Corona-Virus: Harvard-Professoren geben 6 Tipps, um das Infektionsrisiko zu Hause zu verringern

Werden zwangsläufig, sobald ein Familienmitglied mit dem hochansteckenden Corona-Virus infiziert ist, auch alle anderen im Haushalt lebenden Menschen über kurz oder lang angesteckt? Zwar ist die Wahrscheinlichkeit leider hoch, denn das Virus überträgt sich sowohl über die Atemluft als auch über Tröpfchen- und Schmierinfektion. Dennoch sollten alle Maßnahmen getroffen werden, um eine Ansteckung zu vermeiden. Professoren der Harvard School of Public Health geben sechs Tipps, wie Sie das Infektionsrisiko zu Hause verringern können.

Was sollten, was können Sie tun, falls sich jemand aus Ihrem eigenen Haushalt mit dem Corona-Virus infiziert hat? Die beiden Professoren Joseph Allen und Marc Lipsitch von der Harvard School of Public Health raten zu diesen Vorsichtsmaßnahmen, sobald jemand typische Anzeichen einer Atemwegserkrankung zeigt. Ob Ihr Haushalts- oder Familienmitglied tatsächlich an Covid-19 leidet, der durch das Corona-Virus SARS-CoV-2 verursachten Erkrankung der Atemwege, sollte dann schnellstmöglich durch einen Test geklärt werden.

1. Isolieren Sie das erkrankte Haushaltsmitglied

Zeigt ein Mitglied Ihres Haushaltes Symptome wie Fieber, Husten, Abgeschlagenheit, sollten Sie die Person nach Möglichkeit in einem Raum isolieren. Dabei sollte die Tür zu diesem Zimmer möglichst geschlossen bleiben. Zudem empfiehlt sich, im Zimmer des Erkrankten andere Schuhe und Kleidung als im Rest der Wohnung zu tragen. Dazu sollten extra Kleidung und Schuhe im Zimmer des Erkrankten deponiert werden, die Sie nach Verlassen des Raums wieder ausziehen. Das reduziert die Verbreitung der Viren über die Kleidung.

2. Lüften Sie häufiger gut durch

Durch Atmen, Husten und Niesen des Erkrankten gelangt das Virus in die Raumluft. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass häufiges Lüften die Konzentration von Virenpartikeln in der Luft verringert. Auch nach Einschätzung der beiden Harvard-Professoren reduziert eine erhöhte Luftzirkulation das Risiko einer Ansteckung über die Luft.

3. Nutzen Sie mobile Luftfilter

Die Professoren Lipsitch und Allen raten dazu, mobile Luftfilter in dem Raum zu platzieren, in dem sich die erkrankte Person aufhält. Und nach Möglichkeit sollte auch die Luft in den Räumen gefiltert werden, in denen sich die übrigen Familienmitglieder aufhalten. Damit verringern Sie die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung des Virus über die Luft. Wir empfehlen hier die HEPA H14-Hochleistungs-Luftfilter für die Profi-Luftreiniger der TAC-Serie von Trotec. Diese Endfilter haben einen Abscheidegrad von 99,995 % (d. h. höchstens fünf von hunderttausend Partikeln) bei einer Partikelgröße von 0,1 bis 0,2 µm – während aktuelle Untersuchungen die Partikelgröße des Corona-Virus auf 120 bis 160 Nanometer spezifizieren, also 0,12 bis 0,16 µm.

4. Sorgen Sie für hohe Luftfeuchtigkeit

Auch die Harvard-Wissenschaftler wissen, dass Viren trockene Luft bevorzugen, denn diese lässt sie länger überleben als eine hohe Luftfeuchtigkeit. Sie sollten deshalb einen Luftbefeuchter im Raum der infizierten Person platzieren, weil nur eine optimale Luftfeuchte von 40 bis 60 % die Nies- und Husten-Tröpfchen so weit einschrumpfen lässt, dass sich deren Salzkonzentration erhöht und die darin enthaltenen Viren abtötet. Eine trockene Raumluft mit einem relativen Feuchteanteil von unter 40 % lässt dagegen infektiöse Tröpfchen eintrocknen – dadurch werden die Viren konserviert und bleiben länger ansteckend. Mit den hygrostatgesteuerten Luftbefeuchtern der B-Serie und Luftwäschern der AW-S-Serie bietet Trotec auch hier die professionellen Lösungen für eine optimal regulierte Luftfeuchte und gereinigte Raumluft.

5. Reinigen Sie regelmäßig gründlich alle Oberflächen

Je nach Materialbeschaffenheit kann sich das Virus auf verschiedenen Oberflächen mehrere Stunden anhaften. Deshalb sollten Sie häufig berührte Gegenstände und Flächen wie Türklinken, Lichtschalter, Handläufe und Tastaturen regelmäßig reinigen. Die meisten handelsüblichen Reinigungsmittel töten das Virus ab; wer sicher gehen will, kann verdünnte Bleichmittel oder Alkohollösungen mit 70 Prozent Alkohol-Anteil verwenden.

6. Passen Sie Ihre Toilettenhygiene an

Studien zeigen, dass Sars-CoV-2 auch in menschlichen Ausscheidungen existiert. So wurde bei Kindern mit leichten Covid-19-Symptomen das Virus über einen Monat lang im Stuhl nachgewiesen. Da beim Spülen der Toilette Partikel in die Luft steigen, die sich dort länger als 30 Minuten halten können, raten Lipsitch und Allen deshalb, beim Spülen den Deckel zu schließen, das Fenster zu öffnen oder bei innenliegenden Bädern den Abluftventilator anzuschalten. Im Idealfall teilen Erkrankte nicht mit anderen im Haushalt das Bad und die Toilette. Wenn dies nicht möglich ist, muss das Bad nach jeder Nutzung gründlich gereinigt und gelüftet werden. Außerdem ist häufiges und gründliches Händewaschen für alle Personen im Haushalt unerlässlich.

TAC-Luftreiniger mit H14-Hochleistungsfilter von Trotec

Zum Schutz vor luftgetragenen Viren und um krankmachende Mikroorganismen sowie Schwebstoffe zuverlässig aus der Raumluft zu filtern, bietet Trotec seine hoch effizienten TAC-Luftreiniger in den unterschiedlichsten Leistungsklassen mit bedarfsgerechten Filterkombinationen als Lösung an. Dank ihrer erstklassigen Eigenschaft werden die H14-Hochleistungsfilter selbst in Operationssälen zur Reinluftherstellung sowie in vergleichbar hygienesensiblen Bereichen eingesetzt. Beste Voraussetzungen, um auch bei Ihnen zu Hause das Infektionsrisiko durch eine verunreinigte Raumluft praktisch auszuschließen.

TAC-Luftreiniger mit H14-Filter – zum Kauf oder zur Miete?

Ganz gleich, ob Sie einen TAC-Luftreiniger mit H14-Hochleistungsfilter kurzfristig mieten oder für den langfristigen Einsatz kaufen möchten – die Geräte und passende Filter sind bei Trotec jederzeit ab Lager vorrätig.

  • Gerätekauf: Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns, per E-Mail an info@trotec.de oder rufen Sie uns an unter der Nummer +49 2452 962-400
  • Gerätemiete: Wenden Sie sich bitte direkt an unser Mietcenter TKL – per E-Mail an info@tkl-rent.net oder unter der Rufnummer +49 2452 962-160

Professionelle Luftbefeuchter – Markenqualität von Trotec

Die hygrostatgesteuerten Trotec-Luftbefeuchter der B-Serie und die Luftwäscher der AW-S-Serie reduzieren das Infektions- und Ansteckungsrisiko, sind wartungsarm im Betrieb und preislich attraktiv in der Anschaffung. Die wichtigsten Entscheidungskriterien für das jeweils passende Gerät sind dabei die Raumgrößen im Zusammenspiel mit der Befeuchtungsleistung. Informieren Sie sich umfassend zu allen Vorteilen, die Ihnen unser professionelles Luftqualitätsmanagement bietet. Und profitieren Sie darüber hinaus von unseren aktuellen Angebotspreisen, denn Sie erhalten in Trotec-Markenqualität:

inkl. MwSt. – jetzt im Trotec-Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*