Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

Mobile Klimageräte werden in aller Regel ohne Abluft-Schlauch abgebildet – auch auf unserer Online-Seite ‚Maschinen-Homecomfort‘. Ganz einfach, weil ein solcher Schlauch vor dem ‚Shooting‘ – der Werbeaufnahme – immer erst noch anmontiert werden müsste und er ohnehin im Gegensatz zu unseren vielseitig designten Klimageräten auch immer gleich aussieht. Doch seien Sie gewiss, dass mindestens ein Schlauch unabdingbar zu einem mobilen Monoblock-Klimagerät dazugehört. Erfahren Sie, warum das so ist …

Weltweit kühlen mobile Klimageräte, wie etwa unsere PAC-Serie, die Raumluft per leistungsstarken Kompressionskälteanlagen. Und diese generieren nach den Gesetzen der Physik gleichermaßen Kälte wie Wärme, weil ein Kältemittel durch zwei Wärmeübertrager geleitet wird – den Verflüssiger und den Verdampfer. Mittels Kompressor und Expansions­ventil setzt man das Kältemittel in diesem geschlossenen Kreislauf wechselnden Drucken aus, wodurch sich das Gas bei Verdichtung aufheizt und bei Entspannung abkühlt. Die Kälte wird am Verdampfer in den Raum geblasen – und die warme Luft  muss am Verflüssiger nach außen abgeleitet werden, da sich ansonsten die Warmluft mit der gerade abgekühlten Innenraumluft wieder mischen würde. Hierzu dient zwingend mindestens ein Abluftschlauch, der deshalb fester Lieferbestandteil jedes auf dem Markt erhältlichen mobilen Monoblock Klimagerätes ist, auch wenn nicht in jeder Einsatzabbildung direkt ersichtlich. Lassen Sie sich daher von falschen Bildern nicht in die Irre führen, sondern lieber durch Seriosität eines Markenanbieters die Technik und die Unterschiede zwischen den Geräten erklären.

Der Unterschied – mobile Klimageräte mit Ein- und Zweischlauch-Technik

Diese Bauart trifft auf die meisten PAC-Klimageräte von Trotec zu. Sämtliche Technik ist hier platzsparend im selben Gehäuse verbaut, weshalb man sie auch gerne Monoblock-Klimageräte nennt. Wird die prozessbedingte Heißluft dabei über einen zentralen Abluftschlauch via Fenster- oder Türspalt nach außen geleitet, handelt es sich um die sogenannte Einschlauch-Technik. Doch es gibt auch Monoblockgeräte mit einem zweiten Schlauch – die Zweischlauch-Technik!

  • Einschlauch-Technik

    Bedingt durch die permanente Abfuhr der Warmluft entsteht ein leichter Unterdruck, der sich aufgrund nachziehender Warmluft von außen und angrenzenden Räumen ausgleicht. Der positive Effekt ist, dass dem Raum auf diese Weise kontinuierlich Frischluft und damit Sauerstoff zugeführt wird, wobei jedoch ca. 20 bis 30% der Energie aufgrund der eingezogenen, warmen Außenluft verloren gehen. Die Klimageräte punkten vor allem durch die vorteilhafte Kombination aus leistungsstarker Kühlung, permanenter Frischluftzufuhr und einfachstem Handling. Der flexible Betrieb in verschiedenen Räumen gestaltet sich hier besonders mühelos.

  • Zweischlauch-Technik

    Genau wie bei Einschlauch-Klimageräten wird auch hier mittels Abluftschlauch die prozessbedingte Heißluft nach außen geleitet. Darüber hinaus wird dem Gerät jedoch über einen zusätzlichen zweiten Schlauch wieder gleich viel Frischluft zugeführt. Auf diese Weise ist ein druckneutraler Umluftbetrieb ohne nachziehende Warmluft von außen möglich. Das macht die Geräte zwar energetisch effizienter, doch andererseits wird dem Raum keinerlei Frischluft  zugeführt. Und statt nur einem müssen hierbei zwei Schläuche installiert werden.

AirLock-Fensterabdichtung – energetisch hochsinnvoll

Mobile Klimageräte benötigen also für den Betrieb mindestens einen, manchmal auch zwei Abluftschläuche und diese müssen meistens zur Abführung der warmen Luft am geöffneten Fenster befestigt werden. Mit den praktischen Trotec-Fensterabdichtungen AirLock 100 und AirLock 200 gelingt diese Abluftschlauchbefestigung ganz einfach und ohne Bohrungen. Die AirLock 1000 Fensterabdichtung erweitert die Einsatzmöglichkeiten dieser praktischen Zubehör-Serie um die Verwendung auch an Terrassen- und Balkontüren oder bodentiefen Fenstern. Sie erhöhen somit die Effizienz Ihres mobilen Klimagerätes, da durch den Einsatz des AirLock nur die Raumluft gekühlt werden muss und nicht noch zusätzlich einströmende Warmluft von außen – was wiederum zu einem deutlich geringeren Energieverbrauch führt. Zudem verhindern die AirLocks das Eindringen von Insekten.

Qualitätsgeräte und Zubehör vom Feinsten – zu unschlagbaren Preisen

Profitieren Sie vom besten Preis-Leistungs-Verhältnis eines führenden Markenanbieters und informieren Sie sich am besten noch heute umfassend über die große Auswahl an mobilen Klimageräten der renommierten PAC-Serie, sowie die Fenster- und Türabdichtungen unserer AirLock-Serie – jetzt im Trotec-Shop.

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC, Aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/mobile-klimageraete-ohne-schlauch-keine-kaelte/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de