NEU Peltier-Luftentfeuchter der TTP-E-Serie

Ein Peltier-Luftentfeuchter der TTP-E-Serie funktioniert überall dort, wo eine Steckdose in der Nähe ist. Einfach einstecken, einschalten und schon startet der Trocknungsprozess. Aufgrund ihres geringen Platzbedarfes und verhältnismäßig kleinen Aktionsradius eigenen sich diese Komfort-Luftentfeuchter bestens zur Trockenhaltung von kleinen und beheizten, aber schlecht zu lüftenden Räumlichkeiten wie etwa Kleider- und Schuhschränken, Lebensmittel-Vorratskammern oder kleinen fensterlosen Sanitäreinrichtungen.

Mit den ultrakompakten Peltier-Luftentfeuchtern TTP 1 E und TTP 2 E lässt sich auf kleinstem Raum ein überzeugendes Ergebnis erzielen. Denn die beiden nehmen jeweils nur etwa 2/3 des Platzes eines Schuhkartons ein – sind aber im Gegensatz zu diesem mit einer innovativen thermoelektrischen Technik ausgerüstet, die allzeit trockene Verhältnisse verspricht. Mini-Luftentfeuchter befreien Sie von feuchter, muffiger Raumluft und machen das Atmen zum Genuss. Die beiden Mini-Luftentfeuchter unterscheiden sich übrigens nur in ihrer Farbgebung – technisch sind sie baugleich und halten mit einer Entfeuchtungsleistung von rund 220 ml täglich kleinere Räume bis 5 m² Fläche zuverlässig trocken. Das schlicht-elegante Design fügt sich in jedes Wohn- und Arbeitsumfeld ein.

Mit seiner Entfeuchtungsleistung von 300 ml täglich hält der TTP 5 E kleinere Räume bis 6 m² Fläche, wie etwa Kleider- und Schuhschränke oder Lebensmittel-Vorratskammern, verlässlich trocken. Gerade an diesen sensiblen Feuchtestellen in der Wohnung, genauso wie in kleinen fensterlosen Sanitärräumen, befreit der Luftentfeuchter die Luft von überschüssiger Feuchtigkeit, verringert den Schwitzwasserniederschlag und verhindert so die Schimmelbildung.

So funktioniert’s

Auch bei diesem Entfeuchtertyp muss im Geräteinneren eine kalte Oberfläche erzeugt werden, deren Temperatur unter dem Taupunkt der Luft liegt – denn nur so kann das Wasser der Luftfeuchte daran kondensieren. Dazu dient das namensgebende Peltier-Element, ein kompakter thermoelektrischer Wandler, der bei Stromdurchfluss bewirkt, dass die eine Elementseite sehr heiß und die andere Seite sehr kalt wird.

Über ein Gebläse wird nun die Raumluft angesaugt und an der kalten Seite des Peltier-Elements vorbeigeführt. Hier kühlt die Luft unter ihren Taupunkt ab, ihre Feuchte kondensiert und tropft in einen Auffangbehälter. Anschließend wird die trockene Luft an der heißen Elementseite vorbeigeführt, nimmt dort deren Wärme auf und strömt als warme Trockenluft wieder in den Raum zurück.

Weitere praktische Informationen zum Thema Luftentfeuchtung, wie Geräteunterschiede, Funktionsweisen und Einsatzmöglichkeiten finden Sie hier.

Weil ihr Betrieb nicht nur energieeffizient optimiert ist, sondern zudem auch noch dank des Peltier-Elementes flüsterleise erfolgt, stören die Geräte keinesfalls die Nachtruhe. Darüber hinaus punkten die TTP-E-Geräte im Entfeuchtungsbetrieb mit ihrer einfachen Handhabung: Stecker ins Stromnetz einstecken, anschalten und fertig. Eine LED zeigt gut erkennbar, ob das Gerät im Betrieb ist und ob der Wassertank geleert werden muss. Jedes Gerät arbeitet solange, bis ein Sensor erkennt, dass der Wasserbehälter voll ist, dann schaltet es sich automatisch ab. Sobald der Auffangbehälter geleert wurde, wird der Betrieb automatisch wieder fortgesetzt.

Peltier-Luftentfeuchter der TTP-E-Serie – innovative Trockner-Technik für kleinere Räume

Bestellen Sie am besten noch heute

inkl. MwSt. – jetzt im Trotec-Shop!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*