlung aller im Raum befindlichen Gegenstände und Oberflächen. Die Behandlungsdauer und Einwirkzeit kann über verschiedene Automatikprogramme ausgewählt oder dem individuellen Einsatzzweck entsprechend angepasst werden. Eine Steuerungsautomatik führt die thermische Entwesung durch, bei der sowohl die Raumluft als auch Kontaktoberflächen und sämtliches Inventar beispielsweise 30 Minuten lang auf ≥ 56 °C erhitzt werden, was eine gezielte Abtötung aller Scabiesmilben zur Folge hat. Die Behandlungsdauer lässt sich bei Bedarf auf bis zu 16 Stunden verlängern, die Raum- und Oberflächen-Zieltemperatur kann für spezielle Anforderungen auf bis zu 75 °C erhöht werden.

Was sind die Vorteile der thermischen Entwesung gegenüber herkömmlichen Hygienemaßnahmen?

Ist der Airhandler TAC XT einmal im Raum aufgestellt und eingeschaltet, ist für die großflächige Entwesung aller im Raum befindlichen Oberflächen und Gegenstände kein weiteres Personal erforderlich. Die Abtötung aller Schädlinge im menschenleeren Raum erfolgt vollautomatisch durch die Hitzebehandlung des TAC XT. Die Behandlung in Flüchtlingsunterkünften, Notunterkünften und vergleichbaren Einrichtungen kann sowohl vorbeugend als auch bei akutem Befall erfolgen.

Insbesondere aufgrund der vergleichsweise kurzen Anwendungsdauer und dem Verzicht auf teures Fachpersonal empfiehlt sich die thermische Entwesung mit dem TAC XT daher als äußerst wirtschaftliche und zeitsparende Alternative zur Begasung und Flächenreinigung mit chemischen Produkten.

Die Vorteile der thermischen Entwesung auf einen Blick:

  • Mobil einsetzbare Entwesungseinheit für unterschiedliche Einsatzorte
  • Abtötung aller Schädlinge im zu behandelnden Raum
  • Umweltfreundliches Behandlungsverfahren ohne Einsatz von Chemie
  • Kein teures Fachpersonal erforderlich

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Dekontamination

Mit 18 kW Heizleistung (optional 27 kW), einer siebenstufig regelbaren Luftleistung bis 2.500 m³ und einer einstellbaren Oberflächen-Zieltemperatur bis 75 °C ist der TAC XT technisch hervorragend für eine Vielzahl an Aufgabenstellungen in der Versorgung von Geflüchteten gerüstet. Beispielsweise kann der TAC XT auch zur permanenten Virenprävention im Wechselbetrieb von thermischer Inaktivierung und H14-HEPA-Luftfiltration plus bedarfsweiser Raumbeheizung in verschiedensten Anwendungsfeldern zum Einsatz kommen:

  • Mobile Klinik- und Hospitalsysteme auf Containerbasis
  • Dekontaminationsräume in Krankenhäusern, Rettungs- und Feuerwachen
  • Abrollbehälter (AB) von Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen

Gerne beraten Sie unsere Fachberater persönlich zu den Vorteilen und Einsatzmöglichkeiten des TAC XT bei notwendigen Hygienemaßnahmen nach Scabies-Befall:

Tel: +2452-962400 E-Mail: info@trotec.de

Erhältlich ist der Multi-Airhandler TAC XT in verschiedenen Ausführungen (18 kW/27 kW) im Trotec Online-Shop:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*