Praxiswissen Trotec: Was bei Atemschutzmasken beachtet werden sollte

 Derzeit wird heftig darüber diskutiert, ob das allgemeine Tragen von Atemschutzmasken außer Haus die Infektionsrisiken sinnvoll eindämmen kann. Das Tragen einer Schutzmaske in der Öffentlichkeit wird keine Pflicht. Allerdings empfehlen Bund und Länder eine Schutzmaske zu tragen, insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen. Wer hierbei mitreden möchte, sollte sich vorab mit den Basis-Informationen rund um das Funktionieren von Atemschutzmasken vertraut machen. Gibt es verschiedene Typen von Schutzmasken und wenn ja, welche sind das? Was sind die gravierenden Unterschiede zwischen Mund-Nasen-Schutz (MNS) und einer partikelfiltrierenden Halbmaske? Sollte man Gesichtsmasken selbst herstellen oder selbst nähen?

Maske ist nicht gleich Maske. Das haben wir in der allgemeinen Diskussion schon gelernt. Doch was für eine komplexe Angelegenheit eine Atemschutzmaske tatsächlich ist, lehrt ein Blick in die Unterlagen, welche die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (baua) zur Verfügung stellt. So umfasst etwa bereits die Spezifikation der möglichen Schutzausrüstungen insgesamt 8 verschiedene Typen. Danach folgen Unterscheidungen in der Bedeutung für den Träger oder für Beteiligte, bei den Einsatzzielen und bei der Wiederaufbereitung sowie zu Tätigkeiten an Patienten ohne bzw. mit Covid-19-Verdacht. Wir schlagen für Sie die Schneisen durch dieses Dickicht an behördlichen Verordnungen:

Was unterscheidet den Mund-Nasen-Schutz von einer partikelfiltrierenden Halbmaske?

Der Mund-Nasen-Schutz (MNS) wird auch als Operationsmaske/OP-Maske oder als chirurgische Maske bezeichnet. Der MNS ist kein Atemschutz, sondern verringert in erster Linie, dass potenziell infektiöse Speichel- oder Schleimtröpfchen des Trägers in die Umgebung gelangen. Die dünnen Masken bestehen aus einer zwischen zwei Stoffschichten eingebetteten Filterschicht. Da der MNS nicht dicht anliegt, schützt er nicht ausreichend vor einer luftgetragenen Infektion. Mund und Nase des Trägers können allerdings durch die Maske vor Berührungen durch kontaminierte Hände geschützt werden.

 

Mund-Nasen-Schutz

 

Die partikelfiltrierende Halbmaske (filtering face piece, FFP) schützt vor festen oder flüssigen Aerosolen. Je nach Rückhaltevermögen des Partikelfilters wird die FFP-Maske verschieden genormt und in die Geräteklassen FFP1, FFP2 und FFP3 kategorisiert. Masken der Klasse FFP2 oder höher sind der geeignete Schutz vor infektiösen Aerosolen, einschließlich Viren. Vorausgesetzt, sie sitzen dicht!

 

partikelfiltrierende Halbmaske

 

Welche Atemschutzmasken schützen vor SARS-CoV-2?

Die partikelfiltrierenden Halbmasken werden, unterschieden nach ihrem jeweiligen Rückhaltevermögen, in die drei Geräteklassen FFP1, FFP2 und FFP3 unterteilt. Masken ab der Klasse FFP2 schützen vor CMR-Stoffen (Stoffe, die carzinogen, mutagen, reproduktionstoxisch sind) und radioaktiven Stoffen sowie luftgetragenen biologischen Arbeitsstoffen mit der Einstufung in Risikogruppe III.

Die dem deutschen Bundesgesundheitsministerium vergleichbare US-Behörde NIOSH (National Institute for Occupational Safety and Health) hat zu den partikelfiltrierenden Halbmasken vergleichbare Standards wie die deutschen Geräteklasse definiert. Auch die US-Behörde unterscheidet nach jeweiligen Rückhaltevermögen und bezeichnet die Geräteklassen mit den Buchstaben N, R und P.

Hinsichtlich der Vergleichbarkeit des Filterrückhaltevermögens der FFP2-Masken nach der europäischen Norm und den US-amerikanischen N95-Masken ist von nahezu identischer Leistung auszugehen.

Kann ich medizinische Gesichtsmasken (Mund-Nase-Schutz, MNS) selbst herstellen oder selbst nähen?

In der aktuellen Diskussion schält sich zurzeit das Hauptargument heraus, jede Maske sei besser als keine Maske. Demzufolge finden sich im Internet zahlreiche Muster zum Selbstnähen von Gesichtsmasken. Wichtig ist, sich erstens klarzumachen: Eine durchfeuchtete Maske schützt niemanden mehr, sondern erhöht das Infektionsrisiko. Und zweitens: Lohnt sich bei dem dringend notwendigen Wechsel nach Durchfeuchtung wirklich das selber Nähen?

MNS und selbsthergestellte Gesichtsmasken sind kein Atemschutz!

Bitte beachten Sie, dass MNS wie auch selbsthergestellte Masken nicht dicht anliegen und die dafür verwendeten Materialien nicht die Anforderungen an die Schutzleistung von persönlicher Schutzausrüstung erfüllen.

Vorsicht vor einem falschen Sicherheitsgefühl!

Das Tragen eines MNS sollte auf keinen Fall dazu führen, dass Abstandsregeln nicht mehr eingehalten oder die Händehygiene nicht mehr umgesetzt wird.

Schutz der Anderen

Mund und Nase des Trägers können allerdings durch MNS und voraussichtlich auch durch selbsthergestellte Masken vor Berührungen durch kontaminierte Hände geschützt werden. Selbsthergestellte Gesichtsmasken können im besten Fall wie MNS wirken und in erster Linie das Risiko verringern, dass (potentiell infektiöse) Speichel-/Schleimtröpfchen des Trägers in die Umgebung gelangen.

Medizinisch verwendbare Einweg-Mund-Nasen-Maske jetzt bei uns erhältlich

In einigen Ländern, wie Österreich gilt schon die Maskenpflicht beim Einkaufen. Als erste deutsche Stadt hatte jedoch das thüringische Jena eine Maskenpflicht in Supermärkten, im öffentlichen Nahverkehr und Gebäuden mit Publikumsverkehr verabschiedet. Andere Kommunen in Thüringen planen vergleichbare Schritte. Auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sieht für den Freistaat eine Maskenpflicht als „hochwahrscheinlich“ an.

Trotec takes care: Medizinisch verwendbare Gesichtsmasken 

Update: 30. April 2010 – Wichtiger Hinweis zu gefälschten Masken!

Wirkungslose und zum Teil gefährliche Fake-Masken überschwemmen den Markt! Achten Sie auf zertifizierte Qualität zum Schutz Ihrer Gesundheit

Der europäische Markt wird aktuell von nahezu nutzlosen und mitunter für den Träger gefährlichen FFP2-, KN95- und Mund-Nasen-Schutzmasken geflutet. Derartige Masken werden teils unter hygienisch katastrophalen Umständen produziert und oftmals wird das elementare Filtervlies durch einfaches Filterpapier ersetzt. Prüfen lässt sich die Filterqualität, der Atemwiderstand sowie der mikrobiologische Zustand (Hygiene) durch den Laien nicht! Nur bei  einfachen Mund-Nase-Masken kann man mit einem 4-Punkte-Fakecheck – den wir hier für Sie dokumentiert haben – zumindest eine minderwertige und damit gefährliche Maske mit Papiervlies als Filter erkennen.

  • Passform
  • Wassertest
  • Filterschichtentest
  • Feuertest

Eine ausführliche Erläuterung zu diesen Punkten liefert unser Video

Als ein in Deutschland marktführendes Unternehmen in der Produktion und dem Vertrieb von Hochleistungs-Luftreinigern mit HEPA-Schwebstofffiltern, die selbst in medizinischen Reinräumen (beispielsweise in OP-Sälen) zum Einsatz kommen, kennt Trotec die Anforderungen an qualitativ hochwertige Filtermaterialien bestens. Alle von uns angebotenen Filterprodukte, inklusive unserer hochwertigen medizinisch verwendbaren Gesichtsmasken im 50er Pack, wurden von unabhängigen, akkreditierten Instituten in Europa auf ihre Wirksamkeit geprüft und bieten neben einer optimalen Filterleistung auch den in der medizinischen Norm geforderten richtigen Atemwiederstand. Gerne senden wir Ihnen bei Interesse die Prüfungsergebnisse zu! Jede bei uns in Heinsberg ankommende Lieferung wird in unserem akkreditierten Labor stichprobenartig geprüft. Denn nichts ist für uns wichtiger als Ihre Gesundheit. Bitte beachten sie: Es handelt sich hierbei um einen Hygieneartikel, der aus Gründen des Gesundheitsschutzes und der Hygiene versiegelt ist und nach dem Öffnen der Versiegelung nicht mehr zur Rückgabe geeignet ist.

Spezielle Webseite zu Corona Pandemie Lösungen für die Bereiche Prävention, Protektion, Desinfektion, Dekontamination und Detektion eingerichtet

Aufgrund der vielen nationalen und internationalen Anfragen haben wir von TROTEC eine eigene Webseite erstellt auf der technisch wirksame und ökonomisch sinnvolle Produkte zur Vermeidung, Verminderung und Bekämpfung von Infektionsrisiken und -auswirkungen bei Pandemien übersichtlich zusammengefasst dargestellt werden.

Denn als internationaler agierendes Unternehmen in der mobilen und stationären Klimaoptimierung, Klimakonditionierung und Luftbehandlung bieten auch wir im Kampf gegen Pandemien 25 jähriges Know How eines Marktführers sowie innovative technische Lösungen. Ob Prävention durch Luftbefeuchtung, Protektion durch Masken, Sichtschutzwände oder Abschirmzelte, Dekontamination mit Ozon oder Heißluft, hygienische Schwebstoff-Viren-Luftfilterung oder Detektion von temperaturauffälligen Personen: wir haben nicht nur die professionellen Produkte, sondern auch die passende Messtechnik zur Bedarfsermittlung, Analyse und Erfolgskontrolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*