Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Luftentfeuchter in der SattelkammerReiten ist mit vielen Klischees verbunden: Alle Mädchen möchten ein Pony haben, lesen Black Beauty und träumen von Schleifen, die sie bei Turnieren gewinnen. Oder aber man sieht direkt den Hochadel vor sich, wie er in Ascot mit großen Hüten auf dem Kopf das Pferderennen verfolgt, oder den einsamen Cowboy einer bekannten Zigaretten-Werbung, wie er durch die Prärie reitet… Trotz – oder wahrscheinlich wegen – all dieser Klischees ist Reiten oder Pferdesport von jeher ein sehr beliebtes Hobby. Was aber wohl wirklich der Wahrheit entspricht ist, dass Reiten ein sehr zeit- und auch kostenaufwändiges Hobby ist!

Eins der wichtigsten Dinge, ohne die ein Reiter heutzutage nicht auskommt, ist ein Sattel. Aber Sattel ist nicht gleich Sattel! Den passenden Sattel für das Pferd und auch die bevorzugte Sportart zu finden ist eine Wissenschaft für sich, wie mir scheint. Aber eines wird mir ziemlich schnell klar: So ein Sattel aus feinem Leder, womöglich noch mit tollen Silberverzierungen und Schnallen, zum Beispiel fürs Westernreiten, kann gut und gerne mal ein paar Tausend Euro kosten!

Diese Sättel werden dann aber oft in zugigen, unbeheizten und leicht zugänglichen Sattelkammern aufbewahrt, wo nicht nur Diebe ein leichtes Spiel haben, sondern auch Feuchtigkeit und Schimmel. Ein muffiger Geruch und Stockflecken sind ein Anzeichen für zu feuchte Luft. Ab ca. 60 % Luftfeuchtigkeit fangen die Metallteile der Sättel an zu rosten, bei ca. 70 % kann das feine Leder der Sättel anfangen zu schimmeln. Sollte hingegen die Luftfeuchtigkeit zu niedrig sein, wird das Leder schnell spröde und rissig.

Die Luftfeuchtigkeit im Pferdestall liegt jedoch in der Regel zwischen 60 und 80%, was einer eher hohen Luftfeuchtigkeit entspricht. Außerdem wird die Luft im Pferdestall durch die Körperwärme, die Atmung und die Ausscheidungen der Pferde noch zusätzlich erwärmt. Diese Kombination birgt die Gefahr, dass sich durch Temperaturdifferenzen in nebeneinander liegenden Räumen Feuchtigkeit im kühleren Raum niederschlägt – in diesem Fall also der Sattelkammer.

Einen wertvollen Sattel will man diesen Bedingungen natürlich nicht so gerne aussetzen… Aber was tun? Einen unter Umständen 15 Kilogramm schweren Sattel möchte man nach dem Ausritt ja auch nicht wieder mit nach Hause nehmen!

Dabei kann die Lösung so einfach sein: Regulieren Sie das Raumklima in der Sattelkammer mit einem Trotec Luftentfeuchter! Er schützt Ihren wertvollen Sattel optimal vor Schimmel, Stockflecken oder Muff. Die Luftentfeuchter der TTK S-Serie eignen sich alle für den Dauerbetrieb in unbeaufsichtigten Räumen, da die Möglichkeit besteht, das Kondensat über einen Schlauch ins Abwassersystem zu leiten.

Am besten wählen Sie für die Sattelkammer ein Modell mit eingebautem Hygrostat, so können Sie die gewünschte Luftfeuchtigkeit individuell einstellen und unser Luftentfeuchter erledigt den Rest. Ein weiterer Pluspunkt, der Ihrem Sattel zu Gute kommt: Serienmäßig sind alle unsere Luftentfeuchter mit einem Raumluftfilter ausgestattet. Schädliche Keime, Pilze und Schimmelsporen werden aus der Luft gefiltert und können Ihrem Sattel keinen Schaden zufügen.

So ausgerüstet sind Ihre Sättel sicher aufgehoben – zumindest vor den Gefahren durch schlechtes Raumklima… Gegen Diebe können auch unsere Luftentfeuchter nichts anrichten, aber bei einem richtigen Pferdehof darf ein Wachhund doch sowieso nicht fehlen, oder?!

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Heim & Werkeln abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/schimmel-in-der-sattelkammer/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de