Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Gerade in der kalten Jahreszeit wächst die Gefahr von Schimmelbildung an kalten Wandoberflächen – etwa in den Ecken schwach oder gar nicht beheizter Räume. Neben dem richtigen Heizen und Lüften empfiehlt sich deshalb, auch die Raumklimadaten, also die Raumlufttemperatur und die Raumluftfeuchte, mit einem einfachen Messgerät wie dem Thermohygrometer zu kontrollieren. So können Sie bei zu hoher Luftfeuchte schnell durch verstärktes Lüften gegensteuern – und vermeiden bereits im Ansatz eine gesundheitsgefährdende Schimmelbildung.

Nach Ansicht von Experten sollte die Luftfeuchtigkeit im Haus nur zwischen 40 und 60 Prozent betragen. Der Bundesverband Schimmelpilzsanierung empfiehlt sogar, im Winter bei geringen Außentemperaturen weniger als 50 Prozent Luftfeuchte einzuhalten. 40 Prozent seien hier gefordert, um dem Winterproblem schwarzer Schimmel eine kalte Schulter zu zeigen. Doch um die aktuelle Luftfeuchte zweifelsfrei ermitteln zu können, bedarf es eines Messgerätes wie dem Hygrometer.

Was muss ein gutes Hygrometer leisten?

Der Bundesverband Schimmelpilzsanierung führte vor kurzem einen Test unter digitalen und analogen Hygrometern durch. Dabei stellten die Experten fest, dass alle digitalen Geräte, die Raumklimawerte mit mindestens ausreichender, teils sehr guter Genauigkeit erfassen und anzeigen und somit ohne Bedenken dem Verbraucher empfohlen werden können. Übrigens nahezu unabhängig von ihrem Preis. Anders dagegen sieht es bei den analogen Hygrometern aus. Bei den analogen Geräten waren die Abweichungen erheblich – diese Geräte zeigten Differenzen von 10,4 bis 17,6 % relativer Feuchte. Fazit der Prüfer: Analoge Geräte in der unteren Preisklasse sind teilweise sehr ungenau und müssen regelmäßig kalibriert werden – soweit sie überhaupt kalibrierbar sind.

Was bedeutet dies für das Hygrometer zu Hause?

Dem Schimmel reicht zum dauerhaften Wachstum eine hohe Luftfeuchte von über 80 Prozent – ein Wert, der sich bei geschlossenen Fenstern im Winter leicht an den Wänden eines Raumes aufstaut. Doch machen bei einer Raumluftfeuchte von 80 Prozent Abweichungen von 10 – 17 Prozent einen erheblichen Unterschied. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie deshalb auf digitale Messgeräte setzen – so wie sie auch Trotec anbietet. Und noch ein Tipp: Bausachverständige wissen, dass, wenn in der Raummitte 24 Grad und eine relative Luftfeuchte von 60 Prozent herrschen, dies an den kalten Außenwänden des Zimmers nur etwa 20 Grad bedeuten und darüber hinaus eine höhere Luftfeuchte!

Vier Empfehlungen aus dem Hause Trotec

Orientieren Sie sich doch selbst über die relative Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen. Ganz einfach gelingt Ihnen dies mit einem Thermohygrometer von Trotec. Auch bei diesen Messgeräten bieten wir Ihnen eine umfassende Auswahl – etwa die Thermohygrometer BC06, BC21, BZ05 sowie den BZ25 CO2-Luftqualitätsmonitor. Jedes der Geräte misst präzise die beiden bestimmenden Faktoren für Ihr persönliches Wohlfühlklima – die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit. Und einige können sogar noch einiges mehr …

Ob Klimamessung in Wohn-, Büro- und Lagerräumen, in Laboratorien oder im Bereich von Landwirtschaft und Floristik – durch die Kombination aus einfachster Einhand-Bedienung und präziser Messtechnik liefert das BC06 in Sekundenschnelle genaue Messwerte von Temperatur und relativer Luftfeuchte der Umgebungsluft.

Eine hochwertige Sensorik und zahlreiche Messfunktionen machen das BC21 zum idealen Klimamessgerät für Haushalt, Hobby oder Werkstatt. Es ermöglicht die Messung vielfältiger Klimadaten mit nur einem Gerät, wie zum Beispiel die relative Luftfeuchte oder die Lufttemperatur.

Auf den ersten Blick wirkt das BZ05 wie ein moderner Wecker. Das ist es auch. Doch in dem kleinen Gerät steckt noch mehr als Datums- und Uhrzeitanzeige sowie Weckfunktion: Es misst permanent Temperatur und Luftfeuchtigkeit — praktisch, besonders für Wetterfühlige.

Der CO2-Luftqualitätsmonitor BZ25 misst die Raumtemperatur und relative Luftfeuchtigkeit und zeigt diese mit dem CO2-Wert auf dem gut ablesbaren Display an. Er misst im 2-Sekunden-Takt den CO2-Gehalt in der Raumluft. Ein Indikator hilft bei der Orientierung – ist dieser Wert schon kritisch? Dann heißt es: Fenster auf und Lüften!

Thermohygrometer von Trotec – erkennen die Schimmelgefahr

Bestellen Sie am besten noch heute zu unserem aktuellen Angebotspreis

inkl. MwSt. – jetzt im Trotec-Shop!

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/schimmelgefahr-im-eigenen-zuhause-erkennen-dank-thermohygrometer/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de