Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

LD6000 Lecksuche

Arbeitsschutz wird in allen Unternehmen groß geschrieben. Neben der Einhaltung bestimmter Regelwerke ist die richtige Schutzausrüstung ein großer Bestandteil des Arbeitsschutzes. Sie als Verantwortlicher müssen stets ein Auge darauf haben, dass die Schutzausrüstung komplett und greifbar für die Mitarbeiter ist. Der einwandfreie Zustand ist oberstes Gebot. Gehen Sie daher auf Nummer sicher und lassen Sie Schutzanzüge regelmäßig auf ihre Dichtheit prüfen.

Mit dem Messgerät LD6000 von Trotec sind Sie hundertprozentig auf der sicheren Seite.

Sind alle noch dicht?

Ein Schutzanzug muss dicht sein. Und zwar hundertprozentig. Denn davon kann Leben abhängen. Gibt es nur eine einzige Schwachstelle – und mag diese noch so klein sein – droht eine große Gefahr für den Mitarbeiter. Im Umgang mit bestimmten Chemikalien ist das Tragen eines Schutzanzugs ein Muss. Und mehr noch im Einsatz zur Bekämpfung von Epidemien! Auf jeden Fall muss ein Schutzanzug akribisch geprüft und für dicht befunden worden sein, bevor er eingesetzt wird. Es gibt kein Zurück mehr, sind erst Bakterien, Viren oder gefährliche Stoffe durch das Material gedrungen. Effektiv, prompt und absolut zuverlässig sollte jeder Sicherheitscheck ablaufen. Dabei gehen wir Ihnen zur Hand – mit dem Kombi-Detektor LD6000 aus dem Trotec-Messgeräte-Programm.

Ein Profi aus der Leckageortung

Ursprünglich ist das Kombi-Messgerät LD6000 zur Ortung feiner und feinster Leckagen unter anderem bei Rohrleitungen entwickelt worden. Das Prinzip ist denkbar einfach und dabei höchst effektiv: Ein Gasgemisch aus Wasserstoff und Stickstoff wird in den Schutzanzug eingebracht. Dabei muss einmal gesagt sein, dass Wasserstoff nicht nur das effektivste, sondern auch das preiswerteste aller Spurengase ist. Und ist es mit Stickstoff verdünnt, ist es zudem noch vollkommen sicher. Das Spurengasgemisch dringt durch die undichten Stellen und wird sofort von hochsensiblen Sensoren aufgespürt. Das Messgerät warnt Sie mit akustischen Tönen, und Sie wissen sofort, dass mit diesem Anzug etwas nicht stimmt. Das Messgerät LD6000 ist deshalb so sicher und zuverlässig, weil der Detektor bei der Dichtigkeitsprüfung extrem schnell auf das Gasgemisch reagiert. In weniger als einer Sekunde haben die Sensoren das austretende Prüfgas entdeckt und schlagen Alarm.

Ein zusätzlicher Vorteil: Der Kombi-Detektor LD6000 ist nicht nur für den Einsatz mit Spurengas geeignet, sondern arbeitet gleichzeitig auch mit der Analyse von Schallwellen und ist damit auch Profi in der akustischen Lecksuche. Das Messgerät ist dank seines hochwertigen Aluminiumgehäuses staub- und spritzwassergeschützt. Es ist handlich und wiegt gerade einmal ein Kilogramm. Deshalb ist der LD6000 auch bestens für den mobilen Einsatz auf Schiffen oder im Feld geeignet. Sichern Sie sich jetzt Ihren eigenen Kombi-Detektor LD6000 von Trotec – zu einem unschlagbar günstigem Preis.

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/sind-alle-noch-dicht/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de