Corona-Virus: Schnellbau-Zelte von Trotec reduzieren als Versorgungs- und Sanitätszelte das Infektionsrisiko

Einen Ansturm von mit dem Corona-Virus infizierten Menschen auf ihre Notaufnahmen – davor fürchten sich viele Krankenhäuser. Denn damit droht die Freisetzung von Viren im Herzen der Gesundheitsfürsorge – in den ärztlichen Behandlungsräumen. Um dieses beängstigende Szenario von vorneherein auszuschließen, verlagern immer mehr Krankenhäuser, aber auch viele Hausarzt-Praxen, den Diagnostik- und Erstversorgungsbereich nach draußen vor den Eingängen in Sanitätszelte. Die professionellen Schnellbau-Zelte von Trotec sind hierbei die erste Wahl.

Weit entfernt von dem sensiblen Notaufnahme-Bereich eines Krankenhauses erfolgt in einem solchen im Handumdrehen errichteten Schnellbau-Zelt von Trotec die Anmeldung und eine erste Diagnose potenziell infizierter Menschen. Bestätigt sich hier etwa der erste Anfangsverdacht auf eine Corona-Infektion, entscheidet der behandelnde Arzt, ob die Covid-19-Erkrankung als so schwerwiegend einzuschätzen ist, dass eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus angeraten scheint. Besteht hingegen aufgrund eines voraussichtlich harmlosen Verlaufs der Krankheit kein Aufnahmegrund, muss der Infizierte gar nicht erst die Klinik oder Arztpraxis betreten. Denn Name, Adresse und Kontaktdaten der infizierten Person werden dann dem Gesundheitsamt gemeldet, damit die Behörde Kontakt aufnehmen und die notwendigen Quarantäne-Maßnahmen einleiten kann.

Trotec-Schnellbauzelte – maximal flexibel, einfach zu desinfizieren

Der provisorische Diagnostik- und Erstversorgungsbereich in einem Schnellbau-Zelt von Trotec reduziert weitgehend die Ansteckungsgefahr im eigentlichen Krankenhaus oder in der Arztpraxis, die durch den ungeregelten Zustrom potenziell infizierter Personen sonst unweigerlich droht. Darüber hinaus werden so auch unnötige Kontakte mit weiteren Personen vermieden.
Schneller und günstiger als mit den Schnellbau-Zelten von Trotec lässt sich der mobile Einsatz vor Ort, ob im Freien oder in einer Halle, kaum realisieren. Alle Trotec-Zelte überzeugen durch ihre ultraschnelle Einsetzbarkeit und hohe Flexibilität. Aufgrund ihrer durchdachten Funktionalität können sie einfach gereinigt und desinfiziert werden. Die Zelte gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen und sie sind ohne zusätzliche Hilfsmittel oder Spezialtransporter im Handumdrehen auf- und abgebaut. Ein großer Vorteil insbesondere für mobile Abstrich-Stationen, die oft nur wenige Stunden an einem Ort sind.

Alle Vorteile der Trotec-Schnellbauzelte auf einen Blick:

  • Ultramobil und überall in Sekundenschnelle einsetzbar
  • Einfach und leicht auch im aufgebauten Zustand zu versetzen
  • Aus robustem Kunststoffmaterial gefertigt und bestens verarbeitet
  • Handlich, leicht und dabei widerstandsfähig
  • Einfach zu reinigen und zu desinfizieren
  • In verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich
  • ‚Plug & Play‘-Befestigungssysteme für jeden Indoor- und Outdoor-Einsatzort
  • Ohne loses Gestänge

Die Profi-Zelte sind vielfältig einsetzbar

Darüber hinaus gibt es vielfältige weitere Einsatzmöglichkeiten unserer Schnellbau-Zelte: als Infektionsschleusen und Wartebereiche für mutmaßlich mit dem Corona-Virus infizierte Personen sind die Profi-Zelte ebenso einsetzbar wie als Untersuchungszentren, Drive-in-Testzentren und Corona-Abstrichzentren bis hin zu Isolierstationen.

Mögliche Einsatzbereiche der Trotec-Schnellbauzelte

  • Mobile Corona-Test-Station
  • Mobile Sanitäts-Stationen
  • Drive-in- und Drive-through-Lösungen
  • Wartezelt für Corona-Verdachtsfälle
  • Versorgungszelt/Sanitätszelt
  • Abschirmzelt in Behelfs-Lazaretten, Turnhallen oder Kasernen
  • Mobiles Isolationszelt innerhalb eines Großraum-Lazaretts
  • Teststationen für Personen kritischer Infrastrukturen (KRITIS)
  • Provisorische Abstricheinrichtungen

Trotec-Schnellbauzelte – mit TAC-Luftreiniger und H14-Virenfilter (HEPA) sowie mit Heizgeräten und Klimageräten

Zeltlösungen von Trotec ermöglichen mobile Corona-Test-Stationen, virenfreie Isolationsbereiche und hygienisch optimale Verhältnisse in der Patientenversorgung. So bietet Trotec auch Abschirm- bzw. Behandlungszelte mit Luftreiniger und H14-Virenfilter (HEPA) an. Professionelle TAC-Luftreiniger mit H14-Schwebstofffilter erzeugen im Zelt eine differente Druckatmosphäre (je nach Anforderung Über- oder Unterdruckatmosphäre), die wichtig ist, um einerseits das Eindringen von Viren innerhalb des Zeltes zu verhindern und zugleich den Anteil luftgetragener Viren im Zelt auf ein Minimum abzusenken, im Optimalfall auf Null. Neben der Möglichkeit der Luftreinigung können die Zelte ebenso klimatisiert oder beheizt werden und bei Bedarf liefert Trotec auch direkt die dafür notwendigen Luftreiniger und Heizgeräte in Form mobiler Klimageräte, Ölheizer oder Heizzentralen mit. Gerne beraten wir Sie persönlich!

Professionelles Krisenmanagement – unterstützt von Trotec aus Heinsberg

Speziell für Unterstützungsanfragen von Kommunen, Behörden und Krankenhäusern hat Trotec ein Beratungsteam für alle Fragen rund um das Thema Corona-Virus eingerichtet. Als ein in Heinsberg ansässiges Unternehmen wissen wir um die aktuellen Probleme in der Gesundheitsvorsorge und -versorgung und stellen effektive Lösungen zur Verfügung. Unsere diesbezügliche umfassende Expertise teilen wir sehr gerne mit Ihnen.

Sie erreichen unser Beratungsteam Montag bis Freitag von 08.00 – 17.00 Uhr unter der Rufnummer +49 2452 962-400. Ebenso erreichen Sie unser Team unter der Mailadresse info@trotec.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*