Ratgeber Trotec: Wozu benötigt man eigentlich Luftentfeuchter?

Unser Ratgeber greift diese oft geäußerte Frage auf, denn vielen Menschen ist kaum bewusst, wie sehr das Raumklima das individuelle Wohlfühlen beeinflusst. Im Positiven wie im Negativen trägt die Luftfeuchte daran eine erhebliche Mitverantwortung. Wussten Sie beispielsweise, dass sich Schimmelpilze schon ab 70 % Luftfeuchtigkeit bilden – und Rost bereits ab 60 %? Erfahren Sie jetzt, warum Luftentfeuchter das wirksame Mittel  für ein optimales Wohlfühlklima sein können. 

Menschen fühlen sich weltweit am wohlsten innerhalb eines Klimakorridors von 20 bis 22 °C und bei 40 bis 60 % Luftfeuchtigkeit. Klimaverhältnisse außerhalb dieser Werte werden von den meisten Menschen als unangenehm empfunden. Doch allein schon die Abhängigkeit von der Jahreszeit und den klimatischen Verhältnissen im Außenbereich lässt auch das ‚Binnenklima‘ im Wohnbereich stark schwanken. Etwa an kalten Wintertagen: Dann kondensiert die Feuchtigkeit aus der Raumluft an den kalten Oberflächen der Außenwände – die nachfolgende Schimmelbildung ist jetzt nur noch eine Frage der Zeit. An warmen Sommertagen erfährt man diesen Effekt im Keller, der durch die Lage im Erdreich deutlich kälter ist als die feuchtwarme Luft die hineinströmt.

Wie Luftbefeuchter erheblich die Lebens- und Wohnqualität verbessern

Die beliebte und weit verbreitete Annahme, dass Stoßlüften die Lösung für Feuchtigkeitsprobleme sei, ist nur eingeschränkt richtig. Oftmals ist es draußen feuchter als drinnen und so gelangt durch das Lüften noch mehr Feuchtigkeit in den Raum. Und nur die wenigsten werden überhaupt die Zeit zum konsequenten Lüften finden: Im Winter sollte bis zu viermal täglich gelüftet und dabei alle Fenster für fünf bis zehn Minuten aufgehalten werden, um den Luftaustausch zu gewährleisten. Das ist für berufstätige Singles oder Paare kaum zu machen. 

Dagegen sorgen Luftentfeuchter umgehend für ein angenehm trockenes Zuhause. Wirkungsvoll verhindern sie, dass sich die in der Luft gespeicherte Feuchtigkeit an den kalten Wänden niederschlägt. Der Einsatz dieser professionellen Lösung ist besonders sinnvoll bei Schimmelbildung an den Wänden, Wasserschäden, Neubautrocknung, feuchten Wänden, muffigem Geruch, Rostbildung sowie generell bei einem schlechten und gesundheitsschädigenden Raumklima.

Warum Luftentfeuchter nicht gleich Luftentfeuchter ist

Um der Raumluft die Feuchtigkeit zu entziehen, gibt es zwei technische Verfahren: Luftentfeuchtung durch Kondensation und durch Adsorption. Auf dem Kondensationsprinzip basieren alle angebotenen Geräte, die als Kältetrockner, Kondenstrockner, Kondensationsluftentfeuchter oder auch Peltier-Entfeuchter angeboten werden. Demgegenüber stehen die Techniken zur Adsorptionstrocknung, die in elektrischen Geräten mit Warmluftregeneration Anwendung finden – den sogenannten Adsorptionsluftentfeuchtern. 

  • Adsorptionstrockner

Bei Adsorptionstrocknern wird der Luft die Feuchtigkeit mithilfe eines Trockenmittels entzogen. Das dabei entstehende Kondensat wird in einem Schlauch über eine Gebäudeöffnung nach draußen befördert. Deshalb eignen sich Adsorptionstrockner in der Regel nicht für abgeschlossene Räume.

  • Kondenstrockner

Kodenstrockner sind die meist verkauften Luftentfeuchtungsgeräte. Eine einfache Bedienung und die kostengünstige Anschaffung machen sie so attraktiv. Sie arbeiten, genau wie Kühlschränke, mit einem Kühlmittel. Die kalte Luft wird mit einem Kompressor angesaugt, kondensiert zu Wasser und tropft in einen Behälter, während trockene Warmluft austritt. Aufgrund dieser Funktionsweise eignen sie sich besonders gut für geschlossene, warme Räume, wie Bad, Küche oder Schlafzimmer.

Übrigens, für welche technische Variante Sie sich auch entscheiden: Trotec als ein führender Hersteller von Luftentfeuchtern hat selbstverständlich beide Modellreihen im Sortiment. Jedes Gerät garantiert Ihnen neben der Herstellung einer angemessenen Luftfeuchtigkeit aufgrund innovativer Filtertechniken auch eine saubere Luft. Und dank der großen Vielzahl verschiedener Trotec-Modelle finden Sie mit Leichtigkeit den genau passenden Luftentfeuchter Ihrer Wahl: Vom Leistungsvermögen bei der Entfeuchtung, über das ansprechende Design bis hin zum unschlagbar günstigen Preis. 

Welche Luftentfeuchter sich für welchen Teil der Wohnung eignen

Wohn- und Schlafzimmer, Küche und Bad – alle diese Räume besitzen unterschiedliche Größen und in jedem herrscht zudem eine verschieden hohe Luftfeuchtigkeit. Für Räume bis zu 15 m² eignen sich Luftentfeuchter mit einer Entfeuchtungsleistung von 10 Litern pro Tag, etwa der TTK 24 E aus der Komfort-Serie von Trotec. Auch für kleine fensterlose Bäder eignet sich dieser Luftentfeuchter hervorragend: Er reguliert sowohl die Luftfeuchtigkeit und hilft zugleich dabei, schneller die Wäsche zu trocknen.

Für die größeren Wohn- und Schlafräume bis zu 25 m² empfehlen sich Luftentfeuchter mit einer Entfeuchtungsleistung von rund 14 Litern pro Tag, als Beispiel sei hier der TTK 40 E genannt. Doch ganz gleich, wie groß die Räumlichkeiten bei Ihnen zu Hause oder auch im Büro ausfallen, Sie finden stets bei unserer Komfort-Serie den entsprechenden passenden Luftentfeuchter.   

Sie möchten mehr erfahren über die Trotec-Luftentfeuchter der TTK-Serie?

Am besten, Sie werfen gleich einmal einen Blick auf unser ebenso umfangreiches wie bewährtes Sortiment an Luftentfeuchtern aus der TTK-Komfort-Serie. Natürlich wie immer zu gewohnt unschlagbar günstigen Angebotspreisen – jetzt im Trotec-Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*