Mobile Klimageräte: Wohin mit der Abluft?

Wer schon einmal in einer Dachgeschosswohnung einen richtig heißen Sommer erlebt hat weiß, dass hohe Temperaturen und schwüle, drückende Luft einem den Spaß an der schönsten Zeit des Jahres ganz schön verderben können. Während sich andere über Freibadwetter und laue Abende im Biergarten freuen, bringen einen die hohen Temperaturen in der Wohnung dann schon mal ziemlich ins Schwitzen.

Die Lösung? Mobile Klimageräte sorgen schnell für Abkühlung bei sommerlicher Hitze!

Mobile Klimageräte benötigen keine Installation und können daher immer und überall sofort eingesetzt werden. Monoblock-Geräte sind dabei besonders geeignet, da sie im Gegensatz zu Split-Geräten ganz ohne Außeneinheit auskommen. Das ist vor allem in Mietwohnungen ein großer Vorteil: Kein Wanddurchbruch, kein Bohren, keine aufwändige Montage und keine Schädigung der Bausubstanz. Trotzdem muss natürlich die warme Abluft eine Möglichkeit haben, nach draußen zu gelangen. Der dafür vorgesehene Abluftschlauch der mobilen Klimaanlage wird in der Regel durch eine Fensteröffnung geführt, so dass dadurch die Luft entweichen kann. Der Nachteil dabei ist allerdings, dass durch das geöffnete Fenster auch wieder warme Luft von außen in die gekühlte Wohnung oder aber kühle Luft aus dem Innenraum nach draußen gelangt und so die Kühlleistung enorm leiden kann. Und auch Fliegen, Mücken und anderen Insekten wird so Tür und Tor geöffnet.

Aber auch dafür gibt es eine ganz einfache Lösung: AirLock 100 – die Fensterabdichtung für den Abluftschlauch von Klimageräten für gekippte Fenster.

Statt den Abluftschlauch aufwändig durch den Kamin zu legen, hält der AirLock 100, mit nur wenigen Handgriffen zwischen Fensterrahmen und Fenster montiert, warme Luft und Ungeziefer aus Ihrer Wohnung fern. Aus lichtdurchlässigem und wasserabweisendem Material gefertigt, passt der praktische Helfer auf alle gängigen Fensterrahmen bis 400 cm Umlaufmaß. Und wenn Sie ihn gerade nicht benötigen, kann das Fenster auch trotz AirLock ohne vorherige Demontage ganz einfach geschlossen werden. Praktisch, oder? So bietet der AirLock eine praktische Lösung für die Abluft der Klimaanlage.

Klimaanlage an – aber wohin mit der Abluft? Dieses Problem ist dank des flexiblen AirLock 100 jetzt ein für allemal gelöst! Dann kann der Sommer ja jetzt kommen…

Anders als die AirLock 100 bietet die AirLock 200 Fensterabdichtung zusätzlich eine Montagelösung für mobile Klimageräte die über eine Zweischlauchtechnik verfügen. Die Lösung aus strapazierfähigem und wasserabweisendem Material verfügt über zwei Reißverschlussöffnungen. Sollte allerdings nur eine Öffnung benötigt werden, lässt sich die zweite Öffnung bequem und schnell per Zipper schließen.

Jetzt auch mit einem Umlaufmaß von 560 cm für die Abdichtung von Balkon- und Terrassentüren oder bodentiefen Fenstern mit Dreh-/Kippverschluss.

Für die Abdichtung von Balkontüren und sehr großen Fenstern gibt es jetzt auch die Airlock 1000 Fensterabdichtung mit einem Umlaufmaß von bis zu 560 cm. Neben der besonders leichten Montage überzeugt der Airlock 1000 mit gleich zwei Öffnungen und ist so auch für Klimageräte mit zwei Abluftschläuchen bestens geeignet. Wie bereits der Airlock 100 ist auch diese Abluft-Fensterabdichtung individuell auf alle Abluftschlauchdurchmesser anpassbar und somit die ideale Lösung auf die Frage „Wohin mit der Abluft beim Kühlgerät?“

Mobile Klimageräte, ob Monoblock oder Split-Gerät, gibt’s im Trotec24 Online-Shop…

AirLock 100 Fensterabdichtung im Trotec24 Online-Shop…

2 thoughts to “Mobile Klimageräte: Wohin mit der Abluft?”

    1. Hallo,

      ich habe Ihre Anfrage an die entsprechende Abteilung weitergegeben.
      Es wird sich in Kürze jemand bei Ihnen melden.

      Viele Grüße
      Ihr Trotec-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*