Zentrale: +49 2452 962 0 Mo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
Fr.: 8:00 - 17:00 Uhr

VIEW_tro_blog_pyrometer_bp10
Ich erinnere mich noch sehr gut an meine erste eigene Wohnung. Erster Stock mit Balkon, kleinem Bad, kleiner Küche, dafür waren aber Wohn- und Schlafzimmer sehr groß. Außerdem war der Mietpreis wirklich sehr günstig und das mitten in Düsseldorf.
Kurz vor Einzug war sogar alles erneuert worden, Laminatboden war neu verlegt und überall war frisch gestrichen. Irgendwie hatte ich es auch geschafft, die anderen 20 Interessenten aus dem Rennen zu werfen und mir die Wohnung zu sichern.
Ein tolles Gefühl – bis zum ersten Winter!
Klar, die Wohnung war immer noch schön und gemütlich, aber es war unglaublich kalt. Und weil ich einen kleinen Elektroheizer hatte, schoss nicht nur meine Heizkostenrechnung, sondern auch noch die Stromrechnung in die Höhe.

Schnelle Temperaturmessungen mit dem Pyrometer BP10
Damals war ich ziemlich unbedarft und bin ohnehin kurz nach dem bitterkalten Winter ausgezogen. Ich habe dem Vermieter noch gesagt, dass der Heizkörper einfach zu klein für das große Wohnzimmer ist und dass es durch die Fenster kalt reinzieht. Aber ob er etwas daran geändert hat? Keine Ahnung.
Deshalb würde ich heute auf das Pyrometer BP10 zurückgreifen und selber auf die Suche nach energetischen Schwachstellen wie schlechten Isolierungen, Wärmebrücken und/oder anderen Defekten gehen. Dies ist jedem Mieter zu empfehlen. Denn kaum ein Vermieter wird auf das Argument „Es ist kalt in meiner Wohnung“ eingehen. Die Standardantwort hierauf wird sein: „Dann stellen Sie Ihre Heizung höher!“ Und dann wird die Rechnung noch teurer.

Schaffen Sie stichhaltige Argumente!
Mit dem Pyrometer BP10 kein Problem. Denn damit können Sie die Oberflächentemperatur sämtlicher Bauteile berührungslos und punktgenau messen. Mit dem praktischen Laserpointer können Sie außerdem den Messfleck-Mittelpunkt exakt bestimmen. Das kleine und leichte Gerät (gerade mal 82g) misst Temperaturen von -30 bis +270 °Celsius und die Ergebnisse sind auf dem beleuchteten Display gut und leicht ablesbar. Das Gerät braucht für eine Messung weniger als eine Sekunde und verfügt über eine Alarmfunktion. Es wird zusammen mit Batterien und der zugehörigen Bedienungsanleitung geliefert.
Dann haben Sie nachweisbare Ergebnisse, um auch Ihren Vermieter von Undichtigkeiten, Wärmebrücken und anderen Defekten zu überzeugen, dass beispielsweise die Kälte in Ihrer Wohnung nicht daher kommt, dass Sie zu wenig heizen. So wird der nächste Winter bei Ihnen zu Hause sicher gemütlicher und wärmer – und günstiger.

Dieser Beitrag wurde unter TROTEC abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

  • Entdecken Sie mehr …

  • Archiv

Top Keywords for http://www.trotec-blog.com/blog/trotec/hohe-heizkostenrechnungen/

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de