Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Seminar Thermografie im Bauwesen

Die Thermografie bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Die Bereiche Gebäudethermografie, zerstörungsfreie Leckageortung, Elektro- oder Schaltschrankthermografie und Photovoltaik stellen dabei nur eine Auswahl der vielfältigen Nutzungsbereiche der Infrarotthermografie dar.

Darüber hinaus können mit dieser Technik auf einfache und sehr effiziente Art und Weise z.B. Wärmebrücken in der Gebäudehülle aufgedeckt werden. Mit einer modernen Thermografiekamera können die Oberflächentemperaturen an Fassade und Einbauelementen, wie beispielsweise Fenstern, berührungslos gemessen und im Thermogramm für das menschliche Auge sichtbar gemacht werden. So kann man sehr schnell erkennen, ob und wo am Gebäude unnötig viel Wärme verloren geht. Damit leistet die Thermografie einen bedeutenden Beitrag zum Thema Energieeffizienz.

Gerade die jetzt anstehende kalte Jahreszeit bietet sich für die thermografische Gebäudeuntersuchung an, da dabei eine möglichst große Temperaturdifferenz zwischen Innen- und Außentemperatur notwendig ist.

Aber auch im Neubaubereich kommt die Thermografie regelmäßig zum Einsatz: Moderne Neubauten werden meist mittels einer Luftdichtigkeitsmessung überprüft. Dabei wird im Gebäude ein Unterdruck erzeugt. Sollte die Gebäudehülle Luftundichtigkeiten aufweisen, so würde nun an den betreffenden Stellen kalte Außenluft ins Gebäude hinein strömen. Angrenzende Bauteiloberflächen werden nun von der kalten Außenluft etwas abgekühlt, was auf dem Infrarotbild dann sichtbar wird.

Diese vielfältigen Einsatzmöglichkeiten lassen sich aber nur dann umsetzen, wenn man die Grundregeln der Infrarotthermografie kennt. So sollten Sie beispielsweise wissen, welche Parameter an der Kamera wie eingestellt werden müssen, und im Anschluss an die Messung natürlich auch die Bedienung der dazugehörigen Dokumentationssoftware beherrschen. Denn die vielfältigen Funktionen und Einstellungen einer professionellen Infrarot-Kamera können auf den ersten Blick ganz schön kompliziert erscheinen.

Genau bei diesen Grundlagen können wir mit unserem Seminar „Thermografie im Bauwesen“ helfen.

In diesem Seminar stellen wir die relevanten Messgeräte und ihre Funktionsweisen vor und erläutern Grundbegriffe wie Emissionsgrad, Reflektion, Level und Span. Weiterhin erklären wir die Bedienung der Thermografiekamera an sich und bieten eine Einführung in die Nutzung von verschiedenem Zubehör. Der Umgang mit der Auswertungssoftware sowie die Erstellung von professionellen Berichten werden ebenfalls thematisiert. Zu guter Letzt bekommen Sie in diesem Seminar auch viele nützliche Tipps zur Vermeidung typischer Fehler bei der Bedienung einer Thermografiekamera.

Thermografie im Bauwesen: Melden Sie sich jetzt an und machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die Thermografie-Hochsaison!

Alle Termine dazu finden Sie hier…

Jochem Weingartz

Leiter der Trotec Akademie

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/thermografie-im-bauwesen-bereiten-auch-sie-sich-auf-die-saison-vor/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de