Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Nicht nur die Diskretion, sondern vor allem der Schutz vor Folgeunfällen durch Ablenkung gebietet es, bei der Erstversorgung von Unfallopfern vor Ort  einen Sichtschutz aufzustellen.

Für diese Aufgabe bietet Trotec den „VarioScreen“ an: ein System, das deutliche Vorteile gegenüber konventionellen Sichtschutzwänden bietet. Denn diese mobile Schutzwand ist zusammengefaltet sehr kompakt und lässt sich schnell aufbauen: Man öffnet die kompakte Tragetasche und entfaltet das System dann in Sekun-denschnelle. Da die 1,80 m hohe Wand aus vier flexiblen Elementen von je 1,80 Meter Breite besteht, lassen sich unterschiedliche Aufstellanordnungen realisieren – von der 7 Meter langen Schutzwand bis zum Rundum-Sichtschutz.

VarioScreen Unfallsichtschutzwand

VarioScreen Unfallsichtschutzwand

Der Polyester-Werkstoff der Sichtschutzwand lässt sich leicht reinigen, Reflexionsstreifen verbessern die Sicherheit bei Dämmerung. Für die zwei Personen, die den Sichtschutz festhalten, sind an jedem Element Handgriffe vorgesehen.

Mit diesen Eigenschaften ist der VarioScreen die ideale Bordausrüstung für Rettungsdienst und Feuerwehr: Helfer und Verletzte werden vor neugierigen Blicken geschützt und die notwendigen Erstversorgungsmaßnamen können ohne Zeitverlust und Störungen aus dem Umfeld vorgenommen werden. TROTEC stellte das System auf der Rettungsdienst-Messe „Florian“ in Sinsheim vor.

Weitere Informationen zur Unfallsichtschutzwand

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Aus der Praxis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/mobiler-sichtschutz/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de